FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten

Die Grishnar-Katze (klingonisch: ghISnar[3]) ist ein Säugetier vom Planeten Qo'noS III, das sich carnivor ernährt.

Geschichte & BeschreibungBearbeiten

Die blauhäutige Grishnar-Katze ist ein zwei Meter langer Jäger,[2] der sich auf dem Planeten Qo'noS, der klingonischen Heimatwelt, entwickelt.[1] Das Tier ist von Kopf bis Schwanz gepanzert und besitzt sechs scharfe Krallen an jeder Tatze. Das Tier hat einen sehr guten Gehörsinn und balanciert mit seinem langen Schwanz selbst auf kleinen Oberflächen.[2]

Die Tiere leben in den rauen Gegenden des Planeten, wo sie in Rudeln von fünf bis zwölf Tieren jagen. Die Tiere errichten um ihre Höhlen Mauern aus Holz oder anderen Materialien. Die Tiere werden von einigen Klingonen als Hausteire gehalten, um den Besitz zu schützen.[2] Werden diese Tiere alt, verlieren sie ihre Zähne und fauchen bei Gefahr nur, um dem Gegner Angst zu machen, sind aber dann keine Bedrohung mehr.[1]

Wer im 24. Jahrhundert den klingonischen Heimatplaneten besucht, wird kaum auf diese Katzenart in der Wildnis treffen. Die Klingonen achten die Katze und jagen sie nicht, wie andere Tierarten, aus Sportzwecken.[2] 2372 verwendet Gowron das Verhalten der Katzenart im Alter als Analogie.[1] 2376 erhält der Klingone Vall von der IKS Gorkon den Spitznamen Grishnar, da sich eher aus Kämpfen zurückhält.[3]

Externe Links Bearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.