Fandom


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
„Sie besitzen ein ausgedehntes Imperium, dessen Ausdehnung einst an uns grenzte. Vor langer Zeit, als die Zahl erstmals in den Weltraum vordrangen, trafen sie auf die Krenim und von da an gab es eine Zeit ununterbrochener territorialer Dispute.“
— Wichella (Quelle)

Die Krenim sind eine humanoide Spezies aus dem Delta-Quadranten, die sich auf dem Klasse M-Planeten Krenna im Krenim-System innerhalb des Krenim-Sektors entwickelt, der sich in der Alsuran-Region befindet. Die Krenim sind im Krenim-Imperium organisiert.

BeschreibungBearbeiten

[...]

GeschichteBearbeiten

Aufstieg zur SupermachtBearbeiten

Die Krenim entwickeln sich auf der Klasse-M-Welt Krenna,[1] einer Welt in der Alsuran-Region, die 57.000 Lichtjahre von der Erde entfernt liegt.[2] Die Welt liegt inmitten eines "Hotspots" verschiedener bewohnter Welten.[1] Bereits in den 2100ern haben die Krenim einen hohen Technologiestand erreicht, der nicht nur den Warpantrieb, die Replikationstachnologie oder die Holographie beinhaltet, sondern auch großes Wissen um temporale Technik und die Entwicklung von Chronitontorpedos, die die Schilde eines Feindes zu durchdringen vermögen.[4] Die Kultur der Krenim basiert auf Eroberung und Expansion.[1]

KyanaPrime

Die Krenim gründen zahlreiche Kolonien, wie Kyana Prime.

2174 kommt es zu kriegerischen Auseinandersetzungen mit den Ram Izad[5] und den Rilnar.[4] Später treffen die Zahl, eine weitere Spezies der Alsuran-Region, auf die Krenim. Seit ihrem Zusammentreffen gibt es zahlreiche territorialer Dispute. In diese Zeit fällt auch die Gründung der Kolonie auf Kyana Prime. Es kommt zu ständigen Kämpfen, bis sich die Krenim isolieren und den Kontakt zu den Spezies' um sie herum abbrechen.[3] Die Rilnar bringen in die Krenim-Spezies jedoch später ein wichtiges Genom ein, dass sie vor Krankheiten schützt.[6]

Die Krenim dehnen ihr Reich bis zum Borg-Raum aus. Trotz dieser Nähe zu den Borg erleben die Krenim im Laufe ihrer Geschichte keine großen Angriffe durch das Borg-Kollektiv, wenngleich einige Mitglieder der Krenim assimiliert werden.[1] Darunter befindet sich mindestens ein Temporal-Wissenschaftler.[7] Um die Interessen des Krenim-Imperiums zu schützen, gründen die Krenim die Temporale Verteidigungsbehörde, die primär auf die Erhaltung des von den Krenim bedachten Raums aus ist, als um die Sicherung der Zeitlinie.[3]

Annorax' Eingriffe in die ZeitBearbeiten

2174 entwickelt Annorax ein Temporales Waffenschiff, mit dem er die Geschichte der Krenim verändern will. Er lässt jedoch vom Einsatz der Waffe ab.[6]

In einer alternativen Zeitlinie, die durch den Einsatz des von Annorax erbauten Waffenschiffes erzeugt wird, als dieser 2174 den Heimatplaneten der Rilnar aus der Geschichte entfernt, sterben 50 Millionen Krenim an einer Krankheit, die eigentlich dadurch ausgemerzt wird, da die Rilnar ein wichtiges Genom in Krenim-Spezies eingebracht hatten. Um dies zu korrigieren, setzt Annorax mehrmals das Waffenschiff ein, um die Zeitlinie zurückzusetzen, doch wird dadurch das Imperium erheblich beschädigt.[4] Auch seine Frau stirbt bei den temporalen Eingriffen. Geplagt vom Verlust seiner Familie setzt Annorax 200 Jahre alles daran,[6] um die Zeit zurückzusetzen, doch das Imperium wird in einen Prä-Warpstatus zurückgesetzt und Zahl werden die dominierende Spezies der Alsuran-Region.[4] Später wird die Crew der Voyager durch die Krenim angegriffen, als Annorax Zahlna aus der Geschichte entfernt. Mit diesem Eingriff schafft er es, dass 98% des ursprünglichen Krenim-Imperiums wiederhergestellt werden. Da Kyana Prime jedoch nicht wiederhergestellt wird, setzt er seine Berechnungen fort, stellt jedoch fest, dass die USS Voyager für eine Diskrepanz gesorgt hat, da sie nicht in den Delta-Quadranten gehört. Er möchte sie darauf auslöschen, kann dies jedoch aufgrund von Seven of Nines entwickelten Temporalen Schilden nicht.[4] Immer wieder Konfrontationen mit den Krenim ausgesetzt, verbündet sich Captain Janeway schließlich Ende 2374 mit den Mawasi und Nihydron, um Annorax zu stoppen. Es gelingt ihr mithilfe der meuternden Crew von Annorax das Zeitwaffenschiff zu zerstören, was einen temporalen Eingriff verursacht, der die Eingriffe Annorax' vom 22. Jahrhundert aus aufhebt.[6]

Nachdem die USS Voyager die Region verlässt, kommt es zu einem Krieg zwischen den Krenim und den Rilnar, der zugunsten der Rilnar entschieden wird.[5] Die Kobali treffen ebenfalls zu jener Zeit auf die Krenim, vermeiden jedoch Zusammenstöße mit ihnen, da sie Angst vor ihrer temporalen Technologie haben.[5] 2382 kehrt die USS Voyager im Zuge des Full-Circle-Projekts wieder in die Alsuran-Region ein und sieht sich wieder mit den Krenim konfrontiert.[3]

Spiel mit der ZeitBearbeiten

[...][3]

Spätere EreignisseBearbeiten

Die Föderationsbehörde für temporale Ermittlungen hat nach der Rückkehr der USS Voyager in den Alpha-Quadranten Kenntnis über die Krenim. Die Agenten befürchten, dass die Krenim eines Tages die Borg in der Zeit auslöschen und so die Gesichte der Föderation ändern.[1]

Innerhalb der STO-Realität im 25. Jahrhundert, mit dem aufziehenden Iconianischen Krieg, ändert sich diese Lage der Krenim dramatisch. Die Iconianer stiften die Vaadwaur an die Krenim anzugreifen, worauf nur wenige überleben. Ein Teil rettet sich ins Zahl-System, andere versetzen den Planeten Kyana Prime in eine andere Realität und erforschen die Pläne von Annorax. Nachdem jeder im Delta-Quadranten glaubt, dass die Krenim ausgelöscht worden sind, findet 2410 ein Mitglied der Delta-Allianz die letzten Krenim auf Kyana Prime und kann sie davon überzeugen, der Allianz beizutreten, um so mit den Plänen für das Zeitschiff die Iconianer zu besiegen. Mithilfe der Krenim und ihres zeitschiffes kann schließlich der Krieg, nach einem Rückschlag,[8] beendet werden.[9]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.