FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Das Artefakt (auch: Romulanische Rückgewinnungseinrichtung) ist ein Raumschiff der Kubus-Klasse innerhalb des Borg-Kollektivs und dient als Dreadnought der Borgflotte.

GeschichteBearbeiten

AssimilationsfeldzugBearbeiten

Dieser Kubus ist in den späten 2370ern oder frühen 2380ern im Delta-Quadranten aktiv. Dabei trifft das Schiff auf ein Mitglied der Hirogen-Konföderation und assimiliert es.[3]

Als das Borg-Kollektiv nach 2371[6] den Planeten Sikaris III assimiliert, gelangt das Kollektiv an die Technologie des sikarianischen Raumtrajektors. Diese neue Technologie wird modifiziert und im Kubus in der Kammer der Königin, einem Raum von dem aus die Borg-Königin operiert, eingebaut.[7]

Um circa 2382 ist der Kubus im Beta-Quadranten unterwegs, als er nahe dem Raum des Romulanischen Sternenimperiums auf das Imperiale Aufklärungsschiff Shaenor, auf dem sich 26 Romulaner befinden, triff. Mit an Bord befindet sich die Historikerin Ramdha, die zudem romulanische Mythologie-Expertin ist.[2]

Das Schiff wird von den Borg angegriffen und assimiliert - mitsamt allen Romulanern. Kurze Zeit nach der Assimilation der Shaenor erleidet der gesamte Kubus einen Submatrix-Kollaps und das Kollektiv trennt die Verbindung zum Kubus vollkommen ab.[2]

Romulanische EinrichtungBearbeiten

Das Romulanische Sternenimperium entdeckt kurze Zeit später, circa 2383, den Kubus und übernimmt ihn.[2] Die Vereinigte Föderation der Planeten hat Kenntnis über die Erbeutung des Kubus',[7] und schließt mit den Romulanern ein Vertrag, der unter anderem beinhaltet, dass föderale Wissenschaftler auf dem Kubus arbeiten können, als das Imperium das Borg-Rückgewinnungsprojekt ins Leben ruft.[2]

Romulaner auf Kubus

Der Kubus ist seit circa 2383 im Besitz der Romulaner.

Hugh, Mitglied der Föderation, wird Exekutiv-Aufseher des Projekts. Mit der Zerstörung des Sternenimperiums geht der Kubus in den Besitz des Romulanischen Freistaats über.[2]

Bis 2385 sind einige Borg-Drohnen auf dem Schiff aktiv, verfallen dann aber in einen Zustand der Untätigkeit und verbleiben in den Alkoven.[2] 2399 wird die Androidin Soji Asha in die Wissenschaftscrew des Artefakts aufgenommen. Ihre Aufgabe ist unter anderem die Überwachung der Ent-Borgifizierung von Borg-Drohnen.[7]

[...]

ReferenzenBearbeiten

Raumschiffe der Kubus-Klasse
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.