Memory Beta Wiki
Advertisement

MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Die Devastator-Klasse ist eine Raumschiffsklasse des Klingonischen Reichs. Schiffe dieser Klasse sind als Schlachtkreuzer (oder seltener als Tanker) der D5-Klasse konzipiert.

Geschichte[]

22. Jahrhundert[]

Die Schiffe der Devastator-Klasse werden 2125 vom Hohen Rat der Klingonen in Auftrag gegeben.[4] Erst 2146[3] kommen die ersten Schiffe der Klasse aus den Dek'Go'Kor-Flottenwerften[4] und der DaQ'yan-Schmiede.[3]

Die Vulkanier haben Kenntnis über diese Schiffsklasse.[10] Die Schiffe werden unter anderem dafür eingesetzt die Grenzen des Klingonischen Reichs zu schützen[13] und werden auch dafür genutzt grenznahe Welten zu überfallen.[9] Dabei stehen die Schiffe nicht nur unter dem Kommando von einfachen Captains, sondern oft von Flottenadmirälen.[14]

2146 werden Schiffe der Klasse genutzt, um die rebellische Bevölkerung des B'Moth-Systems zu befrieden. Die Klingonen wollen die Welt ins Imperium eingliedern, nachdem die B'Moth 2141 kurz vor der Warpschwelle stehen. Die planetaren Verteidigungssatelliten werden mit der Devastator-Klasse schnell zerstört.[3] Nach dem ersten Zusammentreffen mit den Menschen werden Schwadronen von zwei bis drei Schiffen der Klasse eingesetzt, um den Raum zwischen Qo'noS III (Kronos) und Sol III (Erde) zu überwachen,[9] da man die Menschen mit Argwohn bedrachtet.[3]

Krells Flaggschiff

Ein Schiff der Devastator-Klasse im Jahr 2154.

Die Enterprise NX-01 trifft 2152 auf ein Schiff der Klasse, die IKS Bortas. Duras kommandiert das Schiff, als er eine Gruppe Rebellen von Rha'darus verfolgt. Die Enterprise NX-01 verhindert die Zerstörung des Flüchtlingsschiffes und beschert Duras so eine Niederlage, die dazu führt, dass ihm das Kommando über die IKS Bortas entzogen wird.[10] Seit mindestens 2152 existiert auch eine Tankervariante der Klasse, bei der Tankeleente am unteren Teil des Schiffes angebracht sind.[6]

2154 kommandiert Magh ein Schiff der Devastator-Klasse. Damit fängt er die Enterprise NX-01 ab, als diese mit Arik Soong unterwegs zur Qu'Vat-Kolonie ist um Malik an der Freisetzung der gestohlenen Krankheitserreger zu hindern. Magh lässt sich nicht von der modifizierten Warpsignatur der Enterprise NX-01 täuschen und stoppt das Schiff. Weder Captain Jonathan Beckett Archer noch Soong können Magh davon überzeugen, dass sie im Interesse der Klingonen handeln. Schließlich entkommt die Enterprise, als sie mit ihrem Greifer die linke Warpgondel von Maghs Schiff abreisst. Es bleibt, unfähig auf Warp zu gehen, zurück.[13]

Flottenadmiral Krell nutzt ebenfalls ein Schiff der Klasse im gleichen Jahr. Er will eine Ausbreitung des Klingonischen Augment-Virus' verhindern und die Qu'Vat-Kolonie zerstören. Begleitet von zwei Bird-of-Preys erreicht er die Kolonie und eröffnet das Feuer auf das Labor, in dem Dr. Phlox und Antaak an einem Heilmittel arbeiten. Kurz bevor die Station zerstört wird, gelingt es Antaak den Virus an Bord des Kreuzers zu beamen und Krell so zu Verhandlungen zu zwingen.[14]

Die Schiffe der Devastator-Klasse werden später aufgerüstet, nachdem die Klingonen ein vulkanisches Aufklärungsschiff bergen. die leistungsstarken Schilde der Vulkanier werden daraufhin adaptiert und an die Devastator-Klasse angepasst. 2155 sind alle Schiffe der Klasse auf dem neusten Stand.[3]

23. Jahrhundert[]

Die Schiffe stehen noch lange Zeit im Dienst der Flotte.[3]

D5-Klasse Umgerüstet

Die D5-Klasse in den 2260ern

Im 23. Jahrhundert steht die Devastator-Klasse vor einer große Umrüstungswelle.[9] Die Schiffe gelten in den 2250ern als veraltet und werden bereits systematisch von den ebenfalls zu dieser Zeit aktiven und modernen Schiffen der Deadly-Klasse verdrängt. Die Klingonen entschließen sich daher die Klasse umzurüsten, was zu einem veränderten Hüllendesign führt.[12] Die Schiffe werden neu als Schwere Abfangkreuzer klassifiziert und dienen kaum noch außerhalb des Klingonischen Reichs.[9]

Während den 2260ern dienen die Schiffe Seite an Seite mit den Deadly-Klasse-Schlachtkreuzern. Während der Schlacht von Caleb IV sind mehrere Schiffe der Devastator-Klasse am Kampf gegen die Vereinigte Föderation der Planeten beteiligt,[12] darunter auch die IKS Klothos unter dem Kommando von Kor.[15]

Ab circa 2275 werden die Schiffe ausgemustert und als plantare Verteidungsschiffe oder Privatschiffe der Klingonenhäuser eingesetzt.[3] Die Devastator-Klasse gilt für die Klingonen und die Föderation in den 2370ern als ausgediente Schiffsklasse.[15] Allerdings docken zwei Schiffe in ihrer Originalkonfiguration, zusammen mit weiteren Schiffsklassen der Klingonen, an der Raumstation Deep Space 9 an, kurz bevor der Dominion-Krieg ausbricht.[8]

Beschreibung[]

[...]

Externe Links[]

Referenzen[]


Schlachtkreuzer der Devastator-Klasse (D5-Klasse)
Klingonen-Logo Klingonisches Reich Klingonen-Logo
IKS Bortas IKS Che'lethIKS HajIKS KlothosIKS KorvatIKS MirrorIKS PeD NIHwIMaghs SchlachtkreuzerKrells SchlachtkreuzerKoroks Schlachtkreuzer
Schiffklassen verwandter Baureihen
D'ama-Klasse (D4) • Deadly-Klasse (D7) (Subklassen: K't'agga-Klasse (D7A) • K't'kara-Klasse (D7C) • K't'alla-Klasse (D7G) • K't'inga-Klasse (D7M)) • Koloth-KlasseVortha-TypMay'Duj-Klasse
Advertisement