FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten

Die Bolarus-Prime-Raumhafeneinrichtungen sind eine großräumige, aus mehreren kleineren Raumstationen und Fertigungsanlagen bestehende Raumschiffwerft innerhalb der Vereinigten Föderation der Planeten.

GeschichteBearbeiten

Nach einem Kampf mit einem klingonischen Schlachtkreuzer der Deadly-Klasse, bei dem die USS Enterprise stark beschädigt wird und ihre Untertassensektion abtrennen muss, kehrt das Schiff in den 2260ern nach Bolarus IX ein,[3] um in der im Orbit des Mondes Rim befindlichen Werft,[2] repariert zu werden.[3]

Da die Werften für Föderationsstandards sehr primitiv sind, ist es für Chefingenieur Montgomery Scott und seiner Ingenieurscrew schwer das Schiff wieder auf Vordermann zu bringen. Zwar helfen die Bolianer der Crew der Enterprise so gut wie möglich, doch entspricht vieles nicht den Maßstäben der Föderation oder Bauteile sind inkompatibel. Trotzallem gelingt es die Enterprise wieder zu reaprieren, was zu großen Teilen auf den Einfallsreichtum der Bolianer zurück zu führen ist.[3]

Die Werft wird später Teil der Vereinigten Föderation der Planeten, als die Bolianer der Föderation beitreten.[3] Seit den 2260ern produziert die Werft, wie alle Werften der Föderation, das erste standardisierte Shuttle der Föderation: Das Federation-Shuttle.[4]

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.