FANDOM


Timshel
Kartographie
Galaxie:

Milchstraße

[1]

Sterne:

Spektralklasse G2

[1]

Monde:

Drei

[1]

Klasse:

M

[1]

Atmosphäre:

1-2% Höherer Sauerstoffgehalt als auf der Erde

[1]

Gravitation:

Geringer als auf der Erde

[1]

Historisches
Einwanderer:

Menschen

[1]

Kolonisiert:

22. Jahrhundert

[1]

Städte:

Timshel City

[1]

Timshel ist ein Planet, auf dem eine irdische Kolonie in der ersten Hälfte des 22. Jahrhunderts unter der Leitung von Praxiteles Timshel errichtet wird.

GeschichteBearbeiten

In der frühen Geschichte des Planeten beschließen die intelligenten, an Land lebenden Säugetiere, zurück ins Meer zu kehren und entwickeln sich zu den walähnlichen Wampu.[1]

In der ersten Hälfte des 22. Jahrhunderts wird der Planet von den Menschen unter der Leitung von Praxiteles Timshel besiedelt. Die Menschen beginnen eine Kultur aufzubauen, die wenig von Landwirtschaft und Bergbau sondern viel mehr von Kunst, Kultur und Kreativität geprägt ist. Es existieren wenige jedoch hochmechanisiert bewirtschaftete Landstücke. Bergbau wird auf Gasplaneten und Asteroidengürtel des Systems ausgelagert. Die Menschen beginnen die Wampu zu erforschen und Beziehungen zu ihnen aufzubauen.[1]

Im 23. Jahrhundert gilt der Planet wegen seiner Lebensweise als sehr beliebter Urlaubsort. In den 2260er Jahren kommt es zu einer Veränderung als Emanuel De Kreef mit der Lebensart nicht einverstanden ist. Gemeinsam mit einigen Wissenschaftlern u.a. Kemal Marouk und Linda Jimenez entwickelt er ein Programm und erschafft damit die Glücksmaschine, eine künstliche Intelligenz, welche die Menschen nach verrichteter körperlicher Arbeit glücklich machen soll, gleichzeitig auch von sich abhängig macht.[1]

Als es zu einer Abschottung des Planeten kommt, wird die Besatzung der USS Enterprise (NCC-1701) im Jahr 2267 damit beauftragt, Nachforschungen auf dem Planeten anzustellen. Die Programmierung der Glücksmaschine kann letztlich geändert und ihre Ausbreitung verhindert werden.[1]

BeschreibungBearbeiten

Astronomische DatenBearbeiten

Der Planet umkreist einen Stern der Spektralklasse G2 in einem Abstand von 145 Millionen Kilometern. Verglichen mit der Erde besitzt Timshel eine geringere exzentrische Bahnneigung, außerdem eine geringere Masse und Schwerkraft. Die Atmosphäre hat einen um 1 bis 2 Prozent höheren Sauerstoffgehalt. Durch die Eigenschaften des Orbits ist die Durchschnittstemperatur etwas höher. Timshel wird von drei kleinen Trabanten umkreist.[1]

Klima und GeografieBearbeiten

Trotz geringer Unterschiede der Jahreszeiten gibt es auf dem Planeten verschiedene Klimazonen, die von polaren Regionen über gemäßigte Breiten bis hin zu Subtropischen und Tropischen Zonen reichen.[1]

Die Oberfläche bedecken Ozeane, fünf Kontinente und zahlreiche kleinere Inseln und Archipele.[1]

In den gemäßigten Breiten der Nordhalbkugel befindet sich die größte Stadt, Timshel City, in der 100.000 Einwohner leben. Die Population des gesamten Planten beträgt etwa 1 Million menschliche Einwohner. Die Meere werden von den einheimischen Wampu bevölkert, dessen Anzahl unbekannt ist.[1]

HintergrundinformationenBearbeiten

  • Der Name Timshel kann als Verweis auf Jenseits von Eden (im englischen Original East of Eden) gesehen werden, einen Roman des US-amerikanischen Schriftstellers und Literatur-Nobelpreisträgers John Steinbeck. Dort fällt das Wort timshel, ein von Steinbeck aus vier hebräischen Buchstaben zusammengesetztes Wort, das im Englischen laut Autor "thou mayest" bedeutet, also deutsch "du mögest/sollst", eine Anspielung auf biblische Themen, vor allem aber auf die Entscheidung zwischen Gut und Böse sowie die Vertreibung aus dem Paradies bzw. dessen Fall, ein häufig in Star Trek aufgegriffenes Thema, so auch im Roman Die Glücksmaschine, in welchem der Planet vorkommt.
  • Praxiteles, Vorname des Mannes, nach dem der Planet benannt wurde, ist ein berühmter, griechischer Bildhauer und Erschaffer der Knidischen Aphrodite und als Anspielung auf die irdische Herkunft der Siedler anzusehen sowie auch auf ihre eigene Kultur, die griechisch angehaucht ist.

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.