FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten

Saru ist ein männlicher Kelpianer, der im 23. Jahrhundert als als Offizier in der Sternenflotte dient. Er dient in den 2240ern und 2250ern auf dem Sternenflotten-Raumschiff USS Shenzhou. Im Jahr 2256 ist er in einen Vorfall mit dem Klingonischen Imperium verwickelt, der einen Krieg zwischen der Vereinigten Föderation der Planeten und dem Reich auslöst. Ab Mitte 2257 ist er der Kommandierende Offizier der USS Discovery.

BiografieBearbeiten

Leben auf KaminarBearbeiten

„Ich bin nur froh, dass die Sternenflottenoffiziere, die mich auf Kelpia gerettet haben, genug Mitleid besaßen, zu wissen, wann man diese Regel brechen sollte.“
— Saru denkt über seine Rettung auf Kaminar nach (Quelle)
Saru Kaminar

Ein junger Saru auf Kaminar, 2239.

Saru wird im 23. Jahrhundert auf dem Planeten Kaminar,[3] auch Kelpia genannt,[2] der Heimatwelt der Kelpianer, als Sohn von Aradar geboren. Hier lebt er mit seinem Vater und seiner Schwester Siranna in einem Dorf und ist schon in seiner Kindheit neugierig, was für Kelpianer ungewöhnlich ist,[3] denn sie sind die Beutetiere der Ba'ul, einer technologisch hoch entwickelten Spezies[3] und werden für den Verzehr sogar gezüchtet.[2]

2239 beobachtet er, wie sein Vater und Priester Aradar im Zuge einer Zeremonie mehrere Dorfbewohner den Ba'ul opfert. Als sein Vater ein Gerät der Ba'ul, das von deren Raumschiff gefallen ist, in die Hütte mitbringt, befiehlt er Saru es in der Nacht wegzubringen und zu zerstören, da es verboten sei diese Technologie zu besitzen. Saru handelt dem Befehl seines Vaters jedoch zuwider und entdeckt, dass es sich bei der Technologie um eine Kommunikationsvorrichtung handelt. Es gelingt ihm Kontakt zu jemandem aufzunehmen und so erwartet er die Ankunft dieser mysteriösen Fremden.[3]

Georgiou Saru 2239

Saru entscheidet sich dafür Ltd. Georgiou zu folgen.

Einige Zeit später kommt es zu einem Treffen zwischen Saru und der fremden Spezies. Saru verabschiedet sich von seiner Schwester und sieht wie ein Shuttle auf der Oberfläche landet. Ein weiblicher Mensch namens Lieutenant Philippa Georgiou von der USS Shenzhou begrüßt ihn und sagt ihm, dass er einen ungewöhnlichen technischen Verstand für ein Mitglied einer Prä-Warpkultur hat. Sie stellt ihn vor die Wahl, bei seinem Volk zu bleiben oder mit ihr zu gehen. Saru entscheidet sich schließlich für die Föderation, im Wissen nie wieder nach Kaminar zurück kehren zu können.[3] Für seine Rettung ist Saru dankbar. Er schließt sich ihnen an und besucht die Akademie der Sternenflotte.[2] Er ist der erste Kelpianer innerhalb der Sternenflotte.[1]

Offizier auf der USS ShenzhouBearbeiten

Arbeit als WissenschaftsoffizierBearbeiten

Saru (2249)

Saru auf der Shenzhou-Brücke, 2249.

2249 dient Saru im Rang eines Lieutenants an Bord des Walker-Klasse-Raumschiffs USS Shenzhou unter dem Kommando von Captain Philippa Georgiou. Er ist auf der Brücke zugegen, als Sarek mit seiner Adoptivtochter Michael Burnham das Schiff besucht. Burnham wird kurze Zeit Mitglied der Crew und steigt zum Ersten Offizier des Schiffs auf.[1]

In den frühen 2250ern wird Saru Chef-Wissenschaftsoffizier an Bord des Raumschiffs. Zudem wird er in den Rang eines Lieutenant Commanders befördert. Seine Meinung hat beim Captain, aber auch bei Burnham ein großes Gewicht.[1]

Die Schlacht am DoppelsternBearbeiten

2256 wird die USS Shenzhou in einer Sternensystem nahe der klingonischen Grenze entsandt, um einen Satelliten zu reparieren, von dem Saru glaubt, er sei durch die zahlreichen Asteroiden im System beschädigt worden. Kurz darauf entdeckt Saru ein unbekanntes Objekt, dass die Sensoren nicht scannen können. Michael Burnham beschließt das Objekt mit einem EV-Anzug zu untersuchen und entdeckt, dass es sich bei dem Objekt um ein klingonisches Artefakt handelt. Sie tötet kurze Zeit später einen Klingonen in Notwehr und kann auf das Schiff zurückgeholt werden.[1]

Zurück auf der Brücke rät Burnham ihrem Captain die Waffen zu aktivieren und das Objekt anzuvisieren, doch Saru möchte dies nicht. Georgiou vertraut ihrem Ersten Offizier und ein riesiges klingonischen Schiff, die Sarcophagus, enttarnt sich. Das Schiff steht unter dem Kommando von T'Kuvma, der zum Ziel hat alle klingonischen Häuser mithilfe eines Kriegs zu vereinen.[1] Als es zu einer Schlacht kommt, bei der Burnham wegen Meuterei in die Arrestzelle gebracht wird, ist Saru auf der Brücke. Er erachtet den Plan Burnhams zusammen mit dem Captain an Bord des klingonischen Flaggschiffs zu beamen, um T'Kuvma gefangen zu nehmen, als zu gefährlich, doch kann er seinen kommandierenden Offizier nicht umstimmen.[8]

Auf der Brücke der Sarcophagus wird Georgiou schließlich getötet,[8] was Saru persönlich hart trifft.[9] Er übernimmt das Kommando über die USS Shenzhou und befielt schließlich die Evakuierung des Schiffs.[8]

Auf der USS DiscoveryBearbeiten

Nach der Rückkehr in den Föderationsraum wird Saru für seine Verdienste belobigt. Sechs Monate später wird er zusammen mit einigen anderen Mitgliedern der Shenzhou-Crew auf das experimentelle Raumschiff USS Discovery unter dem Kommando von Captain Gabriel Lorca versetzt. Hier dient er als Erster Offizier und wird in die Kommandoebende versetzt.[9]

PersönlichkeitBearbeiten

[...]

HintergrundinformationenBearbeiten

  • Saru wurde von dem Schauspieler Doug Jones dargestellt.

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten