Fandom


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Die Delta-Flyer-Klasse (auch: Flyer-Klasse,[8] Delta-Klasse[9]) ist eine Raumschiffsklasse der Vereinigten Föderation der Planeten. Schiffe dieser Klasse sind als Multimissions-Shuttles konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Da normale Shuttles wie die des Typs 9 den Ansprüchen des Delta-Quadrants an die 2371 dort gestrandete USS Voyager nicht erfüllen, entwickelt die Crew 2375 ein größeres und auf Multifunktion ausgelegtes Shuttle: den Delta Flyer. Unter der Leitung von Tom Paris werden für die Sternenflotte neuartige Technologien wie Borg-Waffen und die für die Multispatiale Sonde entwickelten Unimatrixschilde verbaut.[3] Das Konzept der neuen Shuttleklasse entwickelt der Pilot bereits Monate zuvor in seiner Freizeit.[10]

Um den Flyer für einen Einsatz gegen die Borg zu wappnen, wird er im gleiche Jahr mit einem Multiadaptiven Schutzschild und einer Transwarpspule ausgestattet, letztere jedoch nach der Mission für den Einsatz auf der Voyager wieder entfernt.[4]

USS Challenger

Auf fast allen Außenmissionen genutzt

Das runaboutähnliche Schiff wird auf fast allen Außenmissionen der Voyager genutzt und erweist sich dabei als sehr nützlich. Schließlich wird der originale Flyer 2376 beim Kampf gegen die Borg von einem Taktischen Kubus zerstört. Schon bald baut man jedoch einen Ersatz, der bis zur Rückkehr der Voyager zur Erde genutzt wird.[1]

Mit der Rückkehr der USS Voyager werden später weitere Schiffe dieser Klasse in den Werften der Föderation gebaut. Zumindest ein Schiff der Delta-Fyler-Klasse, die Horne, ist 2381 auf der USS Titan stationiert. Das Shuttle wird später von Shenti Yisec Eres Ree unter Einfluss seines Vaterinstinkts gestohlen. Dabei kidnappend der Pahkwa-thanh die schwangere Deanna Troi und schießt die Tore des Hangars fort, um zu entkommen. Später können alle beteiligten sicher wieder auf die Titan zurück geführt werden.[8]

BeschreibungBearbeiten

Technische AusstattungBearbeiten

„Der Antrieb funktioniert, die Waffensysteme sind einsatzbereit. Am besten starten wir und hoffen das Beste.“
— Tom Paris, 2375 (Quelle)

Das Shuttle der Delta-Flyer-Klasse ist 21 Meter lang, 12,2 Meter breit, 5,3 Meter hoch und hat eine Masse von 180,6 Tonnen. Es kann von einem einzigen Piloten geflogen werden, jedoch für größere Missionen weitere Personen an Bord nehmen,[1] wobei neben dem Conn-Offizier auf dem einzigen Deck Platz für sechs Passagiere ist.[2]

Unicomplex1

Der Flyer im Einsatz gegen die Borg im Jahr 2375.

Warpgeschwindigkeit erreicht dieses Schiff mit zwei Warpgondeln, die für den Normalbetrieb einfahrbar sind.[3] Es handelt sich um durch Prototyp-Technologie verbesserte LF-9X4-Warpantriebe, mit denen das Shuttle als Reisegeschwindigkeit Warp 3, als normales Maximum Warp 4 und für begrenzte Zeit Warp 6 erreichen kann.[2] Aus dem Stillstand bis zur Schwellengeschwindigkeit dauert es dadurch 13,08 Sekunden, von dort bis zum Warpantriebseinsatz 1,3 Sekunden. Von Warp 1 bis Warp 3 beträgt die Zeit 4,79, von Warp 3 bis 6 3,56 Sekunden. Ein speziell angefertigtes Paris-1-Mod-1-Warp-Astralleitsystem dient der primären Navigation. Für Unterlichtgeschwindigkeit gibt es zwei kompakte subatomare zusammengeschlossene Energie-Impulsantriebe,[1] die dem Modell FIB-3 angehören und 75 % der Lichtgeschwindigkeit ermöglichen.[2] Auf Initiative Lieutenant Paris' hin besitzt die Steuerung Hebel- und Knopfelemente statt Displayflächen, die an die Hologeschichte Die Abenteuer des Captain Proton angelehnt sind.[1] Mit einigen Modifikationen ist es möglich mit der Shuttleklasse nicht nur das Vakuum des Alls zu befliegen, sondern auch in planetare Ozeane einzutauchen.[11]

Wie für Shuttles üblich ist die Delta-Flyer-Klasse zur planetaren Landung fähig. Auch ist ein Kurzstrecken-Transporter[1] für zwei Personen vorhanden. Achtern ist ventral ein Emitter für Traktorstrahlen angebracht. Im Inneren können drei Frachteinheiten gelagert werden. Die Shuttles besitzen Klasse-3-Sensoren, eine Klasse-3-Lebenserhaltung und ein Klasse-2-Operationssystem. Eine normale Mission dauert bei vier Besatzungsmitgliedern zehn Tage;[2] eine Generalüberholung in einer Werft ist alle zwei Monate empfohlen. Das Computersystem umfasst einen speziell hergestellten Isolinear-III-Prozessor. Im hinteren Bereich können Missionsmodule für Labore oder Frachtkapseln befestigt werden, um die Anpassungsfähigkeit zu erhöhen.[1] Die Shuttles der Klasse sind mit einigen Rettungskapseln ausgestattet.[7]

BewaffnungBearbeiten

Der Delta Fyler erhält eine besondere taktische Ausstattung: Zur normalen Bewaffnung zählen je zwei Phaserbänke des Typs V seitlich am Bug, vorne an jeder der beiden Warpgondeln und am Heck für eine Gesamtzahl von acht.[1] Die ersten Prototypen sitzen einen weiteren Phaser mittig auf der Vorderseite, wo auch die Deflektorschüssel sitzt.[5] Außerdem besitzen die Shuttles eine Mk-25-DF-Torpedorampe für Mikro-Photonentorpedos.[1] Zu den unkonventionelleren Waffen gehören zwei Raketenwerfer für die von den Borg beeinflussten Photonischen Raketen[3] und Pulsphasenwaffen.[6] Bei der Neu- und Weiterentwicklung werden viele verschiedene Schutzschilde verbaut, die die Delta-Fyler-Klasse hervorragend vor Beschuss schützen. Dazu gehören Unimatrixschilde und Immersionsschilde,[3] durch Prototyp-Technik verbesserte FSQ-2-Schutzschilde[2] und als Borg-Tarnung genutzte später ergänzte Multiadaptive Schilde.[4] Auch die Panzerung ist sehr vielfältig und umfasst parametallische Platten, Tetraburnium[3] und Duranium-Verstärkungen.[6]

Innerer AufbauBearbeiten

[...]

ReferenzenBearbeiten

Shuttles der Delta-Flyer-Klasse
Föderation-Logo Vereinigte Föderation der Planeten Föderation-Logo
HorneDelta FlyerDelta Flyer IINCC-2151-01
Shuttles (nach Typ)
Typ 1Typ 4Typ 6Typ 7Typ 8Typ 9Typ 9ATyp 10Typ 11Typ 12Typ-15-KapselTyp-15A-KapselTyp-16-KapselTyp-17-KapselTyp-18-KapselTyp 18H
Shuttles (nach Nummern)
12FGHR10SS10S20SC22SW7SW21
Shuttles (nach Klasse)
AeroshuttleDanube-KlasseEdison-KlasseEpoch-KlasseDelta-Flyer-KlasseGreyhound-KlasseMcCall-KlasseMercury-KlasseTesla-KlasseValkyrie-KlasseWaveriderWraith-KlasseYellowstone-KlasseZhang Sui-TypZodiac-KlasseMark-I-KapitänsyachtMark-II-Kapitänsyacht
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.