FANDOM


Jarem Kaz ist ein vereinigter Trill, Mitglied der Sternenflotte und letzter Wirt des Kaz-Symbionten.

BiografieBearbeiten

Jarem dient als unvereinigter Trill auf einem Sternenflottenraumschiff. Als dieses in einen Konflikt mit einem Maquisschiff gerät, wird der vereinigte Trill Gradak Kaz an Bord gebracht. Gradak stirbt in Folge seiner Verletzungen. Jarem entscheidet sich trotz des enormen Risikos dafür, sich den Symbionten implantieren zu lassen. Die Verbindung ist erfolgreich und Jarem kehrt in seinen Sternenflottendienst zurück.

2378 arbeitet Kaz im Sternenflottenkauptquartier im Projekt Full Circle unter Admiral Kenneth Montgomery. Nach der Festnahme von Icheb und Seven of Nine durch Montgomery, verteidigt Kaz diese und sagt, die ehemaligen Borg wären nicht Überträger des auf der Erde ausgebrochenen Borgviruses. Trotzdem hält Montgomery die Beiden weiter in Gefangenschaft und verweigert ihnen die für einen ehemaligen Borg notwendige Regeneration. Kaz kontaktiert Admiral Janeway und beteiligt sich an der folgenden Rettungsaktion von Icheb und Seven of Nine. Aufgrund der nun freundschaftlichen Verbindung zur ehemaligen Crew der Voyager nimmt Kaz das Angebot, Medizinischer Offizier an Bord zu werden, gerne an.

Auf dem Weg nach Loran II, der ersten Mission der Voyager nach der Rückkehr in den Alpha-Quadranten, hat Kaz mit Erinnerungen seines Vorgängers Gradak zu kämpfen. Gradaks Frau starb bei dem Massaker von Tevliks Mond und die Erinnerungen daran kommen in Kaz bei der Durchquerung des Raumsektors zu Vorschein.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.