FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Der Jem'Hadar-Angriffsjäger, oft auch einfach als Jem'Hadar-Kriegsschiff oder -Angriffsschiff bezeichnet, ist eine Raumschiffsklasse des Dominion. Schiffe dieser Klasse sind als Jäger konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Das Dominion setzt diese Angriffsschiffe seit dem Jahr 2360 ein.[2] Das Dominion nutzt die kleinen Kampfschiffe für fast alle Kampfoperationen.[6] Diese Angriffsjäger werden anfangs nur im Gamma-Quadranten gebaut[4] und eingesetzt. 2370 kommt es zu ersten Kontakten mit der Föderation und anderen Mächten aus dem Alpha-Quadranten. Meist werden die Jäger dabei in Gruppen aus drei Schiffen genutzt und setzen alles daran, die Gegner des Dominion zu besiegen.[6] Auch Kollisionen werden dafür genutzt.[14]

Jem'Hadar-Angriffsjäger beschädigt

Dorsale Ansicht des Angriffsjägers.

Die Sternenflotte trifft erstmals auf die Schiffe dieser Klasse, als die USS Odyssey eine Rettungsoperation in den Gamma-Quadranten anführt und dort angegriffen wird. Während des Rückzugs der Flotte rammt ein Angriffsschiff die USS Odyssey und zerstört das Schiff völlig.[14] 150 Angriffsschiffe sind ein Jahr später Teil einer Flotte, die 20 Schiffe des Obisidianischen Ordens und des Tal Shiar zerstören.[2]

Im Dominion-Krieg ist diese die am meisten vertretene Schiffsklasse des Dominion, wobei sie seit dem Zusammenschluss mit der Cardassianischen Union auch in den Monac-IV-Schiffswerften produziert wird.[1] 2373 kann die Sternenflotte ein Schiff dieser Klasse bergen und so neue Informationen über die fremden Technologien erhalten.[7] 2374 wird das Schiff für eine Geheimmission im Raum des Dominion genutzt.[9] Nach dem Zusammenschluss mit der Breen-Konföderation werden diese Jäger 2375 mit deren Energiedämpfungswaffen aufgerüstet. Eine Einheit stiehlt jedoch die Cardassianische Rebellion, sodass die Sternenflotte Gegenmaßnahmen erfinden kann.[10]

Generell benutzt das Dominion zahlreiche Schiffe dieser Klasse, um föderale und klingonische Konstruktionswerften anzugreifen und zu zerstören. Zu dieser Zeit verlegt das Dominion die Produktion der Schiffe ins Soukara-System. Nach dem Ende des Dominion-Kriegs verbleiben einige Schiffe dieser Klasse im Alpha- und Beta-Quadranten. Meist stehen diese Schiffe unter dem Kommando von Rebellen, die gegen den Friedensvertrag mit der Alpha-Quadrant-Allianz sind. 2376 operieren so in den Badlands einige Angriffsschiffe. Die Föderation nimmt an, dass ein Ferengiwaffenhändler zumindest ein Schiff der Klasse gefunden und repariert hat und nun in seiner eigenen Privatflotte einsetzt.[2]

BeschreibungBearbeiten

Diese Angriffsjäger besitzen meist[7] eine Länge von 95 Metern,[5] es gibt aber auch eine kleinere Variante von 68,32 Metern Länge, 70,02 Metern Breite, 18,32 Metern Höhe und einer Masse von 2.450 Tonnen.[4] Eine Besatzung von zwölf Personen samt Truppen reicht zum Führen eines derartigen Schiffes aus,[4] teilweise sind es auch 16.[6] Normalerweise sind 42 Jem'Hadar und ein Vorta an Bord.[7]

Jem'Hadar-Angriffsjäger

Seitliche Heckansicht einer Dreiergruppe

Das Schiff besitzt ein Materie-Antimaterie-Warpsystem,[4] das mit den beiden großen Warpgondeln an den Seiten den Jäger auf eine Reisegeschwindigkeit von Warp 5 und eine Höchstgeschwindigkeit von Warp 9,6 bringen kann. Aus dem Stillstand bis zur Schwellengeschwindigkeit dauert es dadurch geschätzt 6,11 Sekunden, von dort bis zum Warpantriebseinsatz etwa 2,06 Sekunden. Von Warp 1 bis Warp 4 beträgt die Zeit 0,92 Sekunden, von Warp 4 bis 6 0,81 und von Warp 6 bis 9,6 3,25 Sekunden.[6] Das Warpfeld arbeitet mit 39 Cochrane.[9] Das eine Impulssystem[4] ist eine Ventralantriebseinheit. Als sekundäres Antriebssystem kommt ein Ionenantrieb hinzu, der mit den Warpgondeln arbeitet. Insgesamt sind diese Jäger sehr manövrierfähig.[6]

Jem'Hadar-Angriffsjäger sind zur Landung auf Planeten fähig, wobei sie selbst eine schwere Bruchlandung überstehen. Dabei haben sie als Kriegsschiff auch den Aufgabe Truppen anzusetzen, und besitzen dafür Ausstiegsrampen an der Unterseite.[7] Mit Antiprotonen-Scannern können die Jäger auch getarnte Schiffe aufspüren. Zum Entern anderer Schiffe sind Transporter vorhanden,[15] mit denen sich die Jem'Hadar auch durch gegnerische Schutzschilde beamen können.[14]

Jem'Hadar-Jäger können weit größere Schiffe besiegen und sind speziell für den Kampf entwickelt:[6] Dafür besitzen sie drei[4] bis vier Phasen-Polaronstrahl-Emitter.[6] Der vordere Emitter befindet sich an der Spitze des Bugs, der hintere zwischen den Manibeln achtern.[14] Des Weiteren sind diese Schiffe mit Disruptoren ausgestattet. [11] Zusätzlich sind sie mit Abschusseinheiten für Torpedos, die von den Karemma geliefert werden, ausgestattet.[12] Die Waffen haben eine Reichweise von über 100.000 Kilometern.[15] Als Schutz dienen Deflektorschilde, die neben Beschuss auch Traktorstrahlen ablenken, allerdings an den Dorsalverbindungen relativ schwach sind.[6]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.