FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten


Devore-Region
Devore-Sektor
Kartographie
Galaxie:

Milchstraße

[1]

Quadrant:

Delta-Quadrant

[1]

Planeten:

[2]

[1]

Phänomene:

Subraumsandbank

[1]

Nebel:

Mutara-Nebel

[3]

Spezies:

[2]

[3]

Historisches
Zugehörigkeit:

[4]

[3]

Die Devore-Region (Borgbezeichnung: Raumgitter 315,[4] Devore-Sektor[5]) ist eine Raumregion des Delta-Quadranten. Die Region ist die Heimat verschiedener Spezies', darunter die Devore.

BeschreibungBearbeiten

Die Devore-Region ist nach der ebenfalls im Sektor ansässigen Devore benannt, einer totalitären Spezies, in derem Herrschaftsgebiet unter anderem Telepathen verboten sind.[3] Die Region umfasst 24 Sektoren in der Breite und 28 Sektoren in der Länge.[1]

Etwa 60.000 Lichtjahre vom Sol-Sektor entfernt, umfasst der Sektor dutzende Sternensysteme.[1]

Die Darstellung in Star Trek: Online die Region grenze an die Leere ist falsch, da sie der Episode In Furcht und Hoffnung widerspricht, in der die USS Voyager 10.000 Lichtjahre zurücklegt, um die Kotaba-Region zu verlassen.

In der Region finden sich zahlreiche bewohnte Sternensysteme. Darunter fallen das Monea-System, das La'voti-System, das Tehara-System, das Torat-System, das Noss-System und das Natori-System.[1]

GeschichteBearbeiten

FrühgeschichteBearbeiten

Die Vaadwaur erreichen im 15. Jahrhundert die Devore-Region mithilfe von Subraumtunneln und errichten einige Kolonien in der gesamten Region. Mit den Devore treffen sie zu dieser Zeit nicht zusammen.[4]

Reise der USS VoyagerBearbeiten

Nachdem das Sternenflottenraumschiff USS Voyager 2375 mithilfe von Slipstreamtechnologie 10.000 Lichtjahre vom Ende der Leere in die Devore-Region springt,[6] setzt das Föderationsschiff Kurs auf das Monea-System, das eine einzigartige Wasserwelt namens Monea enthält. Die Crew der USS Voyager verhilft den Moneanern bei der Stabilisierung des künstlichen Kerns des Planeten, der die Wassermassen zusammen hält. Thomas Eugene Paris startet jedoch gegen den Befehl von Kathryn Elizabeth Janeway einen Versuch die Sauerstoffraffinerien zu sabotieren, die der Welt schaden. Die Crew kann Paris' aufhalten und den Sektor verlassen. Aufgrund der Befehlsverweigerung wird Paris zum Fähnrich degradiert und 30 Jahre eingesperrt.[2]

MoneanischeWasserwelt DeltaFlyer

Einzigartiger Planet im gesamten Sektor: Monea

Einige Zeit später trifft die USS Voyager auf die Octanti, eine Spezies einer benachbarten Region, die die Borg Raumgitter 124 nennen. Seven of Nine leidet zu jener Zeit an Wahnvorstellungen, hervorgerufen durch ein defektes Vinculum in einem nahe gelegenen Borgtrümmerfeld. Später findet die Crew heraus, dass die Octanti das Vinculum mit einem Virus infiziert haben, um sich an den Borg zu rächen, die fast die gesamte Spezies der Octanti assimiliert haben.[7]

Im selben Jahr begegnet die Crew das erste Mal den Devore, deren Raum sich vom galaktischen Westen nach Osten erstreckt und eine Umrundung unmöglich macht. Die Devore sind Fremden gegenüber feindlich eingestellt, erlauben der USS Voyager jedoch den Durchflug durch das Devore-Imperium. Da das Imperium Telepathen verbietet, werden über Wochen hinweg sowohl die Creweigenen Telepathen, als auch einige Brenari, die die Crew aufnimmt, in Transportersuspension gegeben, um sie vor den Devore zu verstecken. Als die Devore der Crew auf die Schliche kommen, gelingt es Janeway die Devore zu täuschen und die Telepathen mittels eines Wurmlochs aus dem Imperium zu schleusen. Anschließend verlässt auch die USS Voyager den Devore-Raum.[3]

Nachdem Tuvok auf einem unkartographierten Planeten abstürzt, der von der normalen Raumzeit getrennt existiert, trifft er auf eine Frau, die sich in ihn verliebt. Als beide später von der USS Voyager gerettet werden, bringt das Schiff die Überlebende ins Noss-System zu ihrem Volk.[8]

Voyager Interpector

Die USS Voyager verteidigt sich gegen die Borg.

Einige Zeit später wird die USS Voyager Opfer einer Subraumsandbank. Sie wird durch einen Kreuzungspunkt mit einem transdimensionalen Raum hervorgerufen. Dort stellt die Crew einen Erstkontakt mit einer Photonischen Lebensform her.[9] Kurze Zeit danach kommt das Schiff mit dem Chaosraum in Berührung, in dem die physikalischen Gesetzmäßigkeiten irrational variieren. Das Schiff übersteht den Zusammenprall mit diesem Raum.[10]

Später trifft die Crew auf eine den Weltraum bewohnende Spezies, die Telepathische Werferpflanze, die die Crew täuscht, um das Schiff zu verspeisen. Dabei täuscht sie die Crew, sodass Wünsche wahr werden zu scheinen. Man entdeckt daher ein Wurmloch, dass direkt zur Erde führt, aber in Wirklichkeit in den Magen der Werferpflanze führt. Seven of Nine und Naomi Wildman sind die einzigen, die immun gegen die Auswirkungen sind, da sie nicht in den Alpha-Quadranten zurückkehren wollen. Mithilfe des Fremden Qatai kann die Crew sich befreien.[11] Einige Zeit später trifft die Crew auf die Varro.[11]

Am Rande der Region nehmen die Borgaktivitäten schließlich zu. Das Schiff wird von einem Borg-Aufklärungsschiff angegriffen, kann jedoch einen Photonentorpedo ins Innere des Schiffs beamen, der daraufhin das Borgschiff vernichtet. Aus den Trümmerteilen kann die Crew schließlich zahlreiche Informationen über die Borg sicherstellen. Janeway entschließt sich daher eine Borg-Sphäre, um von ihr eine Transwarpspule zu stehlen. Das Unterfangen gelingt, allerdings wird Sven of Nine zurück ins Borg-Kollektiv gezwungen, als die Borg-Königin mit ihr Kontakt aufnimmt.[12]

Es gelingt der Crew später Seven of Nine aus Unimatrix 01 zu befreien und anschließend mit der USS Voyager 20.000 Lichtjahre gen Alpha-Quadranten zu reisen, bevor der Kanal kollabiert.[13]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Star Trek: Sternen-Atlasα
  2. 2,0 2,1 2,2 ST: VOY: Dreißig Tageα
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 ST: VOY: Kontrapunktα
  4. 4,0 4,1 4,2 ST: VOY: Die Zähne des Drachenα
  5. In Star Trek Onlineα können Spieler den Delta-Quadranten bereisen und eine Region besuchen die als "Kotaba-Sektor" gekennzeichnet ist. Da Sektoren jedoch standardmäßig eine Größe von 20 LJ x 20 LJ haben, kann es sich hierbei nicht um einen Standardsektor handeln. Vielmehr entspricht der im MMORG dargestellte Kotaba-Sektor von der Größe eher einem Raumgitter mit einer Größe von 545 LJ x 560 LJ, also 24 x 28 Sektoren.
  6. ST: VOY: Temporale Paradoxieα
  7. ST: VOY: Das Vinculumα
  8. ST: VOY: Schwereα
  9. ST: VOY: Chaoticas Brautα
  10. ST: VOY: Der Fightα
  11. 11,0 11,1 ST: VOY: Euphorieα
  12. ST: VOY: Das ungewisse Dunkel, Teil Iα
  13. ST: VOY: Das ungewisse Dunkel, Teil IIα
Übersicht über die Devore-Region (Raumgitter 315)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.