Fandom


DTC772

Die Sternenflottenischerheitsdatei DTC-772 ist eine Datei, die ursprünglich nach 2371 von Commander Tuvok angefertigt wird, um neu erworbene Erkenntnisse und Sicherheitsaspekte festzuhalten, die die USS Voyager gemacht hat, nachdem das Schiff im Delta-Quadranten gestrandet ist.[1]

InhaltBearbeiten

GeschichteBearbeiten

Commander Tuvok, Sicherheitsoffizier der USS Voyager, beginnt mit dem Anlegen der Sicherheitsdatei DTC-772 im Jahr 2371, nachdem das Schiff im Delta-Quadranten gestrandet ist, als der Fürsorger das Schiff mit einer Subraumverlagerung nahe der Heimatwelt der Ocampa bringt.[5]

In einer alternativen Realität,[6] die um das Jahr 2380 entsteht,[7] ist die Datei 2410 der Allianz aus Vereinigter Föderation der Planeten, Klingonen und der Romulanischen Republik zugänglich, die ihren Vorstoß in den Delta-Quadranten voranbringen will. Dieses Vorhaben wird in den Akten als Operation: Delta Rising geführt. Die romulanische Kommandantin Mena sendet die Datei DTC-772 an alle Kommandanten der Flotte, um sie auf die Gefahren des Delta-Quadranten aufmerksam zu machen.[5]

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.