FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Omega Cygni II (auch: Malur[2]) ist ein Planet im Omega-Cygni-System des Kandari-Sektors, der im Beta-Quadranten beheimatet ist. Der Planet gehört der Klasse M an.

GeschichteBearbeiten

Auf Omega Gygni II entwickeln sich die reptiloiden Malurianer, deren Gesellschaft von Männern dominiert wird. Die Malurianer sind sehr heimatverbunden und eine Frau hat mehrere Männer.[2]

Mitte des 22. Jahrhunderts haben die Malurianer einen ähnlichen Technologiestand wie die Menschen. Ihre Spezialität ist die Tarnung. So entwickelt sich der Berufszweig der Maskenbildner, die Masken entwickeln, die verblüffend echt wirken. Damit unterwandern Malurianer andere Spezies. Um 2150 herum operieren die Malurianer so zum Beispiel auf Axanar.[2]

Bereits in den 2250er Jahren haben sich die Beziehungen zwischen der Vereinigten Föderation der Planeten und Omega Gygni II verbessert. Die Föderation hat zu dieser Zeit eine Forschungsstation auf Omega Gygni II aufgebaut. Als 2267 die ehemalige irdische Sonde Nomad in den Orbit von Omega Gygni II eintritt, löscht sie vermeintlich die ganze Bevölkerung aus.[5]

Nicht ganz zwei Wochen nach dem tragischen Unfall auf Omega Gygni II, empfängt die USS Enterprise einen Notruf von Omega Gygni II. Die Crew identifiziert einen überlebenden Malurianer. Nach dem Auffinden des Malurianers hofft dieser weitere Überlebende auf der Welt zu finden.[6]

2282 hat sich der Bestand auf Malur auf 1 Millionen Malurianer erholt, nachdem zahlreiche unabhängige Händler nach der Katastrophe zu ihrer Heimatwelt zurückkehren.[4]

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.