FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
„Der Bastion-Flugdeckkreuzer ist eines der Standardschiffe der Voth-Expeditionstruppen. Er ist vielseitig einsetzbar und kommt mit jeder Situation zurecht. Außerdem besitzt er ein Hangardeck, um Jäger oder Unterstützungsschiffe für den Kampf herbeizurufen.“
— Bericht über die Bastion-Klasse (Quelle)

Die Bastion-Klasse ist eine Raumschiffklasse der Voth-Expeditionstruppen. Schiffe dieser Klasse sind als Flugdeckkreuzer konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Die Bastion-Klasse wird von den Voth entwickelt, einer hochentwickelten Tranwarpfähigen Rasse von Raumfahrern, die ihren Ursprung auf der Erde haben und sich aus den dort früher lebenden, aber nun ausgestorbenen, Parasaurolophen, einer Dinosaurierart, entwickelt haben.[1]

Bastion-Palisade-Brücke

Eine Standard-Brücke der Bastion-Klasse

Die Voth statten die Kreuzer mit Schweren Jägern aus, die wendiger und schneller, als der Flugdeckkreuzer sind. Da die Voth humanoide Lebewesen als geringer betrachten, ziehen sie eine Verbrüderung mit reptiloiden Völkern vor. So verbünden sich die Voth mit den Turei, mit denen sich rege Handel treiben und auch einen technologischen Austausch vollziehen. Die Turei erhalten so Zugriff auf den Bau von Schiffen der Bastion-Klasse und anderer Schiffstypen der Voth, versehen sie jedoch mit anderen Hüllenfarbe.[1]

Diese Schiffsklasse besitzt einen reaktiven Schildverstärker, der das Schiff vorübergehend immun gegen jeglichen Schaden macht. Wenn diese Konsole aktiv ist, wird eingehender Energieschaden zum Angreifer zurückgeworfen. Die Fähigkeit ist aber sehr fragil und kann vorzeitig abgebrochen werden, wenn das Schiff innerhalb kurzer Zeit außerordentlich viel Schaden erhält.[1]

Am 22. Januar 2376 trifft die USS Voyager auf einen Bastion-Klasse-Kreuzer der Voth in der Markonia-Region nahe dem Markonianischen Außenposten. Ein Mitglied der Voth-Separatisten benachrichtigt Chakotay zu dieser Zeit, dass die Theorie der Herkunft aus der Ferne in der Voth-Gesellschaft langsam Fuß fast. Die Separatisten an Bord des Schiffs möchten später der Crew der USS Voyager Daten über Transwarptechnologie übergeben, doch wird das Unterfangen später durch doktrintreue Voth vereitelt.[2]

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.