Fandom


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten

Die Cheyenne-Klasse ist eine Raumschiffsklasse der Vereinigten Föderation der Planeten. Schiffe dieser Klasse sind als Leichte Fregatten konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Nach der erfolgreichen Testphase der Ambassador-Klasse, die im Jahr 2325 vom Stapel läuft und ein neues Raumschiffdesign in die Sternenflotte einbringt, beginnt die Föderation mit dem Bau weiter Raumschiffsklassen, die auf dem Design der Ambassador-Klasse aufbauen. In den 2320er Jahren beginnt man mit der Konstruktion einer neuen Fregattenklasse für die Sternenflotte, wie der New Orleans-Klasse. Schiffe der Cheyenne-Klasse werden etwa zur gleichen Zeit entwickelt und ebnen damit den Pfad für neue Raumschiffdesigns, die später Bestandteil der Galaxy-Klasse werden.[4]

Die Schiffe übernehmen leichte Forschungsmissionen, patrouillieren an der Föderationsgrenze und schützen Fracht-Konvois.[2] Während 2367 mindestens ein Schiff dieser Klasse, die USS Ahwahnee, bei Wolf 359 Teil einer Föderationsflotte, die gegen einen Borg-Kubus kämpft. Das Schiff wird während der Schlacht jedoch fast vollkommen zerstört und die Crew entweder getötet oder assimiliert.[5]

BeschreibungBearbeiten

[...]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Raumschiffe der Galaxy-Designserie
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.