MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten.png

Der Föderal-Cardassianischer Krieg (oder: Cardassianische Grenzkriege) ist eine kriegerisches Auseinandersetzung, die zwischen 2347 und 2370 stattfindet. Hauptparteien im Krieg sind die Cardassianische Union, die gegen die Vereinigter Föderation der Planeten kämpft.

Vorgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Mein Ausgangspunkt bleibt gleich, Vater. Die einzige Hoffnung einen Krieg mit den Cardassianern doch noch zu vermeiden, besteht darin, ihre Beteiligung zuzulassen und nicht darin sie zu isolieren.“
— Spock zu Sarek, 2327 (Quelle)

Die Cardassianer und die Vereinigte Föderation der Planeten treffen bereits im frühen 24. Jahrhundert aufeinander. Die Grenzen beider Mächte verlaufen nebeneinander, was zu Spannungen führt. Seit 2318 kommt es immer wieder zu bewaffneten Konflikten an der Grenze,[29] betroffen sind dabei vor allem der Trill-Sektor, Minos-Korva-Sektor sowie der Beloti-Sektor.[30]

Die Cardassianer wollen den Vulkanischen Friedensgipfel 2327 stören.

Aufgrund der anhaltenden Spannungen kann die Föderation im Jahr 2327 ein Treffen beider Parteien einberufen. Botschafter Sarek soll bei diesen Verhandlungen vermitteln, doch legen die Cardassianer keinen Wert auf Frieden, sondern versuchen einen Zwiespalt zwischen der Föderation und den Legaranern zu legen, um eine Annexion von Legara IV durch die Cardassianer zu ermöglichen. Das Unterfangen der Cardassianer wird aufgedeckt und Föderation stellt Schiffe ab, um das Legara-System zu beschützen.[31]

Spock versucht seinen Vater Sarek davon zu überzeugen, die Cardassianer in die politischen Angelegenheiten des Alpha-Quadranten mit einzubeziehen, dieser sieht in den Cardassianern jedoch opportunistische Gesellschaft, die der Föderation mehr schadet als hilft.[31]

In den 2330ern kommt zu weiteren Spannungen im Oblivion-Sektor, als sowohl die Cardassianer, als auch das Ubarrak-Primat den Sektor annektieren wollen. Die Föderation versucht als Vermittler einzutreten, wird aber zurückgewiesen.[32]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auslöser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Ich hasse nicht Sie, Cardassianer. Ich hasse das, was aus mir wurde, wegen euch.“
— O'Brien über seine Person (Quelle)

2347 kommt es schließlich zur Eskalation: Der Agent Elim Garak des Obsidianischen Ordens spielt insgeheim Daten zum Angriffsschiff CDS Lakar, das unter dem Kommando von Dal Laen Enkoa steht. Die Daten enthalten Informationen darüber, dass auf Setlik III eine geheime Abschussbasis existiere, die auf strategisch wichtige Punkte innerhalb des cardassianischen Territoriums ausgerichtet sei.[13]

Setlik III wird von den Cardassianern 2347 verwüstet.

Nur kurze Zeit später fällt die Union im Setlik-System ein und attackiert Setlik III. Dabei kommen zahlreiche Truppentransporter zum Einsatz, die Soldaten auf der Oberfläche der Welt einsetzen.[13] Einige Zeit nach der Invasion erhält die USS Rutledge unter dem Befehl von Captain Benjamin Maxwell den Befehl bei Setlik III Überlebende des Angriffs einzusammeln. Da Maxwells Familie auf Setlik III lebt, macht dieser es sich zur persönlichen Mission die Zivilisten zu retten.[1]

Als das Schiff ankommt, erfassen die Sensoren die zerstörte Kolonie und zahlreiche flüchtende Kolonisten, die in die abgelegenen Bezirke fliehen. Zudem erfassen die Sensoren dutzende Leichen. Maxwell und seine Crew beamen daraufhin zur Oberfläche und kämpfen gegen die Cardassianer, um die Überlebenden zu retten. Dabei sterben zahlreiche Crewmitglieder, darunter Will Kayden.[26]

2348 greifen die Cardassianer zudem das Davon-System an. Bei Davon III kommt es zu einer großen Schlacht und die Union erhält die Kontrolle über das gesamte System. Kurze Zeit später etablieren die Cardassianer hier ein Sklavenlager und eine Minenkolonie auf Davonia, dem ersten Mond von Davon III.[33]

Höhepunkt des Krieges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits in den 2350ern zeichnet sich die Niederlage der Cardassianer ab, als die ersten Routen zur Nahrungsversorgung der einzelnen Kolonien an der Grenze abbrechen. Zur Hochzeit des Krieges ab 2355 sind bereits 100.000de Zivilisten auf cardassianischer Seite gestorben.[19]

Die Föderation intensiviert ihre Bemühungen zudem in neue Technologie und Schiffe. In den Utopia-Planitia-Flottenwerften arbeitet so Edward Janeway an experimentellen Schiffstypen, so such der Terra Nova, die ihm allerdings 2358 zum Verhängnis wird, als das Schiff bei einem Testflug im Tau-Ceti-System zerstört wird und Janeway mit in den Tod reißt. Während des Krieges mit den Cardassianern dient Gretchen Janeway als Medizinerin in der Sternenflotte und unterstützt die Grenzkolonie auf Metekis II, die zudem zahlreiche bajoranische Flüchtlinge aufnimmt, die vor der Besatzung von Bajor fliehen.[18]

Übereinkommen und Ende des Krieges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Picard: "Wir alle schätzen die friedlichen Beziehungen mit unseren cardassianischen Nachbarn hoch ein."
Gul Dolak: "Ebenso schätzen wir unsere Beziehungen mit unseren Nachbarn von der Föderation hoch ein.“
— Picard und Gul Dolak (Quelle)

2367 kommt es schließlich zu einer Übereinkunft zwischen der Union und der Föderation: Edward Jellico kann mit einer Gruppe von Botschaftern ein Abkommen aushandeln, das einen brüchigen Frieden garantiert. Garantiert durch die Seldonis-IV-Konvention werden Gefangene freigelassen und zurückgeführt. Umstrittenes Territorium wird militärisch verlassen.[34]

Die USS Enterprise-D hält die USS Phoenix auf, die Cardassianer jagt.

Nur kurze Zeit nachdem das Abkommen ausgehandelt worden ist, wird der cardassiansiche Außenposten im Cuellar-System von der USS Phoenix zerstört. Viele Cardassianer befürchten so die Neuentflammung des Kriegs, es stellt sich jedoch heraus, dass Captain Benjamin Maxwell eigenständig handelt und sich für den Tod seiner Familie während des Krieges an den Cardassianern rächen will. Die USS Enterprise-D kann mithilfe der Cardassianer die USS Phoenix schließlich aufhalten.[19]

2368 reist die USS Denver mit 517 Kolonisten an Bord in den durch den Sektor und wird dabei von einer gravimetrischen Mine der Cardassianer schwer beschädigt, die vom Krieg mit der Föderation übrig geblieben ist. Sie setzt einen Notruf ab, der von der USS Enterprise-D aufgefangen wird. Das Schiff stützt im Mericor-System auf einen Planeten ab.[35]

Einige Monate später greifen die Cardassianer, trotz Abkommen, die Kolonie der Föderation auf Solarion IV an. Die Cardassianer machen den Bajoraner Orta für den Angriff verantwortlich und Admiral Kennelly entsendet Ro Laren, ebenfalls Bajoranerin, um Orta festzusetzen. Die Crew der USS Enterprise-D entdeckt später, dass die Cardassianer wirklich für den Angriff verantwortlich sind.[25]

2369 werden die Cardassianer schließlich aus dem Bajor-System zurückgedrängt und sie verlassen die Bergbaustation Terok Nor. Die Cardassianer sind verärgert darüber, dass die Föderation die Station mit bajoranischer Einwilligung übernimmt[36] und entsenden eeine Delegation unter Gul Lemec zur USS Enterprise-D, die temporär unter dem Kommando von Edward Jellico steht, um den Abzug beider Parteien von der Grenze zu beschließen. Die Föderation kann später einen Deal mit den Cardassianern aushandeln und 2370 wird schlussendlich ein Friedensvertrag geschlossen.[34]

Nachwirkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwar schließen die beiden Parteien Frieden, doch fallen einige ehemals föderale Kolonien in cardassianische Hand, sodass die dortigen Siedler und Kolonisten einen Aufstand vorbereiten, der zu einem Krieg zwischen den Maquis, den Aufständischen, und der Cardassianischen Union führt.[37]

Die Spannungen zwischen der Union und der Föderation verbleiben noch Jahre und erreichen 2373 ihren Höhepunkt, als sich die Cardassianer mit dem Dominion zusammentun, um die Föderation zu erobern.[38]

Externe Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 1,9 ST: - All Our Yesterdays: The Time Travel Sourcebook Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Sourcebook“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  2. VOY: Dr. Jetrels Experimentα
  3. TNG: Endars Sohnα
  4. TNG: Galavorstellungα
  5. DS9: O'Briens Identitätα
  6. ST: TTN - Die Hunde des Orion
  7. TNG: Angriffsziel Erdeα
  8. TNG: Der klingonische Bürgerkrieg, Teil IIα
  9. ST: TNG - Starfleet Academy Handbook
  10. ST: TNG - A Final Unity
  11. DS9: Der Plan des Dominionα
  12. Player's Guideen
  13. 13,0 13,1 13,2 13,3 ST: - The Slow Knife
  14. ST: TLE - Dawn of the Eagles
  15. 15,0 15,1 15,2 15,3 Star Trek Adventures - The Command Division
  16. DS9: Die Wahl des Kaiα
  17. 17,0 17,1 ST: VOY - Mosaik (Roman)
  18. 18,0 18,1 ST: VOY - The Autobiography of Kathryn Janeway
  19. 19,0 19,1 19,2 19,3 19,4 19,5 19,6 DS9: Der Rachefeldzugα
  20. 20,0 20,1 20,2 20,3 20,4 ST: TNG - The Autobiography of Jean-Luc Picard
  21. ST: TNG - Loyalty
  22. Star Trek: Starship Creatorα
  23. 23,0 23,1 23,2 23,3 ST: DS9 - Das kleinere Übel
  24. ST: - Die Badlands 2
  25. 25,0 25,1 25,2 TNG: Fähnrich Roα
  26. 26,0 26,1 26,2 26,3 ST: DS9 - Botschafter (Roman)
  27. ST: DS9 - Entsetzliches Gleichmaß
  28. ST: - Die Badlands 1
  29. ST: TLE - Day of the Vipers
  30. ST: - Sternen-Atlas
  31. 31,0 31,1 ST: TLE - Wolfsspuren
  32. ST: TLE - Oblivion
  33. ST: DS9 - Der Teufel im Himmel
  34. 34,0 34,1 TNG: Geheime Mission auf Celtris Drei, Teil Iα
  35. TNG: Die Operationα
  36. DS9: Der Abgesandte, Teil Iα
  37. DS9: Der Maquis, Teil Iα
  38. Star Trek: Deep Space Nine Core Game Booken
Ereignisse des Föderal-Cardassianischen-Kriegs
2347 - 2366
Setlik IIIKora IIZaldon IVTohvun IIIBeloti
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.