Fandom


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten


Alsuran-Region
Alsuran-Sektor
Kartographie
Galaxie:

Milchstraße

[1]

Quadrant:

Delta-Quadrant

[2]

Sektorgitter:

Sektorgitter M-7

[1]

Nebel:

Agrat-Mot-Nebel

[1]

Spezies:

[3]

[2]

Historisches
Zugehörigkeit:
„Raumgitter 005: Primäre Spezies: Die Zahl.“
— Seven of Nine über die Region (Quelle)

Die Alsuran-Region (Borgbezeichnung: Raumgitter 005,[2] Alsuran-Sektor[4]) ist ein Raumgitter im Sektorgitter M-7 des Delta-Quadranten. Die Region ist die Heimat verschiedener einflussreicher Spezies', darunter die Krenim, B'omar und Zahl.

BeschreibungBearbeiten

AstrometrischBearbeiten

Die Alsuran-Region ist eine weite Raumregion innerhalb des Delta-Quadranten, die etwa 57.000 Lichtjahre von der Erde entfernt liegt.[5] Die Region umfasst 24 Sektoren in der Breite und 28 Sektoren in der Länge.[2]

KrenimImperium alt

Raumgitter 005 im Jahr 2374.

Der südliche Teil des Raumgitters ist dicht bewohnt mit mehreren Planeten und Kolonien verschiedenster Spezies. Diese Region beinhaltet einen Klasse-9-Nebel und weiter südlich einen Klasse-1-Nebel. Zudem befindet sich der Agrat-Mot-Nebel in diesem Teil des Raumgitters.[1]

Neben einigen größeren Imperien und Reichen gibt es im Raumgitter 005 noch einige andere nicht in großen politischen Organisationen vereinte Systeme. Darunter fallen das Kradin-Vori-System, das Arrithea-System, das Garenor-System, das Seros-System, das Nihydron-System, das Ram-Izad-System, das Mari-System und das Tau-System.[1]

Ein weiterer Ort, der über die Jahrhunderte umstritten ist, ist der Planet Sormana.[6] Benannt ist das Raumgitter oder die Region nach den Alsuranern.[1] Im galaktischen Süden grenzt die Region an die Kotaba-Region.[7]

PolitischBearbeiten

Alsuranisches ImperiumBearbeiten

Hauptartikel: Alsuranisches Imperium

Das Alsuranische Imperium beansprucht dutzende Sektoren der Region, hält sich jedoch weites gehend aus der Politik der Region heraus.[1] Dennoch wird das Imperium spätestens im 24. Jahrhundert Ziel der Krenim, die das gesamte Imperium durch Eingriffe in den Zeitverlauf vollkommen auslöschen.[8] Später kann die Zeitlinie wieder hergestellt werden und das Imperium wird wieder in seine ursprüngliche Existenz zurückversetzt. Ein System, das der Föderation bekannt ist und innerhalb des Imperiums liegt, ist das Malkothia-System. Außerhalb der Grenzen liegen, wenige Lichtjahre entfernt, das Mawasi-System und das Rilnar-System.[1]

Borg-KollektivBearbeiten

Hauptartikel: Borg-Kollektiv

Zwar hält das Borg-Kollektiv keinerlei Systeme oder Sektoren in der Region, doch sind die Borg in der gesamten Region aktiv. In den 2350er durchquert ein Borg-Kubus die Region, der aus dem Beta-Quadranten kommt. Dieser führt unwissentlich in seinem Kielwasser die USS Raven mit sich, die die Borg einige Zeit nahe dem Raum der B'omar-Souveränität entdecken und assimilieren.[3][1] Des Weiteren führt das Borg-Kollektiv Angriffe auf die Region beheimaten Krenim aus und assimiliert einige Mitglieder dieser Spezies.[9]

B'omar-SouveränitätBearbeiten

Hauptartikel: B'omar-Souveränität
Gauman 2374

Die B'omar dominieren weite Teile der Region.

Die B'omar-Souveränität ist ein fremdenfeindliches Reich,[3] das mehr als ein Dutzend Sektoren im Raumgitter 005 beherrscht.[1] Die USS Raven durchquert in den 2350er Jahren unwissentlich den Raum der B'omar, als das Schiff von einem Borg-Kubus verfolgt wird und im System FGC-7861340 bruchlandet. Im Jahr 2374 trifft die USS Voyager auf die B'omar und verhandelt mit ihnen über die Passage durch ihren Raum. Da die fremdenfeindlichen B'omar jedoch verhindern wollen, dass das Föderationsschiff auf Militäranlagen oder Kolonien trifft, erlauben sie dem Schiff zwar den Durchflug, doch ist dieser mit großen Umwegen verbunden. Letzten Endes beschließt man den Raum der B'omar zu umfliegen.[3] Die temporalen Eingriffe von Annorax' Zeitschiff in den Jahren zwischen 2174 und 2374 haben in einer alternativen Zeitlinie Einfluss auf die Grenzen der B'omar-Souveränität. So verändert sich das Herrschaftsgebiet der Souveränität mit jedem temporalen Eingriff. Später kann die Zeitlinie wieder hergestellt werden und das Imperium wird wieder in seine ursprüngliche Existenz zurückversetzt.[8][1]

HirogenBearbeiten

Hauptartikel: Hirogen-Konföderation

Ein verhältnismäßig kleinen Teil des Raumgitters 005 beansprucht die Hirogen-Konföderation, ein lockerer Verband der jägerischen Hirogen, die im Raumgitter nach Trophäen jagen. 100.000 Jahre vor dem ersten Warpflug der Menschheit, erstreckt sich hier ein Teil des Sensorennetzwerk der Vorfahren der Hirogen, das im 24. Jahrhundert immer noch nutzbar ist.[1] Die Hirogen betreiben eine traditionelle Jagd, indem sie andere Spezies angreifen und töten, um sie anschließend als Trophäen in ihren Schiffen auszustellen.[10]

Krenim-ImperiumBearbeiten

Hauptartikel: Krenim-Imperium

Das im Raumgitter 005 beheimatete Krenim-Imperium ist eine mittelgroße Macht,[7] das bereits seit dem 22. Jahrhundert über Mittel verfügt die Zeit zu manipulieren.[2] Zentrum ihres Wirkens ist die Heimatwelt Krenna,[5] die sich im Krenim-System befindet.[1] Die Krenim liegen seit dem 22. Jahrhundert mit verschiedenen Spezies der Region im Klinsch, darunter die Zahl und die Rilnar. In jenen Jahren beginnt das Imperium mit der Entwicklung eines Zeitschiffs, das die Feinde der Krenim aus der Geschichte entfernen soll. Mit der Fertigstellung des Schiffes[8] in den Werften von Kyana Prime,[7] vernichten die Krenim schließlich die Rilnar, was jedoch selbst enorme Auswirkungen auf das Reich hat und auch etliche Krenim tötet. 200 Jahre lang sorgen die Krenim für ständige temporale Veränderungen im gesamten Raumgitter, bis die USS Voyager das Zeitschiff 2374 vernichtet und die primäre Zeitlinie wiederherstellt.[8]

GeschichteBearbeiten

Bis ins 21. JahrhundertBearbeiten

Eine der ersten Spezies', die dieses Raumgitter bereisen sind die Hirogen, die etwa 100.000 Jahre vor dem ersten Warpflug der Menschen ein großangelegtes Netzwerk mit Relaisstationen erschaffen, das sich über große Teile des Quadranten zieht. Dieses Netzwerk zieht sich von der Grenze des Beta-Quadranten bis ins Raumgitter 005 und darüber hinaus, wobei nur ein kleiner Teil des Netzwerks über den südöstlichen Teil des Raumgitters verläuft.[1]

Relaystation Hirogen

Die Hirogen erbauen ein Subraumnetzwerk.

Zudem führen einige Unterraumtunnel der Vaadwaur-Oberherrschaft in dieses Raumgitter. Bis ins 15. Jahrhundert nutzen die Vaadwaur die Tunnel, um andere Spezies zu überfallen.[1]

Bereits in den 2100ern hat die Spezies der Krenim einen hohen Technologiestand erreicht, der nicht nur den Warpantrieb, die Replikationstachnologie oder die Holographie beinhaltet, sondern auch großes Wissen um temporale Technik und die Entwicklung von Chronitontorpedos, die die Schilde eines Feindes durchdringen.[2] Zu jener Zeit befinden sich die Krenim im Krieg mit den Rilnar und haben zusätzlich andere Konflikte mit den Mawasi, Nihydron, Zahl und den Malkothianern.[8] Die Waffen der Krenim, die auf Chronitonbasis funktionieren, verbreiten Angst und Schrecken in der gesamten Region.[2]

Im frühen 21. Jahrhundert beherrschen die Krenim nicht nur weite Teile des Raumgitters, sondern auch benachbarte Raumgitter. Sie gründen dabei hunderte von Kolonien und unterdrücken zahlreiche bewohnte Planeten, die nun in ihrem Herrschaftsgebiet liegen.[5] Eine weitere Spezies, die einen großen Einfluss auf die Region nimmt, sind die Alsuraner.[1] Verhältnismäßig große Teile werden ebenfalls von den B'omar beansprucht. Sie expandieren mit ihrem Reich Richtung Krenim-Imperium,[3] jedoch vermeiden die beiden Völker größere Auseinandersetzungen.[5]

Temporaler Krieg (2174 -2374)Bearbeiten

Der Konflikt spitzt sich schließlich in den 2170ern zu, als es zu einem offenen Krieg mit den Rilnar kommt. Zu jener Zeit beschäftigt sich der Temporaltechniker Annorax mit der Möglichkeit eines Waffenschiffs, das durch gezielte temporale Eingriffe die Feinde der Krenim aus der Geschichte entfernen kann. Das Schiff kann schließlich gegen die Rilnar eingesetzt werden, was das Volk aus der Geschichte vollkommen entfernt.[8]

KyanaPrime

Ziel seit 2174: Die Wiederherstellung von Kyana Prime.

2174 kommt es auch zu kriegerischen Auseinandersetzungen mit den Ram Izad.[7] Die Auslöschung der Rilnar hat jedoch zur Folge, dass 50 Millionen Krenim sterben, da die Rilnarspezies einst ein wichtiges Genom in die DNA der Krenim eingebracht hatten. Weitere Eingriffe erfolgen, um den Fehler zu korrigieren, was jedoch dazu führt, dass die Kolonie auf Kyana Prime, Annorax Heimat, ausgelöscht wird. Im Zuge dessen stellt Annorax die Wiederherstellung des Imperiums an die zweite Stelle, will er doch seine Frau wieder in die Geschichte zurückbringen.[8] Hunderte Eingriffe werden in den kommenden 200 Jahren durch Annorax und seine Crew, die an Bord des Zeitschiffes nicht altern, durchgeführt. Dies führt zu einer Blüte des Krenim-Imperiums, das daraufhin in 5000 Parsecs 849 Planeten kontrolliert und somit sein Herrschaftsgebiet über Raumgitter 005 hinaus ausbreitet.[8]

2374 bereist die USS Voyager schließlich das Gebiet der Krenim. Als Annorax einen weiteren Eingriff unternimmt, schrumpft das Imperium auf einige wenige Sternensysteme und eine Handvoll Prä-Warpschiffe zusammen. Dies macht die Zahl zur dominierenden Spezies des gesamten Sektors.[8]

Als Annorax' seinen Fehler beheben will, löscht er die Zahl-Heimatwelt aus und erzeugt unerwartet eine Wiederherstellung des Krenim-Imperium zu 98%, was selbst seiner Crew als unglaublicher Erfolg vorkommt. Da Kyana Prime jedoch nicht wiederhergestellt wird, setzt er seine Berechnungen fort, stellt jedoch fest, dass die USS Voyager für eine Diskrepanz gesorgt hat, da sie nicht in den Delta-Quadranten gehört. Er möchte sie darauf auslöschen, kann dies jedoch aufgrund von Seven of Nines entwickelten Temporalen Schilden nicht.[2]

Immer wieder Konfrontationen mit den Krenim ausgesetzt, verbündet sich Captain Janeway schließlich Ende 2374 mit den Mawasi und Nihydron, um Annorax zu stoppen. Es gelingt ihr mithilfe der meuternden Crew von Annorax das Zeitwaffenschiff zu zerstören, was einen temporalen Eingriff verursacht, der die Eingriffe Annorax' vom 22. Jahrhundert aus aufhebt.[8]

Primäre RealitätBearbeiten

Der Kurs der USS Voyager führt 2374 durch diese Region. Dabei verhandelt Kathryn Elizabeth Janeway über einen Kurs durch den raum der B'omar. Als Seven of Nine durch ein Borgsignal in den Raum der B'omar geleitet wird, reissen die diplomatischen Beziehungen zu der fremdenfeindlichen Rasse ab und die Crew muss sich für eine Route um den Raum der B'omar entscheiden.[3]

Nach dem Ende des Temporalen Kriegs der Krenim werden die politischen Mächte in ihre ursprüngliche Ausdehnung zurückversetzt.[8] Das Krenim-Imperium ist im Jahr 2374 eine der größten Mächte, mit über 800 Welten, die sich auf 16.000 Lichtjahren verteilen.[5] In den 2370ern gelingt es den Rilnar auf dem Planeten Sormana mehr und mehr Kontrolle zu erlangen.[6]

2382 kommt es zu einem offiziellem Erstkontakt zwischen der Vereinigten Föderation der Planeten und den Nihydron, die als Historiker gelten, als die USS Voyager abrmals diese Region bewusst.[6]

[...][6]

STO-Realität (2409 - 2410)Bearbeiten

In einer Alternativen Realität, genannt STO-Realität, greift die Vaadwaur-Oberherrschaft Ziele im gesamten Raumgitter an. Dabei vernichten die heimlich von den Iconianern unterstützten Vaadwaur das gesamte Krenim-Imperium und die B'omar-Souveränität. Zahlreiche Flüchtlinge von Krenna fliehen daraufhin in benachbarte Systeme. Die Ram Izad nehmen zahlreiche Flüchtlinge der Krenim auf.[7]

Später entdeckt ein talaxianischer Händler ein Krenim-Artefakt, dass er an einen Ferengihändler namens Qwen verkauft. Die Allianz der Föderation gelangt schließlich an das Artefakt und Captain Nog wird mit der Suche der Krenim beauftragt, die als letzte Chance gegen die Iconianer dienen könnten. Im Kyana-System kann das Artefakt schließlich aktiviert und mit den Krenim Kontakt aufgenommen werden, die Kenntnis von den unterschiedlichen Zeitlinien in der Vergangenheit und der Gegenwart haben. Mithilfe der Föderation und ihren Verbündeten beschließt man den Bau eines Krenim-Zeitschiffs, um gegen die Iconianer vorzugehen.[7]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 1,13 1,14 1,15 Star Trek: Sternen-Atlasα
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 Ein Jahr Hölle, Teil Iα
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 Der schwarze Vogelα
  4. In Star Trek Onlineα können Spieler den Delta-Quadranten bereisen und eine Region besuchen die als "Alsuran-Sektor" gekennzeichnet ist. Da Sektoren jedoch standardmäßig eine Größe von 20 LJ x 20 LJ haben, kann es sich hierbei nicht um einen Standardsektor handeln. Vielmehr entspricht der im MMORG dargestellte Alsuran-Sektor von der Größe eher dem gesamten Raumgitter 005 mit einer Größe von 545 LJ x 560 LJ, also 24 x 28 Sektoren.
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 All Our Yesterdays: The Time Travel Sourcebooken
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 Star Trek Voyager Schriftzug: - [[|]]
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 7,4 7,5 Star Trek Onlineα
  8. 8,00 8,01 8,02 8,03 8,04 8,05 8,06 8,07 8,08 8,09 8,10 Ein Jahr Hölle, Teil IIα
  9. Das Vinculumα
  10. Das Tötungsspiel, Teil Iα
Übersicht über die Alsuran-Region (Raumgitter 005)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.