MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten.png

Der Archäologische Rat der Föderation ist die untergeordnete Organisationseinheit der Wissenschafts-Division der Sternenflotte. Die Mitglieder des Rats sind fast ausschließlich zivile Archäologen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Archäologische Rat der Föderation beherbergt zahlreiche archäologische Wissenschaftler, die zivil im Rat organisiert sind. Der Archäologische Rat arbeitet eng mit dem Daystrom-Institut zusammen, dessen Archäologischer Rat, als Bindeglied zwischen dem Archäologischen Rat der Föderation und er Sternenflotte dient.[2]

In den 2280ern leitet der Rat eine Ausgrabung auf Chi Rho III. Führender Wissenschaftler ist Doktor Tully. Bereits 2293 gehören die gewonnen Erkenntnisse zur Pflichtlektüre in der Akademie der Sternenflotte. Im gleichen Jahr entdeckt der Rat die Ruinen der alten Stadt ShiGral auf Vulkan.[4]

2367 befindet sich der Rat auf der USS Enterprise-D und hält dort sein jährliches Symposium ab. Das Schiff befindet sich zu dieser Zeit im Orbit von Tagus III und Jean-Luc Picard hält einen Vortrag während des Treffens.[3]

Externe Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.