FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten

Elim Garak ist ein Cardassianer, der im 24. Jahrhundert als Offizier im Obsidianischen Orden dient. Er ist der uneheliche Sohn von Enabran Tain und Mira. In den 2360ern lebt er nach seiner Verbannung von Cardassia Prime auf Deep Space 9 und arbeitet in den 2370ern mit der Vereinigten Föderation der Planeten zusammen. Nach dem Dominion-Krieg wird Garak 2385 der Kastellan der Cardassianischen Union.

BiografieBearbeiten

KindheitBearbeiten

„Deine Kindheit ist vorbei!“
— Enabran Tain zu Elim Garak (Quelle)

Als Kind lebt Garak bei seinen Eltern Mila und Enabran Tain. Tatsächlich weiß er zu diesem Zeitpunkt nicht, dass Tain sein Vater ist. Er hält ihn für seinen Onkel und seinen wahren Onkel, Tolan Garak, für seinen Vater. Obwohl Tain eher verschwiegen ist, nimmt er den jungen Garak häufig auf Spaziergänge mit. Auf diesen prüft Tain regelmäßig Garaks Errinerungsvermögen und seine Aufmerksamkeit indem er ihn Häuser oder Personen denen sie begegnet sind, beschreiben lässt. Wenn sich Garak nicht errinert, bestraft ihn Tain.

Als Junge spielt Garak anderen Leuten Streiche und schiebt die Schuld auf andere, die er mit hinein gezogen hat, weshalb er selten erwischt wird. Wenn er jedoch erwischt wird, bestraft sein Vater ihn, allerdings nicht für den Streich sondern dafür, dass er sich hat erwischen lassen. Tain bestraft Garak, nachdem er von seiner Klaustrophobie gehört hat am liebsten, indem er ihn in einen kleinen dunlen Raum so lange einsperrt, bis ihm die Gründe für sein Scheitern bewusst geworden sind.[5]

Garak möchte sich als Kind selbst das Reiten beibringen. Er fällt immer wieder von seinem Tier herunter, gibt aber nie auf. Als er es endlich schafft ist sein Vater stolz auf Elim.[6]

Bamarren-Institut Bearbeiten

Kurz nach seiner Aufstiegszeremonie, als Garak nach Hause kommt, findet er dort neben Tain und Milia einen Beamten der Institutsvermittlung. Seine Eltern erklären Elim das er einen Sponsor hat, welcher ihm einen Platz im Bamarren-Institut, einem angesehenen Institut des staatlichen Geheimdienstes, beschafft hat. Dort soll Garak, wie von Tain beschlossen, seine Ausbildung zum Sicherheitsagenten beginnen.

An Garaks estem Tag am Institut hält der Leiter des Instituts eine Rede in der er die Schüler mit fehlenden Stücken in einem Mosaik vergleicht. Kurz darauf werden alle Schüler, auch Garak, nach Geschlecht getrennt und ihre persönlichen Gegenstände werden ihnen genommen. Dafür bekommen alle Schüler eine grünschwarze Uniform und werden mit neun anderen Schülern zu ihren jeweiligen Quartieren geschickt. Die Schüler werden allesamt lediglich mit einer Zahl und einer Gruppenbezeichnung angesprochen und sollen sich auch untereinander so nennen. Die Zahl, eine Zahl zwischen 1 und 10, verweißt auf schulische Leistung und Herkunft der Famlie, wobei 1 das beste und 10 das schlechteste ist. Garaks Gruppenname ist Lubak, weshalb Garak dort Zehn Lubak gennant wird.

Während seiner Zeit in Bamarren werden er und die anderen Schüler dazu angehalten, nicht an einzelne Individuen zu denken sondern an die Gruppe. Garak erhält zum Beispiel einmal die Aufgabe, Reinigungsmittel aus einer Kammer zu holen, wobei er entweder alleine gehen kann oder andere Lubak-Mitglieder mitnehmen kann. Er hält es für einen Test der Eigenständigkeit und geht alleine. Als er an der Kammer ankommt, fragt eine Stimme aus der Kammer, warum er alleine gekommen ist. Als er antworten will, behlert ihn die Stimme darüber, dass er an die Gruppe denken soll und nicht an sich, woraufhin Garak verprügelt wird.[5]

Agent des Obsidianischen Ordens Bearbeiten

Enabran Tain ist sein Mentor im Obsidianischen Orden.

Im Exil auf Deep Space 9 Bearbeiten

Von Enabran Tain wird er auch ins Exil geschickt. Er ist als Schneider auf Deep Space 9 tätig und hat immer wieder regelmäßige Gespräche mit Julian Bashir, mit dem er eine Freundschaft hegt. Er ist immer darauf erpicht zu wissen, wer er ist. Er konnte aber immer wieder seine wahre Identität verbergen.

Der Dominionkrieg Bearbeiten

Während des Krieges kämpfte er auf Seiten der Föderation. Als erstes war er Mitglied der Besatzung der USS Defiant.

Beschäftigung nach dem Dominionkrieg Bearbeiten

Nach dem Ende des Dominionkrieges übernimmt Elim Garak den Posten des Cardassianischen Botschafters auf der Erde und gehört damit zum diplomatischen Stab im Parias de la Concorde und hat regelmäßige Gespräche mit dem Föderationspräsidenten und Mitgliedern des Föderationsrats führt. Durch seine Fähigkeit nicht erkennen zu lassen was seine wahren Absichten sind ist er bei diplomatischen Gesprächen ein undurchschaubarer Verhandlungsgegner was zumal auch der Föderationspräsidentin zu schaffen macht

Außerdem hält er sich zur Zeit der Borgkrise 2381 auf der Erde auf und bietet der Föderation die Hilfe des Restes der cardassianischen Flotte, der nach dem Dominionkrieg übrig blieb, um die erste Verteidigungslinie im Azuranebel zu unterstützen. Es wird angenommen das die gesämtliche Flotte von den Borg zerstört wurde.

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.