FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Galorndon Kern II (auch: Galorndon Core[4]) ist ein Planet des Rator-Sektors, der im Beta-Quadranten beheimatet ist. Der Planet gehört der Klasse K an und ist Teil des Galordon-Kern-Systems.

GeschichteBearbeiten

22. & 23. JahrhundertBearbeiten

Der Galorndon Kern ist ein atmosphärisch instabiler Planet der Klasse K, dessen Wetterbedingungen so unstet sind, dass man die Planetenklasse mehrmals revidieren muss. Der Planet wird vor 2157 von den Romulanern beansprucht und dient als Operationsbasis der romulanischen Wissenschaft.[5]

Schlacht Galorndon Kern

2268 kommt es zur Schlacht von Galorndon Kern.

Später im Jahr untersuchen zwei menschliche Wissenschaftler, Emily Jensen und Hans Ruden, den Planeten. Am 22. August jenes Jahres kommt es zu einer Schlacht zwischen der Enterprise und dem romulanischen Schiff IRW Raon, bei dem die Raon schwer beschädigt wird.[5] Es gelingt den Romulanern den Planeten bis Ende des 22. Jahrhunderts für sich zu beanspruchen und eine große Basis auf der Oberfläche zu errichten.[3]

2257 wird der Planet, mitsamt dem gesamten Sternensystem, vom Klingonischen Reich erobert.[6] Im Jahr 2268 öffnet sich eine temporale Spalte im System, aus der Na'kuhlschiffe treten. Diese aus der Zukunft stammenden Fremden eröffnen hier eine Front des Temporalen Kalten Krieges und verbünden sich mit den Romulanern, denen sie einen Planetenkiller beschaffen. Es kommt zu einer Konferenz auf Galorndon Kern, bei der auch der romulanische Captain Chulak teilnimmt.[3]

Ein Zeitagententeam infiltriert diese Konferenz wenig später, doch wird es von einem Temporalen Widersacher aufgedeckt. Als es im Orbit des Planeten zu einer Schlacht kommt, wird der Planetenkiller so schwer beschädigt, dass er auf den Planeten stürzt. Dadurch wird die Atmosphäre der Welt fast vernichtet und hunderte Romulaner finden den Tod. Die Na'kuhl ziehen sich daraufhin zurück.[3]

Die Umstände der Schlacht verbleiben im Unklaren,[3] in den 2370er wird jedoch in den Föderationsarchiven die Schlacht und die Beteiligung Chulaks erwähnt.[4] Zu einem unbekannten späteren Zeitpunkt errichten die Romulaner wieder eine Basis auf der Welt, die in die Gebirge eingebaut wird, um eine Entdeckung durch die Föderation zu vermeiden.[7]

24. JahrhundertBearbeiten

2366 untersucht die USS Enterprise-D, unter dem Kommando von Captain Jean-Luc Picard, auf dem Planeten die Absturzstelle des romulanischen Aufklärers Pi. Dabei birgt man zwei romulanische Besatzungsmitglieder, von denen einer stirbt.[4] Zwei Jahre später ist das Schiff abermals in dem System unterwegs und entdeckt bei Galorndon-Kern Beweise, dass die Romulaner drei ältere vulkanische Schiffe dazu benutzen wollen, Vulkan zu erobern.[8] Im Jahr 2371 ist die Enterprise-D abermals im Orbit des Planeten und entdeckt die von den Romulanern errichtete Basis, in der sich zu diesem Zeitpunkt Doktor Tolian Soran aufhält, der die Sonne des Planeten vernichten will, um in den Nexus zu gelangen. Deanna Troi infiltriert die Basis jedoch und hält Soran bei seinem Vorhaben auf, doch flieht dieser aus dem System.[7]

In einer alternativen Zeitlinie gelingt es der Crew der USS Enterprise-D nicht Soran daran zu hindern die Sonne des Systems zu zerstören. Die Druckwelle des explodierenden Sterns erreicht daraufhin den Planeten und vernichtet ihn und das gesamte Sonnensystem.[7]

Um das Jahr 2372 befinden sich die Romulaner immer noch auf dem Planeten. Der Klingonenkommandant Kargh untersucht den Planeten in jenem Jahr mit drei Bird-of-Preys der B'rel-Klasse mit dem Ziel die Oberfläche zu bombadieren.[9]

BeschreibungBearbeiten

[...]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Das Galorndon-Kern-System
Galorndon Kern I • Galorndon Kern II
Weitere Sternensysteme des Rator-Sektors
Beta PictorisGalorndon KernGamma DoradusHyralanMiridianPsi VelorumQualorRator
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.