FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Arret ist ein Planet im Arret-System der Trexelanischen Ausdehnung, die im Alpha-Quadranten beheimatet ist. Der Planet gehört der Klasse M an.

GeschichteBearbeiten

Herz eines ImperiumsBearbeiten

Auf dem Planeten Arret entwickeln sich zwei intelligente Spezies, die schließlich das Arret-Imperium gründen, eine hochentwickelte interstellare Großmacht, die einige Sektoren des Alpha-Quadranten beansprucht.[4] 498.000 v. Chr. bricht ein Bürgerkrieg auf dem Planeten aus, der letzten Endes zur Folge hat, dass das Imperium mitsamt den Arretianern verschwindet.[5]

Das körperlose Wesen (*) ist jedoch in Wirklichkeit für den Krieg zwischen den beiden Spezies verantwortlich, da es die Bewohner während seines Kriegs gegen das Q-Kontinuum gegeneinander ausgespielt hat.[6]

Eine kleine Gruppe von Siedlern schafft es Arret vor seiner kompletten Zerstörung zu verlassen. Sie siedeln auf dem Planeten Gamma Trianguli VI und gründen dort eine neue Zivilisation. Dabei wird auch der Supercomputer Vaal gebaut, der mitunter verhindern soll, dass wieder eine solche Gewalt dazu führt, dass der Planet ins Chaos gestürzt wird.[7] Die Oberfläche der Welt wird schließlich vollkommen zerstört und nur drei Arretianer überleben.[3]

Eine zerstörte WeltBearbeiten

Nach dem Krieg wird der Planet von den Jelna, einer rigellianischen Spezies, untersucht, die auch Hinweise auf die zerstörte Zivilisation finden.[5] Mindestens ein uraltes Transportschiff triftet im Orbit der Welt.[2]

2268 entdeckt die Crew der USS Enterprise die Welt Arret und unterirdische Siedlungen, die über 100 Meilen unter der Erdoberfläche liegen. Darin findet ein Außenteam Hinweise auf elf Überlebende eines großen Krieges. Spock, James Tiberius Kirk und der Rest des Teams finden jedoch nur drei kugelförmige Gebilde, die die Geister von drei Arretianern enthält.[3]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.