Memory Beta Wiki
Advertisement
MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten.png

Das Jahr 2410 ist ein Zeitpunkt der 2400er Jahre des 25. Jahrhunderts, das in mehreren Realitäten von verschiedenen Ereignissen geprägt wird.

Ereignisse[]

Primäre Realität[]

Keine Informationen

Star-Trek-Online-Quantenrealität[]

Solanae-Dyson-Sphäre-Krise[]

  • Die Vereinigte Föderation der Planeten, die Romulanische Republik und das Klingonische Imperium gründen eine Allianz, die das Primärziel hat die Undinen und die Voth aus dem Alpha-Quadranten zurückzuschlagen. Das Dyson-Oberkommando wird gegründet.[1]
  • Ein Kampf um die Solonae-Dyson-Sphäre entflammt.[1]
  • Die Unterwanderungen durch die Undinen, Spezies 8472, nehmen größtenteils ein Ende, nachdem sich überall in den hohen Positionen der Föderation und den anderen Großmächten Undinen enttarnen. Unter anderem zeigt sich, dass Doktor Eric Cooper ein Undine ist. Anschließend starten die Undinen einen Angriff auf die Erde und auf Qo'noS.[1]
  • Wenig später offenbaren sich die Iconianer, vertreten durch M'Tara, in den Hallen des Hohen Rats auf Kronos und kündigen ihre Rückkehr als Herrscher über die Galaxis an.[1]
  • Die schwerbeschädigte Sternenbasis 1 wird erneuert.[1]

Vaadwaur-Krise[]

  • Die Allianz erhält Zugriff auf die Jeonolan-Dyson-Sphäre und verlegt ihre Position in den Delta-Quadranten.[1]
  • Mit der Verbindung des Alpha- und Beta-Quadranten zum Delta-Quadranten, gründen die Parteien einen festen politischen Zusammenschluss: Die Delta-Allianz.[1]
  • Die Vaadwaur zerstören die USS Callisto.[2]
  • Die Vaadwaur greifen das Turei-System an. Die Voth eilen den Turei zur Hilfe. Gemeinsam mit Streitkräften der Allianz können die Vaadwaur zurückgeschlagen werden.[2]
  • Die Delta-Allianz beginnt mit der Unterstützung der Kobali gegen die Vaadwaur und beschützt Kobali Prime.[2]
  • Die Kobali stellen die neuen Schiffe der Samsar-Klasse in den aktiven Dienst.[2]
  • Auf Kobali Prime entdeckt die Allianz, dass die Vaadwaur Kobali Prime angreifen, da es eine ehmalige Kolonie der Vaadwaur war, auf dem sich noch zahlreiche Stasiskapseln befinden, in denen sich Vaadwaur befinden.[2]
  • Die im Jahr 2409 zerstörte Borg-Königin wird durch das Royalprotokoll wieder belebt und beginnt mit der systematischen Widereingliederung von ehemaligen Borg, die vom Kollektiv durch ihr Ableben getrennt wurden. Dazu sammelt sie Schiffe, die solche Drohnen beherbergen, bei einer Unimatrix, die jedoch von Undinen, Voth, der Delta-Allianz und der Borg-Kooperative angegriffen wird.[2]
  • Die Allianz schließt ein Bündnis mit der Borg-Kooperative und hilft ihr Borg-Drohnen aus dem Hive zu befreien.[2]
  • Die Allianz entdeckt, dass die Vaadwaur-Führer durch Neuralparasiten von den Iconianern kontrolliert werden.[2]
  • Die Delta-Allianz kann weitere Organisationen, darunter die Octanti, die Hazari, die Talaxianer und die Benthaner, für den Kampf gegen die Vaadwaur vereinen.[2]
  • Die Delta-Allianz kann im Delta-Quadranten die Vaadwaur bei Vaadwaur Prime zurückschlagen.[2]

Iconianscher Krieg[]

  • Die Iconianer beginnen den offenen Krieg und greifen Qo'noS an. Eine erste, noch temporäre, Allianz zwischen Ehrengarde, Sternenflotte und Republik-Flotte wird etabliert.[3]
  • Der Iconianische Krieg ist vollkommen entflammt und wütet im Alpha- und Beta-Quadranten.[3]
  • Sternenbasis 234 wird von den Iconianern zerstört.[3]
  • Tausende Romulaner sterben auf Neu Romulus, als die Heroldflotte den Planeten angreift.[3]
  • Auf Lae'nas III zerstören die Iconianer das Archiv der Bewahrer. Anschließend zerstört ein Dreadnought der Herolde den gesamten Planeten.[3]
  • Bei einem Angriff die Herold-Sphäre im Iconia-System wird M'Tara getötet. Zusätzlich wird fast die Hälfte der Allianzflotte zerstört.[3]
  • Die Allianz entdeckt Hinweise auf ein Überleben der Krenim. Im Kyana-System entdeckt die Allianz einige Krenim, die in einer alternativen zeitlinie leben und der Allianz Hilfe anbieten.[3]
  • Der Bau eines Schiffes der Annorax-Klasse, der KIS Annorax, beginnt, um die Geschichte zu verändern, damit der Iconianische Krieg beendet wird.[3]
  • Die Sternenflotte führt die neuen Schiffe der Alita-Klasse, Jupiter-Klasse, Hestia-Klasse, Pathfinder-Klasse, Manticor-Klasse, Yamato-Klasse und Andromeda-Klasse ein.[3]
  • Die Annorax wird fertigstellt und über der Erde eingesetzt, als die Iconianer den Planeten angreifen. Captain Kagran fliegt mithilfe des Zeitschiffes in die Vergangenheit von Iconia und möchte die Iconianer vernichten, ändert aber seine Meinung und rettet sie in der Vergangenheit, da er erkennt, dass sie ursprünglich eine friedfertige Spezies waren.[3]
  • Die Allianztruppen kehren in die Zukunft zurück. In der Gegenwart wird der Krieg durch die Rückgabe des, in der Vergangenheit verschollenen, Herzkristalls beendet.[3]

Temporaler Kalter Krieg[]

  • Kurze Zeit nach dem Ende des Iconianischen Krieges tauchen vermehrt Portale in das Spiegeluniversum auf und Admiral Leeta startet ihrerseits eine Offensive gegen das normale Universum.[4]
  • Die Tholianer können kurzzeitig den Tox Uthat in ihre Gewalt bringen und zerstören damit die Sonne des Na'kuhl-Systems. Sie sind dabei Teil eines Prädestinationsparadoxons, welches von Kal Dano ausgelöst wird, und so die Na'kuhl im 26. Jahrhundert in den Temporalen Kalten Krieges einführt.[4]
  • Der Krenimforscher Noye stielt die KIS Annorax, um Rache and er Föderation zu nehmen, die er für den Verlust seiner Frau, Claude, verantwortlich macht. Als die Allianz im Krieg darauf drängt einen temporalen Einsatz zu vollziehen, werden die Tuterianer aus der Zeitlinie entfernt und somit auch Claude.[4]
  • Noye reist von 2410 aus nach 2769, um die Temporalen Abkommen zu sabotieren. Sein Vorhaben scheitert und Noye flieht durch die Zeit. Er gibt den Tuterianern (Sphärenbauern) mit Hilfe der Annorax Zugriff auf temporale Eingriffe und Zeitreisen.[4]
  • Die Sternenflotte setzt die neuen Schiffe der Yorktown-Klasse, Endeavour-Klasse und Sojourner-Klasse ein.[4]
  • Die ersten Schiffe der neuen Jupiter-Klasse werden in Dienst gestellt.[4]

Spiegeluniversum[]

Keine Informationen

Star-Trek-Online-Spiegel-Quantenrealität[]

  • Die Iconianer des Spiegeluniversum greifen das Terranische Imperium an. Durch Einsatz von Technologie kann sich Leeta an die Spitze des Reiches schwingen und den Iconianischen Krieg beenden. Nach der Vernichtung der Iconianer steht dem Imperium die Technologie der Zukunft zur Verfügung.[3]
  • Die ersten Schiffe der Paradox-Klasse werden in den Dienst des Imperiums gestellt.[3]
  • Imperatorin Leeta greift das normale Universum an.[3]

Gestorben[]

Primäre Realität[]

Keine Informationen

Star-Trek-Online-Quantenrealität[]

  • Eric Chopper (Undine), Flüssigraum[2]
  • Gaul, Vaadwaur Prime[2]
  • M'Tara, Herold-Sphäre[3]
  • Taris, Herold-Sphäre[3]
  • Kahless (Klon), Dinasia II[3]

Spiegeluniversum[]

Keine Informationen

Star-Trek-Online-Spiegel-Quantenrealität[]

Keine Informationen

Handlungen[]

Referenzen[]

Advertisement