FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Primäre Realität Spiegeluniversum


Michael Burnham
Michael B
Allgemein Föderation-Logo
Spezies:

Mensch

[1]

Geschlecht:

weiblich

[1]

Dienstnr.:

SC0064-0974SHN

[1]

Biografie
Geburt:

2226

[2]

Heimat:

Erde

[2]

Organisation:

Sternenflotte

[1]

Vorheriger Posten:

USS Shenzhou

[1]

Derzeitiger Posten:

USS Discovery

[3]

Dienstgrad:

Specialist

[4]

Spezialgebiet:

Erstkontakt

Zugehörigkeit:

Vereinigte Föderation der Planeten

[1]

Michael Burnham ist eine menschliche Frau, die im 23. Jahrhundert als Offizier in der Sternenflotte dient. Im Jahr 2256 ist sie maßgeblich in einen Vorfall mit dem Klingonischen Imperium verwickelt, der einen Krieg zwischen der Vereinigten Föderation der Planeten und dem Reich auslöst.

BiografieBearbeiten

2226-2245: Frühe JahreBearbeiten

Michael Burnham wird 2226 auf der Erde geboren.[2] Einige Jahre später sterben ihre Eltern bei einem Terrorangriff auf die Doctari Alpha-Forschungseinrichtung und Burnham wird in die Obhut von Sarek gegeben.[1] Jedoch ereignet sich bereits kurz darauf ein Anschlag auf ihr Lernzentrum, bei dem Burnham stirbt mehrere Minuten lang Tod bleibt, bis Sarek sie mit einer Gedankenverschmelzung ins Leben zurückholt. Dies führt dazu, dass ein Stück von Sareks Katra in Burnham zurückbleibt und eine Verbindung zwischen den beiden entsteht.[4]

Zu ihrem zehnten Geburtstag wird Burnham von der Frau Sareks, Amanda Grayson, zu einem Buchtausch auf dem siebten Mond von Eridani D gebracht, wo sie ihre Kopie von Alice im Wunderland erhält.[4]

2245-2249: Vulkanische Akademie der WissenschaftenBearbeiten

Burnham tritt 2245 in die vulkanische Akademie der Wissenschaften ein und studiert dort Quantenphysik. Sie schließt ihre Akademielaufbahn 2249 als Klassenbeste ab und erhält eine Mitgliedschaft in der vulkanischen wissenschaftlichen Ehrenlegion.[3]

Burnham bewirbt sich bei der vulkanischen Expeditionsgruppe. Zwar reichen Burnhams Errungenschaften für eine Aufnahme auf, aber die Expiditionsleitung erlaubt nicht sowohl Burnham als auch den Halbmenschen und Sohn von Sarek, Spock, aufzunehmen und stellt Sarek vor die Wahl welcher der beiden aufgenommen werden soll. Sarek entscheidet sich für seinen Sohn, was Burnham erst Jahre später erfahren wird. Aufgrund dieses Ereignisses denkt Burnham ihren Mentor enttäuscht zu haben.[4]

2249-2256: USS ShenzhouBearbeiten

Burnham und Sarek auf der Shenzhou

Burnham und Sarek auf der Shenzhou.

Da Burnham nicht Teil der vulkanischen Expeditionsgruppe wird, bringt Sarek sie auf die USS Shenzhou.[5] Dort erwirbt sie sich ein Offizierspatent und wird der Schützling der kommandierenden Offizierin des Schiffes, Captain Phillipa Georgiou.[6]

2252 wird Burnham zum Lieutenant befördert, weniger als ein Jahr nach ihrer Beförderung zum Lieutenant Junior Grade.[6]

Angriff auf Sirsa IIIBearbeiten

[...][6]

Schlacht am DoppelsternBearbeiten

Als die USS Shenzhou beauftragt wird einen beschädigten Sateliten zu untersuchen, meldet sich Burnham freiwillig um mit einem Raumanzug in ein Gebiet zu fliegen, in das die Sensoren des Schiffes nicht gelangen können. Dort trifft sie unerwartet auf einen Klingonen der sie sofort angreift. Indem sie die Triebwerke ihres Anzuges aktiviert, kann sie sich retten, wobei der Klingone getötet wird. Sie treibt verletzt und bewusstlos zurück Richtung USS Shenzhou. Als sie wieder zu sich kommt, informiert sie Georgiou über die Präsenz der Klingonen, die diese ihr nicht sofort glauben will. Als die Klingonen sich später enttarnen, nimmt sie Kontakt zu ihren Mentor Sarek auf. Er gibt ihr eine wichtige Information, die sie jedoch für sich behalten soll: Die Vulkanier sind schon einge Male auf die Klingonen gestoßen und es war stets wichtig sofort auf diese zu feuern. Das wäre ihre Art Hallo zu sagen. Michael Burnham versucht sofort Georgiou davon zu überzeugen anzugreifen, doch diese weigert sich zuerst zu feuern. Nach einem kurzen Wortgefecht auf der Brücke befiehlt Georgiou Michael zu sich in ihren Bereitschaftsraum, damit ihre Autorität nicht vor der Crew untergraben werde. Nachdem sie abermals versucht hat sie zu überzeugen auf die Klingonen zu schießen, setzt sie ihren Captain mittels vulkanischen Griff außer Gefecht und versucht das Kommando zu übernehmen. Saru will ihr nicht recht glauben, bis Georgiou plötzlich mit einem Phaser auf der Brücke erscheint und sie abführen lässt.[1]

Burnham und Sarek Kommunikation

Burnham und Sarek kommunizieren telepathisch

Während des folgenden Angriffs sitzt Michael in der Arestzelle. Die USS Shenzhou wird schwer beschädigt und Michael wird fast getötet, als der Beschuss das ganze Deck aufreißt. Nur durch ein Notkraftfeld geschützt nimmt sie telepatisch Kontakt zu Sarek auf. Nach einer längeren Diskussion mit dem Boardcumputer gelingt es ihr diesen zu bewegen eine kleine Öffnung in dem Kraftfeld zu benutzen sie zur nächsten Schleuse zu schleudern. Sie gelangt wieder auf die Brücke und nach der Zerstörung der USS Europa und nachdem durch einen Trick dem klingonischen Führungsschiff "der Kopf abgeschlagen wurde", gelingt es ihr Georgiou zu überzeugen, den selbsternannten klingonischen Messias nicht zu töten, sondern gefangen zu nehmen. Beide beamen an Board des klingonischen Schiffes. Während des Kampfes mit den Klingonen dort werden sowohl Captain Georgiou als auch der Klingone getötet. Michael wird gegen ihren Willen wieder auf die Shenzhou gebeamt, und die letzten Überlebenden geben das Schiff auf. Michael Burnham wird vor ein Kriegsgericht gestellt. Sie bekennt sich schuldig, da sie das Schiff, ihren Captain und Freund verloren hat. Später wird sie angesichts des ausgebrochenen Krieges mit den Klingonen verurteilt.[5]

USS DiscoveryBearbeiten

Der TardigradeBearbeiten

Im November 2256 befindet sich Burnham auf einem Föderationsshuttle auf dem Weg zur Strafkolonie Tellun. Das Shuttle wird von Spezies GS54 angegriffen, aber von der USS Discovery gerettet. Auf der Discovery trifft sie zunächst zwei Überlebenden der Shenzhou, Lieutenant Keyla Detmer und Commander Saru, die beide nicht besonders froh über ihre Anwesenheit zu sein scheinen. Als nächstes wird Burnham zum kommandierenden Offizier des Schiffes gebracht, Gabriel Lorca. Dieser möchte Burnham für eine Aufgabe an Bord rekrutieren, was Burnham ablehnt, da sie ihre Strafe absitzen möchte. Da das Shuttle drei Tage benötigt, bis es wieder einsatzbereit ist, wird Burnham ein Quartier zusammen mit Cadet Silvya Tilly zugewiesen.[3]

Zwei Tage später ist Burnham Teil eines Außenteams auf der USS Glenn, dem Schwesterschiff der Discovery, das einen Zwischenfall, bei dem die gesammte Crew ums Leben gekommen ist, erlebt hat. Auf der Glenn angekommen begegnet das Außenteam einem Klingonen, der von einer unbekannten Entität getötet wird, die sich bald als vergrößerter Tardigrade herausstellt. Auf der Flucht vor dem Wesen kommt das Außenteam im Maschinenraum der Glenn an, wo das Außenteam wichtige Daten herunterläd. Nach der erfolgreichen Mission läd Lorca Burnham ein als Crewmitglied zu bleiben. Diese lehnt sein Angebot jedoch ab, da sie befürchtet, dass die besondere sporenbasierte Technologie der Discovery eine verbotene biologische Waffe ist. Als sich diese aber als Antrieb herausstellt, akzeptiert Burnham Lorcas Angebot.[3]

[...][2][7]

Sarek rettenBearbeiten

[...][4]

Gefangen in der ZeitschleifeBearbeiten

[...][8]

Mission auf Pahvo PrimeBearbeiten

[...][9][10]

PersönlichkeitBearbeiten

Michael Burnham ist auf Vulkan aufgewachsen und hat dort auch eine entsprechende Ausbildung absolviert, wobei sie von Sarek, dem Vater des späteren Wissenschafsoffiziers Spock unterstützt wurde. Sie möchte sogar Vulkanisch lernen um weiter zu kommen. Als sie zum ersten Mal an Board der USS Shenzhou geht, ist sie sehr kühl. Sie betont oft die vulkanische Logik, kommt aber immer wieder mit ihren Emotionen bzw. ihrem "menschlichen Herz" in Konflikt. Daher ist Captain Philippa Georgiou anfangs alles andere als begeistert, sie an ihre Seite gestellt zu bekommen.

HintergrundinformationenBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.