FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten

Die Acquisition-Klasse[1] ist eine Raumschiffsklasse der Ferengi-Allianz. Schiffe dieser Klasse sind als Frachtshuttles konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Die Raumschiffe der Acquisition-Klasse werden circa 2050 von der Ferengi-Allianz als Frachtshuttles entworfen und gebaut. Sie dienen den langwierigen Flügen zwischen den Ferengi-Kolonien, da die Ferengi zu dieser Zeit noch keine Warpkultur sind. Allerdings haben sie bereits Kontakt zu anderen Spezies hergestellt.[1]

Ferengi 22nd century starship--aft, port, top

Ulis' Schiff dockt 2151 an der Enterprise an.

Nach dem Erwerb des Warpantriebs sind es die Schiffe der Acquisition-Klasse, die damit als erstes umgebaut werden, da sie leicht umrüstbar und kostengünstig zu bauen sind. Ferengi-Händler können die Schiffe in den Werften mit Schilden oder Panzerung erstehen.[1]

2150 ist der Ferengi Ulis im Besitz eines solchen Schiffs.[3] Mit dem Schiff besucht er und seine Crew die Welt Valakis und stellt Erstkontakt zu der Prä-Warkultur her.[4] 2151 kann Ulis mit seinem Schiff durch einen Trick die Crew der Enterprise betäuben und das Schiff ausrauben. Da sich Charles Anthony Tucker III aber in der Dekontaminationskammer befindet, ist er nicht betroffen und kann das Schiff zurück erobern.[3]

Die Schiffsklasse ist noch bis ins 24. Jahrhundert aktiv. Neben dem Ferengi-Militär nutzen auch private Ferengi-Unternehmer die Klasse, oder aber auch die Ferengi-Handelsbehörde, die die Klasse als Inspektionsschiffe nutzen.[1]

Ab 2350 werden standardmäßig 12 Schiffe der Klasse auf den Stadtschiffen der Ul'ess-Klasse stationiert.[1]

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.