FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Die Typ-18H-Shuttles sind eine Raumschiffsklasse der Vereinigten Föderation der Planeten. Schiffe dieser Klasse sind als Shuttles konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Die Typ-18H-Shuttles werden mindestens seit 2378 eingesetzt. Als die USS Voyager Anfang des Jahres zur Erde zurückkehrt, ist ein Shuttle in der Nähe des Raumschiffs der Intrepid-Klasse, als dieses über die Golden-Gate-Brücke zum Hauptquartier der Sternenflotte fliegt.[4]

Bereits Ende 2377 hat die Crew der USS Voyager jedoch Kenntnis von diesem Shuttletyp, den Admiral Kathryn Elizabeth Janeway aus der Endspiel-Realität einsetzt, um in die Vergangenheit zu reisen. Ihr Shuttle, die SC-4, hat einen Ablativgenerator und weitere Technologien der Zukunft, die sie der Crew der Voyager übereicht.[5]

Das Borg-Kollektiv beginnt das Shuttle 2377 im Primären Unikomplex zu assimilieren, als die Zukunfts-Janeway einen bösartigen Erreger in das Kollektiv einbringt. Die Borg-Königin kann jedoch die Technologie teilweise adaptieren, stirbt jedoch trotz allem, da sich das Kollektiv nicht schnell genug auf den Erreger einstellen kann. Das Shuttle explodiert zusammen mit dem Unikomplex.[5]

ReferenzenBearbeiten

Shuttles und Kleinschiffe der Vereinigten Föderation der Planeten
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.