FANDOM


Die Sydney-Klasse ist eine Raumschiffsklasse der Vereinigten Föderation der Planeten. Schiffe dieser Klasse sind als Transportschiffe konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Aufgrund der anhaltenden Kolonisationsbemühungen der Föderation beschließt die Sternenflotte den Bau eines Transportschiffs, dass sich ausschließlich Kolonisations- und Transportmissionen widmen soll. 2279 wird so das erste Schiff der Sydney-Klasse in den aktiven Dienst gestellt.[1]

USS Jenolan in dyson sphere hatch

Die Jenolan hält die Tore der Dyson-Sphäre offen.

Die Schiffe der Sydney-Klasse werden gleichzeitig mit den Shuttles Executive-Klasse in den aktiven Dienst gestellt, die eine fast identische Hüllenkonfiguration aufweisen, jedoch kleiner sind und ihre Warpgondeln unterhalb der Primärhülle haben.[5]

2294 nutzt Captain Montgomery Scott ein Raumschiff der Sydney-Klasse, die USS Jenolan, um nach Norpin V zu gelangen. Auf dem Weg dorthin fällt der Warpantrieb durch eine Überladung im Elektroplasma-Verteilernetzwerk aus, und das Schiff gerät in ein gewaltiges Gravitationsfeld, das von einer Dyson-Sphäre erzeugt wird. Bei einer weiteren Untersuchung der Sphäre fallen auch die restlichen Antriebssysteme aus, und die Jenolan bruchlandet auf der Sphäre. Captain Scott und Fähnrich Matt Franklin sind die einzigen Überlebenden des Absturzes und können sich in den Musterpuffer des Schiffs begeben, wo sie auf Rettung hoffen.[3]

2369 findet die Crew der USS Enterprise-D das Schiff und reaktiviert es. Scott kann gerettet werden und hilft später der Enterprise-D aus der Dyson-Sphäre zu fliehen.[3] Ab 2370 fliegt die USS Nash, ein Schiff der Klasse, regelmäßig die Raumstation Deep Space 9 an.[6]

BeschreibungBearbeiten

[...]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.