FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten

Die Shuttles des Typs 10 sind eine Raumschiffsklasse der Vereinigten Föderation der Planeten. Schiffe dieser Klasse sind als Shuttles konzipiert,[2] werden aber auch als Shuttlekapseln bezeichnet.[5]

GeschichteBearbeiten

18 Monate nach dem Start der Defiant-Klasse meint das Ingenieurskorps der Sternenflotte, dass diese nun als serienmäßig taugliche Klasse zusätzliche Shuttleuntersützung benötigt. Das geforderte Typ-10-Shuttle ist eines der ersten Shuttles der Föderation, das zur militärischen Nutzung entworfen ist. Dabei soll es neben den normalen Fährenaufgaben aufgrund seiner speziellen Technologien als taktisches Unterstützungsschiff oder zur Verteidigung von Rettungskapseln dienen. 2372 beginnt die Systementwicklung, außerdem werden die Schiffe der Defiant-Klasse auf den Transport dieses Shuttles umgerüstet, sodass es 2373 in Dient gestellt werden kann.[4]

Chaffee Defiant

Die Chaffee fliegt neben der USS Defiant.

2374 wird auf der USS Defiant experimentell ein Typ-10-Shuttle mit entsprechendem Hangar hinzugefügt. Um die Möglichkeit einer sternenflottenweiten Produktion bewerten zu können, werden die Shuttle-Leistungen von den Abteilungen für Behelfsvehikel, Defensivwaffen, Umweltkontolle und Lebenserhaltung überwacht; Aufrüstungen sind vorgesehen.[2]

Um Lisa Cusak nach einem Absturz zu retten, startet die Defiant 2374 die Chaffee, die Kapsel des Typs 10, da deren Impulsantrieb nicht vom exogenischen Feld des Planeten beeinflusst wird. Beim Eindringen in diese Barriere fallen die Schilde um viele Prozent, viele Systeme versagen und die Hülle wird verformt. Nach der erfolgreichen Landung muss allerdings festgestellt werden, dass Lisa schon lange gestorben ist und nur ihr Kommunikationssignal in die Zukunft geschickt wurde.[5]

Obwohl die Shuttles anfänglich nur für Eskortschiffe der Defiant-Klasse entworfen werden, beschließt das Oberkommando der Sternenflotte 2375, die Schiffe auch auf anderen Schiffsklassen und Sternenbasen zu stationieren und so das Typ-6-Shuttle zu ersetzen.[1]

Um 2376 wird ein weiteres Typ-10-Shuttle in Dienst gestellt, die Sagan, die der neuen USS Defiant zugeteilt wird. Beide Shuttles helfen später bei einer Evakuierungsmission.[6]

BeschreibungBearbeiten

Das Shuttle des Typs 10 ist 9,64 Meter lang, 5,82 Meter breit, 3,35 Meter hoch und hat ein Leergewicht von 19,73 Tonnen. Dieser im Vergleich zu ähnlichen Shuttles hohe Wert ergibt sich durch die größere Warpspulen-Baugruppe.[2] Die beiden Warpgondeln sind verbesserte kompakte lineare Antriebseinheiten vom Modell LF-6 und teilweise in die Hülle integriert, was an die Defiant-Klasse erinnert, an der sich dieses Modell orientiert und normalerweise auf ihr eingesetzt wird. Damit kann das Shuttle als Reisegeschwindigkeit Warp 3 und maximal Warp 5 erreichen. Aus dem Stillstand bis zur Schwellengeschwindigkeit dauert es dadurch 12,03 Sekunden, von dort bis zum Warpantriebseinsatz 0,64 Sekunden. Von Warp 1 bis Warp 3 beträgt die Zeit 1,53, von Warp 3 bis 5 6,97 Sekunden. Ein RAV/ISHAK-Mod-3C-Warp-Astralleitsystem dient der primären Navigation.[4]

Typ-10-Shuttle startet

Unterhalb der Defiant-Klasse wird das Shuttle entlassen.

Der Antrieb nutzt keine Antimaterie. Zu den weiteren Antriebssystemen gehören zwei Impulstriebwerke[5], die als kompakte Subatomare zusammengeschlossene Energie-Impulseinheiten dem Modell FIA angehören,[4] und, an den seitlichen Kanten, acht Gruppen[2] von DeFl-3234-Mikrofusions-RKS-Düsen,[3] die aus Ersatzteilbeständen für das Typ-6-Shuttle entnommen sind, das auch der Vorgänger dieses Modells ist.[2]

Im Shuttle, das auch auf Planeten landen kann, sind Sitze für vier Personen angebracht. Das vielfältig nutzbare Vehikel besitzt auch Transporter, Druckanzüge, Positionslichter, Notfallsender und Überlebensrationen.[2] Weitere Systeme sind das primäre Energiegitter, die Reserve-Energieversorgung, der primäre und der sekundäre Navigationscomputer.[5] Eine normale Mission dauert eine Woche; eine Generalüberholung in einer Werft ist alle 18 Monate empfolen.[4]

Der Zwillingscomputerkern ist eine verkleinerte Version des Kerns der Danube-Klasse und in fünf Sammelprozessoren partitioniert.[2] Dabei hat es ein M-15-Computersystem mit einem Isolinear-III-Prozessor. Eine mögliche Ergänzung umfasst Bioneurale Gelpacks.[4]

Als Verteidigungssysteme dienen Signal-Störsender,[2] Primäre FSQ-1A-Schutzschilde mit Deflektor-Kontrollsystem, zwei Phaserbänke vom Typ V und zwei Mikrotorpedo-Mk-25 Direkt feuernde Werfer für Photonen- und auch modifizierte Quantentorpedos.[4] Unterhalb des Cockpits ist eine Deflektorschüssel eingelassen. Die Hülle ist gepanzert, dennoch sind gravimetrische Spannungen ein großes Risiko für ein solches Shuttle.[5]

HintergrundinformationenBearbeiten

  • Laut dem Referenzbuch The Ship Recognition Manual, Volume 1: The Ships of Starfleet, dessen Produktionsfirma die Star-Trek-Lizenz während der Fertigung des Referenzwerks verlor, hat ein Shuttle des Typs 10 eine Standardbesatzung von vier Personen, kann 12 Passagiere und 20 Evakuierte tragen. Shuttles dieser Art haben Vorräte für eine Woche an Bord.
  • Laut diesem Werk haben Shuttles des Typs 10 eine Reisegeschwindigkeit von Warp 1,5 und eine Maximalgeschwindigkeit von Warp 5,0. Bewaffnet sind die Shuttles mit einem Typ-VI-Phaser am Bug, der im 360-Grad-Winkel schießen kann, zwei Typ-VI-Phasern an den Seiten, sowie einem am Heck.

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Shuttles des Typ 10
SH
AnaximenesChaffeeHeyerda VinciTyson
Schiffklassen verwandter Baureihen
Typ 1Typ 4Typ 6Typ 7Typ 8Typ 9Typ 9ATyp 10Typ 11Typ 12Typ-15-KapselTyp-15A-KapselTyp-16-KapselTyp-17-KapselTyp-18-KapselTyp 18H
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.