FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten

Rhys ist ein menschlicher Mann, der im 23. Jahrhundert als Offizier in der Sternenflotte dient. Er ist in den 2250ern im Rang eines Lieutenants tätig und während des Klingonisch-Föderalen Kriegs in den Jahren 2256 und 2257 aktiv.

BiografieBearbeiten

Rhys wird im 23. Jahrhundert geboren und besucht die Akademie der Sternenflotte.[2] Diese schließt er ab und wird nach seiner Beförderung zum Fähnrich der Operations-Division zugeordnet. 2256 wird er der Sicherheitschef der USS Discovery, nachdem Ellen Landry durch den Tardigraden "Ripper" getötet wird.[4]

Als während des Krieges auf der USS Discovery eine Party ausgerichtet wird, ist Rhys ebenfalls zugegen. Später stellt sich heraus, dass Harcourt Fenton Mudd mithilfe eines Zeitkristalls die Zeitlinie stets zurücksetzt. Während seinen Sprüngen erschafft er Alternative Zeitlinien, in der er dutzende Male die Crew, darunter auch Rhys, tötet. Später kann Mudd gestoppt werden.[5]

Kurze Zeit später ist er an der taktischen Station, als die USS Discovery die USS Gagarin vor einigen Bird of Preys zu schützen versucht. Rhys kann nicht verhindern, dass die Waffensysteme der Klingonen die Gagarin anvisieren und zerstören.[6] Zudem ist er kurze Zeit später an der Schlacht von Pahvo Prime beteiligt und sitzt an der taktischen Station, als er auf Befehl von Captain Gabriel Lorca mit den Photonentorpedos auf die Sarcophagus schießen soll.[7]

2257, nach Ende des Krieges, wird er, zusammen mit seinen Mannschaftskameraden auf der Erde mit der Ehrenmedaille der Sternenflotte belohnt.[3]

PersönlichkeitBearbeiten

Rhys zeigt romantisches Interesse an Sylvia Tilly, die seine Annäherungsversuche allerdings zurückweißt.[5]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.