FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten

Der Borg-Diamant (auch: Borg-Octahedron[8]) ist eine Raumschiffsklasse des Borg-Kollektivs. Schiffe dieser Klasse werden als Dreadnoughts eingestuft.

GeschichteBearbeiten

Der Borg-Diamant wird von den Borg bereits im 20. Jahrhundert eingesetzt, als die Borg noch weitesgehend im Delta-Quadranten operieren. Als der Diamant erstmals 1960 in größerer Stückzahl in den Werften der Borg gebaut wird, ist sein anfängliches Erscheinungsbild filigraner, da die Hüllenplatten noch größere Öffnungen ins Innere nicht abdecken.[6] Zwar dienen die Schiffe in erster Linie als Kommandoschiffe für die Königin, werden jedoch auch ohne sie eingesetzt, da sie aufgrund ihrer Beschaffenheit mit zahlreichen Technologien ausgestattet sind, so einem Ultriziumstrahlemitter, die man auf anderen Borgschiffe nicht findet.[3]

Borgflotte

Die Borg-Königin nutzt einen Diamanten im Jahr 2375

2375 befindet sich der persönliche Borg-Diamant der Borg-Königin im Inneren des zentralen Komplexes von Unimatrix 01, in dem sich die Borg-Königin auch aufhält. Diese empfängt Seven of Nine an Bord des angedockten Schiffes. Das Schiff wird später während eines Assimilationsfeldzuges im Raumgitter 531 mit zwei Borg-Kuben eingesetzt, um Spezies 10026 zu assimilieren. Als Seven of Nine später von Crewmitgliedern der USS Voyager an Bord des Delta Flyers gerettet wird und flieht, verfolgt das Schiff den Flyer bis in einen Transwarpkanal. Kurz nach Austritt des Shuttles aus dem Kanal lässt die USS Voyager an dessen Schwelle einige Photonentorpedos detonieren, was auch die Vernichtung des Borg-Diamants zur Folge hat.[4]

Die Königin erhält später ein weiteres Schiff, das in Unimatrix 01 als ihr Kommandozentrum dient.[9] 2378 besucht eine aus der Zukunft zurückgereist Admiral Kathryn Elizabeth Janeway das Schiff und wird an Bord des Schiffes assimiliert, bringt so jedoch einen Erreger ins Kollektiv und wird anschließend mitsamt großen Teilen des Unikomplex' zerstört.[7]

BeschreibungBearbeiten

Der 820,4 Meter breite, lange und hohe Borg-Diamant[2] hat eine einzigartige Form innerhalb der Schiffklassen des Borg-Kollektivs. Die Schiffklasse wird filigraner, da zahlreiche Streben insgesamt ein Octahedron bilden, in dessen Mitte ein Kugel gehalten wird, die starr verbleibt, während die Fassung stetig gedreht wird. Hier befinden sich auch hochtechnisierte Sensorplatten. An den Spitzen des Octahedrons befinden sich Waffenplattformen. In deren Nähe befinden sich die Transwarpfeldemitter, die einen Kanal erzeugen, sodass der Diamant schnell an verschiedene Einsatzorte der Milchstraße reisen kann. Das Schiff ist mit Borgpanzerungen und Schilden ausgestattet.[10]

Innenraum Diamant

Der Kontrollraum der Königin im Innern der Klasse.

Die Klasse hat eine Masse von 493.000 Metrischen Tonnen.[2] Auf Schiffen der Diamant-Klasse sind standardmäßig 350 Borg-Drohnen stationiert.[2] Raumschiffe dieser Klasse haben einen leistungsstarken Warpantrieb, der es ihnen ermöglicht eine Reisegeschwindigkeit von Warp 9,4 zu halten, und ein Standardmaximum von Warp 9,99 zu erreichen.[5]

Im Inneren des Schiffes befindet sich eine Zentrale Kammer, die den Borgkörper der Königin beherbergt. Bei Bedarf wird der Oberkörper der Königin in den Zentralen Alkoven abgelassen und anschließend mit einem mechanischen Körper zusammen gesetzt, dessen Komponenten unterhalb des Bodens herausfahren und zusammen gesetzt werden.[11] Zusätzlich befinden sich gewöhnliche Alkoven in der Kammer, die anderen Borg-Drohnen die Regeneration ermöglichen. Auf den Schiffen der Klasse befinden sich, wie auf allen Borg-Schiffen, Assimilationskammern, in denen gefangene Individuen in Borg-Drohnen umoperiert werden.[4]

Schiffe dieser Klasse sind stark bewaffnet: So existiert mindestens eine Torpedorampe,[3] die Photonische Raketen beinhaltet.[2] Zusätzlich kann das Schiff auf mindestens zwei Partikelstrahlemitter und zwei Pulsphaseremitter zurückgreifen.[3] Mithilfe von Klasse-5a-Sensoren scannen die Borg die Umgebung ab.[5]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.