FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
„Nein, dafür [ein Voth-Stadtsdchiff zu sein] ist es zu klein. Aber der Aufbau ist ähnlich.“
— Admiral Janeway zu Farkas (Quelle)

Die Citadel-Klasse ist eine Raumschiffklasse der Voth-Expeditionstruppen. Schiffe dieser Klasse sind als Dreadnoughts konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Die Citadel-Klasse wird im 24. Jahrhundert von den Voth entwickelt,[2] einer hochentwickelten Tranwarpfähigen Rasse von Raumfahrern, die ihren Ursprung auf der Erde haben und sich aus den dort früher lebenden, aber nun ausgestorbenen, Parasaurolophen, einer Dinosaurierart, entwickelt haben.[3]

2382 entdeckt die Crew der USS Voyager, abermals im Delta-Quadranten, dass die Voth jene Schiffsklasse mit unterschiedlichen Größen baut. In jenem Jahr erscheinen Schiffe dieser Klasse am Gateway zur Ersten Welt, um den Streitkräften der Kinara im Kampf gegen die Flotte der Interstellaren Konföderationsflotte beizustehen. Dabei überlegt Captain Regina Farkas von der USS Vesta, ob sie den Befehl geben soll mit einem Transphasentorpedo auf eines der Schiffe zu feuern.[4]

In der STO-Realität setzen die Voth zahlreiche Schiffe der Citadel-Klasse ein. Jene Schiffe werden von den Voth beispielsweise im Innern der weitaus größeren Voth-Festungsschiffe stationiert. Ein Schiff, das in den 2400ern eingesetzt wird, ist die VVS Tanius. Als 2409 die Solanae-Dyson-Sphäre im Delta-Quadranten entdeckt wird, sind die Voth, die Undinen und die Allianz aus Vereinigter Föderation der Planeten, Klingonischen Imperium und Romulanischer Republik an der Sphäre interessiert und kämpfen im Inneren des Konstrukts gegeneinander. Dabei kommen dutzende Schiffe der Citadel-Klasse zu Einsatz. Die Voth beklagen innerhalb und außerhalb der Sphäre den Verlust zahlreicher Schiffe dieser Art, vor allem durch Kämpfe mit den Undinen. Im Frühjahr 2410 zieht eine Voth-Flotte, angeführt von einem Dreadnought, in einen Kampf gegen die Borg, die im Delta-Quadranten vom Kollektiv getrennte Drohnen reassimilieren wollen. Während des Kampfes kommt es nicht nur zu Kämpfen zwischen den Voth und den Borg, sondern auch zu Kämpfen mit der Föderationsallianz und den Undinen. Letzten Endes wird die Flotte der Voth vollkommen vernichtet. Im selben Jahr entsenden die Voth zwei Schiffe der Klasse ins Turei-System, um ihren Militärpakt mit den Turei zu erfüllen, die von den Vaadwaur angegriffen werden. Da diese jedoch von den Iconianern militärisch aufgerüstet wurden, wird die gesamte Vothflotte im Orbit der Turei-Heimatwelt vernichtet.[1]

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.