FANDOM


SPIEGELUNIVERSUM
(Genau so, nur anders...)
Spiegeluniversum

L'Rell ist eine weibliche Klingonin, die im 23. Jahrhundert eine wichtige Persönlichkeit innerhalb der Rebellen-Allianz ist. Ab 2257 ersetzt sie Voq nach dessen Tod auf Harlak als Anführerin der Allianz.

BiografieBearbeiten

Als RebellinBearbeiten

L'Rell wird auf dem klingonischen Heimatplaneten Qo'noS geboren,[4] einer Koloniewelt des Terransichen Imperiums, das den Planeten 2218 erobert.[5] Sie schließt sich der Rebellen-Allianz an und stellt schon bald Kontakt zu Katrina Cornwell her, die ihrerseits die Regierung durch einen Imperator insgeheim ablehnt.[2]

LRell Burnham 2257

L'Rell plant mit Burnham den Angriff auf die Erde.

Nach dem Angriff der ISS Charon auf den Rebellenstützpunkt auf Harlak[6] wird Voq, Anführer der Rebellen-Allianz, getötet. L'Rell übernimmt daraufhin die Führung über die Allianz.[1]

Auf Qo'noS trifft sie sich insgeheim 2257 mit anderen führenden Mitgliedern der Allianz, darunter Amanda Grayson, um die Rebellion gegen das Terranische Imperium weiter voranzutreiben. In einer kleinen Rede ermuntert sie ihre Kameraden weiterhin gegen das Imperium vorzugehen, da es das ist, was Voq wollen würde. Sie beschließt die Erde anzugreifen und Prinz und baldigen Imperator Alexander zu töten.[1]

Als die totgeglaubte Michael Burnham zu L'Rell stößt und ihr eröffnet, dass Alexander die Heimatwelt der Klingonen ein für alle Mal durch chemische Waffen vernichten will,[4] weißt sie Airiam, ihrerseits Kommandant der ISS Shenzhou und Rebellen-Mitglied, an die im Orbit befindliche ISS Constellation anzugreifen und die Waffe zu stehlen. Dies gelingt schließlich und L'Rell sowie ihre Rebellen-Crew setzen Kurs auf die Erde.[2]

Aufstieg zur GouvaneurinBearbeiten

Die Truppe wird jedoch auf der Erde aufrieben und vor Alexander gebracht, der L'Rell und ihre Gefolgsleute persönlich töten will.[2] Bevor Alexander jedoch weiter morden kann, kann L'Rell ihre Stirn in Alexander rammen und ihn so umwerfen. Die Gelegenheit wird genutzt und die Rebellen überrumpeln die Terraner. Während Kol und L'Rell Alexander festnehmen, will Cornwell das Amt des Imperators neu besetzen lassen, wird jedoch von Burnham getötet, die daraufhin ihr Erbe als Imperator antritt. Ihre erste Amtshandlung ist die Ermordung Alexanders und die Einsetzung L'Rells als Gouverneurin ihrer eigenen Heimatwelt.[3]

Kurze Zeit später lässt sich Burnham vom Volk als neue Imperatorin feiern - an ihrer Seite Kol und L'Rell, die ihr neues Amt wiederwillig angenommen hat, aber hier eine Möglichkeit sieht ihrem Volk zu helfen und die Knute des Imperiums über Qo'noS zu lockern.[3]

Währenddessen gibt Airiam den Befehl das Pathogen, das Alexander entwickeln ließ und von Airiam heimlich auf Terraner programmiert wird, über San Francisco abzulassen. In der Folge sterben tausende Terraner, die während der Einweihungszeremonie für Imperator Burnham versammelt wurden. Auch Burnham selbst bricht zusammen und sieht mit an, wie Airiam sie verrät. Die Halb-Terranerin übernimmt daraufhin den Platz Burnhams und ernennt sich zum Imperator, sichert L'Rell jedoch zu, dass sie ihre neue Stellung behalten darf.[3]

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.