FANDOM


KELVIN-ZEITLINIE
(Neros Eingreifen 2233)
Neue-Zeitlinie

Die Bortas-Klasse[2] (auch: Klingonischer Warbird[3]) ist eine Raumschiffsklasse des Klingonischen Reichs. Schiffe dieser Klasse sind als Warbirds konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Die Warbirds der Bortas-Klasse werden vom Klingonischen Reich ab mindestens 2258 genutzt. Als in jenem Jahr ein Schwarzes Loch nahe des Klingonischen Raums erscheint, aus dem ein romulanisches Raumschiff, die Narada, aus der Zukunft des Primäruniversums kommt, entsenden die Klingonen 47 Warbirds der Bortas-Klasse, um die Sachlage zu untersuchen. Die Nrada unter dem Befehl von Captain Nero kann jedoch die gesamte klingonische Flotte vernichten. Der Funkspruch wird später von Uhura aufgefangen.[3]

D7-Klasse Kelvin angriff

Schiffe der Bortas-Klasse attackieren die Narada

Die Sternenflotte nutzt in den 2250ern Simulationen der Bortas-Klasse im Kobayashi-Maru-Test. James Kirk modifiziert in jenen Jahren das Programm und kann als einziger seit vielen Jahren siegreich aus dem Test hervorgehen, als die Warbirds explodieren.[3]

In den 2260ern steht ein Raumschiff der Klasse, die IKS Chonnaq, unter dem Kommando von Sho'Tokh, der die USS Enterprise in einen Kampf verwickelt.[4] Die IKS Vor'cha ist 2262 ebenfalls ein Schiff der Bortas-Klasse, das zu dieser Zeit aktiv ist. Die Schiffe dieser Klasse sind über die Jahre hinweg Flaggschiffe von Kanzlern und dienen als Kommandoschiffe.[2]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.