Fandom


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Der Dritte Weltkrieg ist einer der größten Konflikte der Menschen des 21. Jahrhunderts. Der Krieg startet 2026 und endet 2053. Die hohe Zahl an Toten erklärt sich durch den Einsatz von Nuklearwaffen. In der Geschichte der Menschheit gilt der Dritte Weltkrieg als dunkelste Zeit.

VorgeschichteBearbeiten

Nach dem Untergang des Groß-Khanats mit dem Ende der Eugenischen Kriege, formiert sich das politische System der Erde neu.[5] Dabei formen sich neue Allianz, darunter die Östliche Koalition, zu der unter anderem Indien,[5] China und Russland gehören.[6]

Auch andere Staaten vereinen sich zu Allianzen. Die Neuen Vereinigten Staaten, die aus den Vereinigten Staaten von Amerika und der Europäischen Union bestehen, formen mit anderen Mächten die Westliche Allianz.[5]

Seit mindestens 2020 kommt es immer wieder zu Zusammenstößen zwischen der Allianz und der Koalition[1] und auch andere Vereinigungen, wie der Muslim-Block oder die Pan-Afrikanische Allianz lassen sich auf Zusammenstöße ein.[5] Dabei scheint die Koaltion 2020die Oberhand zu gewinnen, als sie während eines großen Konflikts das Militär der Vereinigten Staaten zum Mond zurückdrängt.[1]

Die UNSS Lewis and Clark setzt daraufhin Kurs zum Saturn und lässt die Erde hinter sich.[1] Die Aegis sendet Gary Seven in diese Zeit, um einen Ausbruch eines globalen Kriegs für diese Zeit zu verhindern.[7] Bereits zu dieser Zeit sorgen einige Nationen dafür, dass ihre Soldaten mit Drogen abhängig gemacht werden.[2]

GeschichteBearbeiten

Der Krieg beginntBearbeiten

2026 bricht der Dritte Weltkrieg aus.[3] Dabei gibt es anfangs zwei große Machtblöcke: Die Westliche Allianz und die Östliche Koalition.[1] Einige Zeit später treten die Pan-Afrikanische Allianz und der Muslim-Block in den Krieg ein.[5]

Phillip Green führt 2026 eine Gruppe von Öko-Terroristen an, deren Aktionen das Leben von 37 Millionen Menschen beenden.[8] Kurze Zeit später ist er Colonel und führt Angriffe auf Afrika, Asien und Süd Amerika aus.[9]

Trotz des Krieges auf der Erde läuft das Raumfahrtprogramm der Vereinigten Staaten weiterhin. Die ESS Ares IV startet 2032,[10] die ESS Charybdis 2037.[11]

Große VernichtungBearbeiten

2052 stellt sich Phillip Green als Kandidat für die Präsidentschaftswahl der Vereinigten Staaten auf, scheitert jedoch. Er nimmt seinen alten Posten im Militär wieder an und nutzt bei seinen Angriffen, vermutlich aus Frust und Zorn, biochemische Waffen.[12]

2053 werfen Jets über Richmond, Indiana Buklearbomben ab. Eine Gruppe von Menschen suchen in einer Kirche Unterschlupf, als plötzlich die Zeitreisende Gabrielle Burnham mit dem Rote-Engel-Anzug erscheint, um die Gruppe nach Terralysium zu bringen. Die Überlebenden gründen dort die Kolonie New Eden und entwickeln einen Roten-Engel-Kult.[13]

Zu den Überlebenden des Dritten Weltkriegs gehören Zefram Cochrane, [4] [...]

NachwirkungenBearbeiten

[...]

HintergrundinformationenBearbeiten

[...]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.