FANDOM


Kobor ist ein Klingone und im Jahr 2300 der Captain des klingonischen Patrouillenschiffs der K6-Klasse IKS ho'Pung. Seine Aufgabe ist es, im Da'Kel-System im Mempa-Sektor im Klingonischen Reich Patrouille zu fliegen.

Er driftet gerade mit einem Triebwerksschaden jenseits des Orbits von Da'Kel III, als Terroristen eine isolytische Waffe nahe der Versorgungsstation zündet, von der aus die Katastrophenhilfe der Vereinigten Föderation der Planeten für das nach der Explosion des Mondes Praxis schwer erschütterte Reich koordiniert wird. So entgeht er der Vernichtung.

Später entdeckt seine Besatzung eine seltsame Energiesignatur auf dem Mond Gion bei Da'Kel II. Bekk T'Agga meldet Kobor ein verdächtiges Shuttle. Doch obwohl Kobor die Information sofort an die nach dem Terroranschlag eingetroffene Flotte weiterleitet, kann er damit nicht einen zweiten, noch heftigeren Anschlag verhindern.[1]

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.