FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten



„Ich habe doch gleich gesagt, wir hätten uns einen romulanischen Warbird anschaffen sollen. Die D’deridex-Klasse könnte es mit einem Raumschiff der Galaxy-Klasse durchaus aufnehmen.“
— Der Ferengi Grak zu Bok, 2383 (Quelle)

Die D'deridex-Klasse (auch: D'daridex-Klasse,[1] Executioner-Klasse[1]) ist eine Raumschiffsklasse des Romulanischen Sternenimperiums und der Garidianischen Republik. Schiffe dieser Klasse sind als Schwere Warbirds, Schwere Kreuzer, Schlachtkreuzer und Schlachtschiffe konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Entwicklung und StapellaufBearbeiten

Nach Tomed-Zwischenfall arbeitet das Romulanische Sternenimperium an einer neuen großen Schiffsklasse, die zum Aushängeschild des Imperiums werden soll. Das erste Schiff der neuen D'deridex-Klasse, die IRW D'Deridex wird 2323 vom Stapel gelassen.[3]

D'deridex class tractor beam

An den Grenzen ab den 2360ern immer wieder gesichtet: Der D'Deridex-Klasse-Warbird

Designtechnisch ist die Klasse eine Weiterentwicklung der alten Argus-Klasse, die im 23. Jahrhundert für die Romulaner große Dienste vollbringt. Ziel ist es die Schiffe in jeder wichtigen Einrichtung des Imperiums in Massenproduktion fertigen zu lassen, sowie jeder Flotte, der ein Senator vorsteht.[2]

Desweiteren werden Designaspekte der veralteten War-Eagle-Klasse und der Armacan-Klasse eingebracht.[13] Bis in die 2340er[2] Jahre produziert das Imperium in seinen Werften 23 Schiffe dieser Klasse, bis man die erste Baureihe aufrüstet und nicht mehr produziert. Die Warbirds erhalten die Bezeichnung Typ-A-Warbird und unterscheiden sich vom Nachfolgemodell hauptsächlich durch weniger weiterentwickelte Technologie und äußerlich durch weniger Fensteröffnungen, vor allem am Heck.[1]

Ab 2349[2] wird schließlich der Typ-B-Warbird in den Dienst gestellt, wenngleich die Typ-A-Warbirds weiterhin ihren Dienst in der imperialen Flotte tun. Bis 2364 hat das Romulanische Sternenimperium 45 Raumschiffe des Typs-B gebaut. Die USS Enterprise-D trifft im Jahr 2364 als erstes Föderationsraumschiff auf diese Schiffsklasse, nachdem die Romulaner sich über Jahrzehnte hinweg isoliert haben.[1]

KrisenzeitenBearbeiten

Als die Romulaner 2364 wieder nach dutzenden Jahren Kontakt mit der Föderation aufnehmen, nachdem unbekannterweise die Borg Kolonien innerhalb der Neutralen Zone zerstört haben, sind es die Schiffe der D'Deridex-Klasse, die in den meisten Fällen mit Föderationsschiffen zusammentreffen.[2] Die IRW Harax unter dem Kommando von Tebok untersucht die ersten Vorfälle in der Zone.[3]

Romulus Docks

Warbirds docken über Romulus zahlreich an.

Seit der Einführung der Klasse patrouillieren Warbirds in den 2350ern über Ki Baratan, der Hauptstadt von Romulus, bei offiziellen Anlässen. Im Orbit von Romulus existiert zu dieser Zeit eine große Raumstation, die sieben Außenandockplätze für Warbirds der D'deridex-Klasse bereitstellt. Modelle der D'deridex-Klasse sind der Stolz der romulanischen Ingenieure und werden als Modelle auch in verschiedenen Museen auf Romulus ausgestellt.[2]

2365 trifft das Sternenflottenschiff USS Enterprise im Orbit des Planeten Iconia auf den Warbird IRW Haakona. Das Schiff wird wie die Enterprise schließlich ebenfalls Opfer eines iconianschen Virus', der die Systeme lahmlegt. Es gelingt den beiden Schiffen sich später von den Auswirkungen des Virus' zu befreien.[5]

2366 trifft die Crew der USS Enterprise-D bei Galorndon Kern auf einen weiteren Warbird,die IRW Deranas, dem Raumschiff von Prokonsul Tomalak. Das Schiff untersucht das Verschwinden der Pi.[14] Später im selben Jahr verfolgt das Schiff den Überläufer Admiral Alidar Jarok. Nahe Nelvana III werden die Romulaner schließlich zurückgedrängt.[15]

Um 2366 findet mindestens ein Schiff dieser Klasse seinen Weg in die Ferengi-Allianz, als DaiMon Pol einen Warbird aufkauft. Das Schiff wird von dem Ferengi in The 62nd Rule umbenannt. Später nimmt Pol Kontakt zu der Föderation auf, um ein Borgartefakt zu verkaufen, doch wird das Schiff später von einem sich enttarnenden weiteren Warbird zerstört.[16] 2367 ist die IRW Devoras an einem Täuschungsmanöver beteiligt, als das Schiff die Botschafterin T'Pel aufnimmt, die sich später als romulanische Spionin outet.[17]

Sela hat in jenem Jahr das Kommando über den Warbird IRW Goraxus. Es gelingt den Romulanern 2367 das Shuttle Onizuka zu kapern und Geordi La Forge gefangen zu nehmen.[18]

Nelvana III Konfrontation

Zwei Warbirds werden bei Nelvana III eingekesselt.

In den 2360ern führen Warbirds der D'deridex-Klasse nahe Voilina IV regelmäßig Experimente mit biogenen Waffen durch, deren Auswirkungen sie auf nahe gelegenen Planetoiden erproben. Zahlreiche D'deridex-Klasse-Schiffe werden ebenfalls im Diodor-Sektor stationiert.[2] 2368 sind mehrere Schiffe der Klasse an am Verrat von Duras, Sohn von Jaroth teil. Die IRW D'seret nimmt dabei eine tragene Rolle ein, wenngleich die Machtergreifung von Duras verhindert werden kann. Im gleichen Jahr wird die IRW D'vairin im Zuge der Verteidigung von Außenposten 47 vernichtet, als ein Borg-Kubus dort angreift.[2]

2371 versucht der Tal Shiar, der normalerweise kaum Kriegsschiffe unter seiner alleinigen Kontrolle hat, mit aufgerüsteten Schiffen dieser Klasse in einem Bündnis mit dem Obsidianischen Orden, das Dominion mit einem Überraschungsangriff stark zu schwächen. Dies misslingt jedoch, und die romulanisch-cardassianische Flotte wird in der Schlacht im Omarion-Nebel zerstört. Zu den Schiffen, die während der Schlacht zerstört werden, gehören unter anderem die IRW Belak, die IRW Garelon und die IRW D'merak.[19] In den frühen 2370ern wird dein Schiff der D'deridex-Klasse, die IRW Ganelax bei Deep Space 5 stationiert, um die Föderation dabei zu unterstützen, sollten die Borg in den Beta-Quadranten eindringen.[3]

Dominion-Krieg und danachBearbeiten

Während des Dominion-Kriegs werden Schiffe der D'Deridex-Klasse als Klasse-V-Kreuzer geführt.[6] Eine andauernde Nutzung der Schiffsklasse wird im Dominion-Krieg, der zwischen 2373 und 2375 stattfindet, vorangetrieben. In den unterschiedlichsten Schlachten des Krieges, so auch in der finalen Schlacht um Cardassia, werden dutzende Schiffe der Klasse eingesetzt.[3]

Romulan warbird damaged and disabled

Während des Dominion-Kriegs werden zahlreiche Warbirds zerstört.

2375 werden zahlreiche Schiffe der Klasse in den Angriffsflügeln der Allianz-Flotte im Chin'toka-System eingesetzt.[20] Dabei wird die PWB Aj'rmr, die IRW D'Trell und die IRW Dividices während eines Dominionangriffs schwer beschädigt.[21] Seit seiner Einführung bis 2378 gehören die Flaggschiffe des Prätors der D'Deridex-Klasse an. Im Jahr 2378 werden alle aktiven Schiffe dieser Klasse in die Werften zurück beordert, um sie auf den neuesten Stand der Technik zu bringen.[2]

Im selben Jahr untersucht die IRW Chairo die Vesuvi-Staubwolke. Der Warbird steht dabei unter dem Kommando von Captain Terrik, der die Zerstörung eines weiteren Warbirds in der Region aufklären soll. Als das Schiff die USS Sovereign entdeckt, nehmen die Romulaner vorerst an, dass die Föderation für die Vernichtung des Warbirds verantwortlich ist, doch zeigt sich, dass die Cardassianer an der Zerstörung beteiligt sind.[22] In den späten 2370ern werden die Schiffe immer noch in den Werften der Romulaner gebaut, allerdings beabsichtigt man sie in den 2380ern nach und nach mit den neueren Schiffen der Mogai-Klasse zu ersetzen.[12]

2385 werden die Schiffe der D'deridex-Klasse trotz den vielen neuen Warbirds der imperialen Flotte weiterhin eingesetzt. Die IRW D'varian steht in jenem Jahr unter dem Kommando von Senator Bretorius, der zusammen mit dem abtrünnigen Cytherianer Proctor Angriffe auf verschiedene Standorte ausführt. Das Schiff kann später von der Crew zurückerobert und Bretorius an den Tal Shiar übergeben werden.[23]

BeschreibungBearbeiten

Schiffe der D'deridex-Klasse haben die Möglichkeit, trotz ihrer Größe, auf Planetenoberflächen zu landen und sicher wieder zu starten.[2]

HintergrundinformationenBearbeiten

  • Laut dem lizenzfreien The Ship Recognition Manual, Volume 5: The Romulan Starempire wird die D'Deridex-Klasse im Jahr 2361 in den aktiven Dienst des Imperiums gestellt. Dies widerspricht allerdings mehreren anderen Quellen, darunter The Way of D'era: The Romulan Star Empireen. Die Klasse wird ein drittes Mal im Jahr 2378 mit umfassenden Verbesserungen ausgestattet. Die Schiffe dienen als Frontlinienschiffe bis in die späten 2380er Jahre. Da zu dieser Zeit eine große Anzahl weiterer und moderner Schiffsklassen im Umlauf sind, fällt den Schiffen der D'Deridex-Klasse die Rolle als reines Schlachtschiff zu. Andere Aufgaben wie Patrouillen- und Eskortmissionen werden an andere Klassen verteilt. In den 2380ern dienen Schiffe dieser Klasse immer noch als Flaggschiffe für kleinere Flottenverbände.[24]

Exterene LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten


Raumschiffe der D'deridex-Klasse
A-Typ
The 62nd RuleIRW D'varianRIS D'deridexIRW DeranasIRW DeciusRIS DevorasIRW GoraxusIRW HaakonaIRW HaraxIRW KhazaraIRW MakarIRW VelliusIRW Visidx
B-Typ
PWB Aj'rmrIRW Avatar of TomedIRW BelakIRW ChairoIRW D'ArvukIRW D'daraIRW DividicesIRW D'merakIRW D'tavetIRW D'TrellIRW D'ridthau (Rovaran)IRW GanelaxIRW GarelonIRW GenorexIRW Hiyll'aehIRW IshaeIRW IntrakhuIRW KhnialIRW KormoranIRW ReaIRW Rom'drexIRW RhliailuIRW SerrolaIRW SitheshIRW SoliusIRW SoryakIRW Steel BirdPWB TemannaIRW TekelRIS TerixIRW TemannaIRW T'metIRW T'serenIRW XatosIRW Zokoras
Schiffklassen verwandter Baureihen
D'deridex-Klasse (Spiegeluniversum / Kelvin-Zeitlinie) • D'Khellra-KlasseD'ridthau-Klasse
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.