Fandom


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Die Epoch-Klasse ist eine Raumschiffsklasse der Vereinigten Föderation der Planeten. Schiffe dieser Klasse sind als Shuttleschiffe konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Die Aeon-Klasse ist ein Shuttle, das von der Kommission für temporale Integrität für die Zeitflotte entwickelt wird, um Störungen in den Zeitlinien aufzuspüren. Temporale Zwischenfälle sollen mithilfe dieser kleinen, schnell einsatzbereiten Schiffe schnell bereinigt werden. Der Prototyp der Klasse, die USS Epoch wird 2825 in den aktiven Dienst gestellt. Die Schiffe verbleiben Jahrzehnte im aktiven Dienst, sodass 2862 Captain Braxton das Kommando über die UTS Aeon übernimmt.[1]

Aeon Werkhalle

Die Aeon, gekapert von Henry Starling, in einer alternativen Zeitlinie.

Im 29. Jahrhundert wird später durch eine gewaltige temporale Einwirkung das gesamte Sol-System vollständig zerstört. Nachdem die Zeitflotte den Unfallort untersucht, entdecken sie Hüllenfragmente, die der USS Voyager, einem Raumschiff des 24. Jahrhunderts, zugeordnet werden können. Die Flotte erteilt der Aeon den Auftrag, ins 24. Jahrhundert zurückzureisen und die Voyager zu eliminieren, um so die Katastrophe zu verhindern. Später zeigt sich jedoch, dass die Aeon dafür verantwortlich ist, als diese abstürzt und von Henry Starling falsch genutzt wird. Diese Zeitlinie kann jedoch aufgelöst werden.[3]

In einer Alternativen Realität besitzt der unsterbliche Vandar ein Schiff der Epoch-Klasse in seiner Sammlung an Schiffen und Gegenständen unterschiedlicher Epochen und Ären.[5] Ein weiteres Schiff der Klasse wird im Jahr 54.223 vor Christus von der Föderationsbehörde für temporale Ermittlungen bei Iconia aufgespürt. Das Schiff wird als USS Kalpa identifiziert.[1]

In einer alternativen Realität, die von Braxton geschaffen wird, der ein zukünftiges Ereignis verhindern will, das die Milchstraße vernichtet, kommandiert dieser die UTS Event Horizon, mit der er die Entstehung des Friedensvertrags zwischen den Klingonen und der Föderation 2293 verhindert. Das Schiff wird jedoch vernichtet, als die USS Excelsior die UTS Event Horizon rammt und so vernichtet.[4]

BeschreibungBearbeiten

Die Schffe der Klasse sind 6 Meter lange, 4,2 Meter breite und 3,5 Meter hohe Raumschiffe, die eine Masse von 15 Metrischen Tonnen haben. Schiffe dieser Klasse werden 2825 in den aktiven Dienst gestellt und haben eine pfeilartige Hüllenstruktur, an dessen Bug sich das Cockpit befindet.[1] Schiffe dieser Klasse sind 1-Mann-Raumschiffe,[3] können jedoch noch mindestens einen Passagier aufnehmen.[4]

Aeon Ereignishorizont

Der temporale Antriebs wird eingesetzt.

Im Gegensatz zu den Schiffen des 24. Jahrhunderts ist es nicht notwendig auf große Warpgondeln zurückzugreifen. Stattdessen hat die Epoch-Klasse einen eingebetteten Warpantrieb, mit dem das Schiff eine Reisegeschwindigkeit von Warp 4,0 halten kann. Die Maximalgeschwindigkeit liegt bei Warp 8,0. Ausgestattet sind die Schiffe der Epoch-Klasse mit einem gewöhnlichen und einem temporalen Transporter. Ein Traktorstrahlemitter kann eingesetzt werden, um andere Raumschiffe oder Objekte festzuhalten.[1]

Schiffe dieser Klasse sind nur leicht bewaffnet mit einem Subatomaren Disruptor,[1] der allerdings Schiffen des 24. Jahrhunderts stark zusetzen kann.[3] Das temporale Antriebssystem hat die Möglichkeit die Klasse in andere Zeitlinien reisen zu lassen. Zusätzlich ist es damit möglich auch externe Gegenstände in andere Zeitlinien zu versetzen.[1]

ReferenzenBearbeiten

Shuttles und Kleinschiffe der Vereinigten Föderation der Planeten
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.