FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Orfil Quinteros ist ein Mensch, der im 24. Jahrhundert als als Offizier in der Sternenflotte dient. Er ist in die Entwicklung der Galaxy-Klasse involviert und wird später Kommandant der Sternenbasis 74. Im 2373 hat er das Kommando über die USS Montgolfier inne und kommandiert das Schiff während der Schlacht von Sektor 001.

BiografieBearbeiten

Geboren im frühen 24. Jahrhundert schlägt Orfil Quinteros eine Laufbahn in der Sternenflotte ein und ist in den 2350ern bis 2360ern an der Entwicklung der Galaxy-Klasse, im Speziellen der USS Enterprise-D, als Assistent von Captain Thomas Halloway beteiligt.[1] Dort arbeitet er bis Mitte 2363, als er die Position als Kommandant einer Raumstation angeboten bekommt. Trotz seiner umfangreichen Vorbereitung auf seine neue Aufgabe, misst er nicht den Stapellauf der USS Enterprise-D und ist im Spätjahr in den Utopia-Werften zugegen. Zu dieser Zeit hat der Offizier Verwandte auf dem Planeten Christopher's Landing.[3]

Im Jahr 2364 hat er schließlich den Rang eines Commanders inne und leitet die Sternenbasis 74. Als die USS Enterprise-D aufgrund von Computerwartungen an der Station andockt, begrüßt er Jean-Luc Picard. Als die Bynar Null Null, Null Eins, Eins Null und Eins Eins die Enterprise stehlen, befielt Quinteros die Reparatur der USS Melbourne zu beschleunigen, um die Verfolgung aufzunehmen.[1]

Frühstens 2370[4] verlässt Orfil Quinteros Sternenbasis 74 und wird zum Captain befördert. Er übernimmt das Kommando über die USS Montgolfier, einem Raumschiff der Saber-Klasse, das mit experimenteller Technologie ausgestattet ist. Als 2373 die Borg in den Föderationsraum einfallen, kommandiert Quinteros das Schiff während der Schlacht gegen den Borg-Kubus nahe der Erde.[2]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.