Memory Beta Wiki
Advertisement

MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten

Die K't`inga-Klasse (auch: Bringer-of-Destruction-Klasse[7]) ist eine Raumschiffsklasse des Klingonischen Reichs. Schiffe dieser Klasse sind als Schwere Kreuzer oder Schwere Schlachtkreuzer der D7-Klasse konzipiert.

Geschichte[]

Entwicklung[]

Die K't`inga-Klasse ist das Resultat einer Umrüstungs- und Verbesserungswelle des Klingonischen Reichs, die Mitte der 2260er kurz nach Etablierung der Klingonisch-Romulanischen Allianz ihren Anfang nimmt.[14]

BoD Angriff

Ab 2267 kommt die schlagkräftige K't`inga-Klasse zum Einsatz.

Das Klingonische Reich ersetzt mit der K't`inga-Klasse ab dem Jahr 2270[13] die ähnliche Deadly-Klasse[8] und produziert sie in der Schwert-des-Kahless-Orbitalschiffswerften von Qo'noS III (Kronos).[3] Dabei soll die neue Schiffsklasse mit den fortschrittlichen Schiffsklassen der Föderation mithalten können, allem voran mit der aufgerüsteten Constitution-II-Klasse und der Excelsior-I-Klasse.[4]

Die IKS Amar und zwei weitere Schiffe dieser Klasse[8] dringen Anfang der 2270er zu V'Ger vor, das in den Beta-Quadranten eindringt, wobei das Führungsschiff drei Photonentorpedos auf es abschießt. Nachdem diese verschwunden sind und die Schlachtkreuzer die Flucht angetreten haben, gibt V'Ger Energieladungen auf sie ab, die sie trotz Torpedofeuers mit je einem einzigen Treffer komplett zerstören.[15]

Seit mindestens 2285 nutzt die Föderation während des Kobayashi-Maru-Tests Schiffe der K't`inga-Klasse in ihren Simulationen. Dabei greifen drei Schlachtkreuzer ein in die Klingonische Neurale Zone eindringendes Föderationsschiff mit Photonentorpedos an.[16]

Um 2290 startet die dieser Klasse angehörende IKS T'Ong.[17] Die Besatzung unter Captain K'Temoc wird in Kälte-Tiefschlaf versetzt und soll nach dem Erwachen gegen die Föderation kämpfen.[18]

USS Enterprise-A escorting Kronos One

Die Kronos Eins ist in den 2290ern das Flaggschiff des Kanzlers.

Kanzler Gorkon nutzt 2293 ein Schiff dieser Klasse als Flaggschiff, die IKS Kronos Eins. Es soll in jenem Jahr den Kanzler zwecks Friedensgesprächen zur Erde bringen und wird dabei von der USS Enterprise NCC-1701-A eskortiert. Dabei wird der Schlachtkreuzer von einem getarnten Bird-of-Prey attackiert, um einen Angriff der Föderation vorzutäuschen. Kanzler Gorkon wird während dieser Attacke durch ein Überfallkommando ermordet, was der Crew der Enterprise untergeschoben werden soll. Später erweist es sich jedoch als Teil der Khitomer-Verschwörung.[19]

Gleichzeitig trifft die USS Excelsior NCC-2000 im Azure-Nebel auf ein weiteres Schiff der Klasse, die IKS HaH'vat, die von Kang befehligt wird.[20]

2294 missachtet die Crew der IKS Venegance, einem Schiff dieser Klasse, den Khitomer-Vertrag und eröffnet nahe Antares das Feuer auf die USS Enterprise NCC-1701-B. Da das Klingonenraumschiff die Schilde der USS Enterprise-B beschädigt hat, bietet Captain John Harriman den Klingonen an, das Schiff zu übernehmen. In jenem Augenblick, als die Klingonen für den Beamvorgang die Schilde herunterlassen, beamt die Enterprise dutzende Photonentorpedos ins Innere der IKS Venegance, was die vollkommene Zerstörung des Schlachtkreuzers zur Folge hat, als diese explodieren.[21]

Späterer Gebrauch der Klasse[]

2344 nutzen die Klingonen Schiffe der Klasse, um einen romulanischen Angriff auf Narenda III abzuwehren. Dabei werden die Schiffe von der USS Enterprise NCC-1701-C unterstützt. Die klingonische Flotte und das Föderationsschiff werden jedoch zerstört.[4]

Die Ausmusterung der Klasse wird nach einem Zischenfall im Rugal-System beschlossen. 2361 greifen drei Schiffe der K't'inga-Klasse den Planeten Rugal IV an, da die Kommandanten der Annahme sind, dass der Planet den Klingonen zusteht. Als die USS Merrimack NCC-61827, eines der neuen Schiffe der Nebula-Klasse, den Notruf der Kolonie auffängt und ins Rugal-System reist, kann dieses Schiff alleine die Oberhand über die drei alten Kreuzer erlangen und sie vertreiben. Die Schmach, dass ein Forschungsschiff der Sternenflotte drei Schlachtkreuzer vertreibt, verärgert das Hohe Haus, sodass man den Ingenieuren befiehlt, eine neue Klasse zu entwickeln. Seitan beginnt die Entwicklung der Vor'cha-Klasse.[4]

2362 dringen drei Schiffe dieser Klasse in den Föderationsraum ein und liefern sich bei Klach D'Kel Bracht eine Schlacht mit einigen romulanischen Schiffen. Die IKS Korvat führt den Angriff an.[4]

2364 fliegt K'Neras Schlachtkreuzer dieser Klasse mit Warp 5 auf die USS Enterprise NCC-1701-D zu, um die Verbrecher Korris, Konmel und Kunivas und Überlebende der von diesen zerstörten T'Acog zu suchen. Der Schlachtkreuzer wartet jedoch vergebens, da im Laufe der Ereignisse alle Gesuchten ums Leben kommen.[22]

K't'inga-Klasse Disruptoren

Die T'Ong schießt auf die USS Enterprise NCC-1701-D.

2365 erwachen die Klingonen an Bord der T'Ong und werden von der USS Enterprise empfangen. Die T'Ong schießt auf das Föderationsschiff und tarnt sich. Durch einen Scan nach Gammastrahlung kann sie jedoch gefunden und nach einigen Verfolgungsmanövern mit Warpgeschwindigkeit eingeholt werden. Durch eine Täuschung von Worf und K'Ehleyr kann die Besatzung davon überzeugt werden, dass der Krieg vorüber ist.[18]

Als die Klingonen 2367 die neuen Schiffe der Vor'cha-Klasse einsetzen, wird die Produktion der Schiffe der K't'inga-Klasse vollkommen ausgesetzt. Nach 100 Jahren werden die Schiffe nicht mehr produziert, verbleiben aber zu Dutzenden in der Flotte.[4] 2368 befindet sich ein ausgemustertes Schiff der Klasse im Schiffsdepot Z15 bei Qualor II.[23] Zahlreiche ausgediente Schiffe werden im Klingonischen Bürgerkrieg reaktiviert und bei den Kämpfen mit der Föderation eingesetzt. Dabei fallen viele Schiffe der Klasse den Schlachten zum Opfer.[4]

Die Schiffsklasse ist so effektiv, dass sie über 100 Jahre im Dienst verbleibt. Sie wird oft an den Grenzen des klingonischen Raums und für Grenzkonflikte eingesetzt.[4] Die Klingonen nutzen diese Schiffsklasse als Alliierte der Föderation im Dominion-Krieg.[3] Die IKS B'Moth ist ein Schiff dieser Klasse, das nahe der cardassianischen Grenze von Dominionkräften angegriffen wird. Das Schiff übersteht jedoch schwer beschädigt den Angriff.[4]

Beschreibung[]

Dieser Schlachtkreuzer hat das gleiche Design wie alle vorausgehende und Nachfolgenden Variationen der D7-Klasse, was sie oft nur schwer zu unterscheiden macht. Das und die Tatsache, dass die K't'inga-Klasse in Zahl und Bekanntheit so hervorsticht, bewirkt das oft sämtliche "modernen" D-7-Schiffe pauschal der K`t'inga-Klasse zugeordnet werden, auch wenn es sich eigentlich um Nachfolgemodelle wie die D7R und D7S oder modernisierte Varianten älterer D-7-Schiffe handelt.[6]

K't'inga-Klasse

Zwei Schlachtkreuzer der K't'inga-Klasse

Es soll jedes Schiff etwa alle 16 Jahre in einer Werft generalüberholt werden.[6] Dabei existieren verschiedene Versionen, die sich in Größe, Besatzung, Technik und Bewaffnung unterscheiden:

Eine als Schwerer Schlachtkreuzer klassifizierte Version hat eine Länge von 214,3 Metern, eine Breite von 152,4 Metern, eine Höhe von 57,3 Metern und eine Masse von 120.000 Tonnen. Die Besatzung beträgt 385; an Bord werden acht allgemeine Nutzvehikel und sechs Shuttles mitgeführt. Die beiden Warpgondeln sind Graf-Dilithium-Umwandlungseinheiten vom Modell STN-5, mit denen auf einer alten Warpskala als Reisegeschwindigkeit Warp 6 und als Höchstgeschwindigkeit Warp 10 erreicht werden kann. Aus dem Stillstand bis zur Schwellengeschwindigkeit dauert es dadurch 4,74 Sekunden, von dort bis zum Warpantriebseinsatz 1,42 Sekunden. Von Warp 1 bis Warp 4 beträgt die Zeit 0,80 Sekunden, von Warp 4 bis 6 0,64 und von Warp 6 bis 10 2,11 Sekunden. Für Unterlichtgeschwindigkeit sind zwei Wasserstoffenergie-Impulsantriebseinheiten vorhanden. Für die Navigation gibt es primär ein Druim-Blinge-Vektor- & Tensor-Analysesystem. Die Bewaffnung erstreckt sich über acht gravitische Disruptor-Geschütztürme und je eine vordere und hintere T-Torpedorampe vom Typ Yagust für Photonentorpedos. Als Schutz dienen eine Zigarktar-Deflektorpanzerung und Felderzeugung. Das Computersystem ist ein Ku-Tan-Zentralprozessor der Stufe 15. Eine normale Mission eines derartigen Schiffs kann acht Jahre umfassen.[6]

K't'inga-Klasse Brücke

Die Brücke der K't'inga-Klasse ist finster.

Eine größere, als Schwerer Kreuzer und Schwerer Schlachtkreuzer klassifizierte Variante ist 349,54 Meter lang, 251,76 Meter breit, 98,41 Meter hoch und wiegt 760.000 Tonnen. Diese Subklasse besitzt ein Materie-Antimaterie-Warpsystem, das das Schiff nach neuer Warpskala auf Warp 9,6 bringen kann;[3] bei der Einführung besitzt es ebenfalls einen STN-5-Antrieb mit dessen Werten.[4] Für den Unterlicht-Betrieb dienen zwei Impulssysteme[3] für zwei doppelte K-HEU-4-Impulsantriebe, die das Schiff auf 60 Prozent der Lichtgeschwindigkeit bringen können.[4]

Insgesamt hat ein solches Schiff der K't'inga-Klasse auf 20 Decks 347[4] bis mindestens 800 Crewmitglieder und Truppen an Bord.[3] Die Brücke befindet sich auf der Oberseite der Bugkuppel, daneben ist der Hauptsensor angebracht. Dahinter ist am Halsansatz eine Offizierslounge eingelassen. Am Heck befindet sich über den Triebwerken ein Hangardeck, das mit Raumenergie-Sensoren ausgestattet ist. An den vorderen Kanten der Flügel stehen Frachtluken zur Verfügung, an den seitlichen Wasserstoffsensoren mit entsprechenden Aufnahmevorrichtungen.[24] Der Schlachtkreuzer ist mit sechs Standard-Transportern, sechs Notfall-Transportern und je einem vorderen unteren und hinteren oberen Traktorstrahlemitter ausgestattet. Die Techniksysteme umfassen Klasse-2-Sensoren, Klasse-3-Lebenserhaltung und Klasse-3-Operationssysteme. An Bord können 60 Frachteinheiten untergebracht werden.[4]

K't'inga-Klasse vordere Torpedorampe

Die Amar schießt Photonentorpedos auf V'Ger.

Ein Schiff dieser Variante besitzt sechs Disruptoren[3] vom Modell K-GDM-2:[4] an den Seiten der Bugaufbauten, oben an der Hals-Rumpf-Verbindung und unten an den vorderen Spitzen der Flügel.[3] Unten am Bug und achtern zwischen den Triebwerken ist jeweils eine KP-5-Torpedorampe für Photonentorpedos angebracht. Diese zusätzliche Rampe soll in Vergleich zur D7-Klasse einen besseren Rundumschutz garantieren, während die Disruptoren nun in Batterien angeordnet die bisherigen phaserähnlichen ersetzen. Als Schutz dienen PFF-2a-Schutzschilde, außerdem ist der Schlachtkreuzer mit einer Klasse-2-Tarnvorrichtung ausgestattet.[4]

Externe Links[]

Referenzen[]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 ST: - Klingon for the Galactic Traveler
  2. 2,0 2,1 ST: DS9 - Kriegspfad
  3. 3,00 3,01 3,02 3,03 3,04 3,05 3,06 3,07 3,08 3,09 3,10 3,11 3,12 3,13 3,14 3,15 3,16 3,17 3,18 3,19 Deep Space Nine – Das technische Handbuch
  4. 4,00 4,01 4,02 4,03 4,04 4,05 4,06 4,07 4,08 4,09 4,10 4,11 4,12 4,13 4,14 4,15 4,16 4,17 4,18 4,19 4,20 4,21 4,22 4,23 4,24 4,25 4,26 4,27 4,28 4,29 4,30 4,31 4,32 4,33 4,34 4,35 4,36 4,37 4,38 4,39 4,40 4,41 4,42 4,43 4,44 4,45 4,46 4,47 4,48 4,49 4,50 4,51 4,52 4,53 Starshipsen
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 ST: - Klingon Bird of Prey Owners' Workshop Manual
  6. 6,00 6,01 6,02 6,03 6,04 6,05 6,06 6,07 6,08 6,09 6,10 6,11 6,12 6,13 6,14 6,15 6,16 6,17 6,18 6,19 6,20 6,21 6,22 6,23 6,24 6,25 6,26 6,27 6,28 6,29 6,30 Raumschiff-Guide
  7. 7,00 7,01 7,02 7,03 7,04 7,05 7,06 7,07 7,08 7,09 7,10 7,11 7,12 7,13 7,14 Klingon Ship Recognition Manualen
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 K't'inga-Klasse-Schlachtkreuzer auf startrek.com
  9. 9,0 9,1 Star Trek: Die offizielle Raumschiffsammlungα
  10. 10,0 10,1 Star Trek: Legacy
  11. 11,0 11,1 11,2 ST: TOS - Dept of Honor
  12. 12,0 12,1 Narrator's Guideen
  13. 13,0 13,1 13,2 13,3 Star Trek Adventures - Klingon Core Rulebook
  14. Star Trek Adventures - Beta Quadrant Sourcebook
  15. Star Trek: Der Filmα
  16. Star Trek II: Der Zorn des Khanα
  17. IKS T'Ong auf startrek.com
  18. 18,0 18,1 TNG: Klingonenbegegnungα
  19. Star Trek VI: Das unentdeckte Landα
  20. VOY: Tuvoks Flashbackα
  21. ST: TOS - Captain's Log: Harriman
  22. TNG: Worfs Brüderα
  23. TNG: Wiedervereinigung? Teil Iα
  24. Star Trek: The Magazine


Schwere Kreuzer/Schwere Schlachtkreuzer der K't`inga-Klasse (D7M-Klasse)
Klingonen-Logo Klingonisches Reich Klingonen-Logo
IKS AmarIKV BardurIKS B'MothIKS HaH'vatIKS KorvatIKS Kronos EinsIKS T'AcogIKS T'OngK'Neras Schlachtkreuzer
Schiffklassen verwandter Baureihen
D'ama-Klasse (D4) • Devastator-Klasse (D5) • Deadly-Klasse (D7; Subklassen: K't'agga-Klasse (D7A) • K't'kara-Klasse (D7C) • K't'alla-Klasse (D7G) • K't'inga-Klasse (D7M)) • Koloth-KlasseVortha-TypMay'Duj-Klasse
Advertisement