FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten

Die Hirogen-Konföderation[1] ist eine mittelgroße Macht, die einige Teile des Delta-Quadranten der Milchstraße beansprucht. Die Konföderation wird von den Hirogen geführt.

GeschichteBearbeiten

FrühgeschichteBearbeiten

100.000 Jahre[2] vor dem irdischen Warpflug, existiert die Hirogen-Konföderation. Die Hirogen haben eine hochentwickelte Kultur, wenngleich die Jagd ein traditioneller Bestandteil derselben ist.[5]

Die Hirogen erbauen ein riesiges Netzwerk mit Hirogen-Relaystationen, dass sich über zehntausende Lichtjahre erstreckt und so bis in den Beta-Quadranten reicht.[2] Circa 8728 v. Chr. kommt es zu einem Einfall der Borg in den Raum der Konföderation. Die Borg assimilieren die Heimatwelt der Hirogen. Die Überlebenden fliehen aus ihrem Heimatsystem und beschließen nicht mehr ansässig zu werden, sondern nomadisch zu leben.[6]

Die Hirogen erreichen dabei fremde Welten und neue Spezies, die sie zuvor nicht kannten, so zum Beispiel die Sakari. Im Orbit ihrer Heimatwelt zerstören die Hirogen einen Borg-Aufklärungskubus, der zum Planeten stürzt. In der Hoffnung einige Borg zu erjagen, betreten die Hirogen die Welt und treffen auf die Sakari, die ebenfalls gejagt werden.[6]

Zu jener Zeit ist die Konföderation den Kazon, Talaxianern und den Vidiianern bekannt, die alle Opfer der Jagd werden. Im 23. Jahrhundert haben sich die Hirogen bereits so sehr verändert, dass kaum noch etwas von ihrer früheren Kultur übrig geblieben ist - Jagd und Beute sind nun das oberste aller Ziele eines Hirogen.[8]

Konflikt mit der VoyagerBearbeiten

[...]

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.