Fandom


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Die USS Billings ist ein Raumschiff der Constellation-Klasse innerhalb der Vereinigten Föderation der Planeten und dient als Forschungskreuzer der Sternenflotte.

GeschichteBearbeiten

2363 dient Kathryn Elizabeth Janeway als Kommandooffizier an Bord des Schiffs.[2] Auch Tuvok dient zu dieser Zeit an Bord des Schiffs.[3]

2365[3] besucht die USS Billings den Planeten Arali Prime auf Einladung der indigenen Adegeda. Janeway hat die Ehre das Außemteam zu führen und stellt den Kontakt zu den Adegeda her. Aufgrund der transdimensionalen Eigenschaften des Planeten sehen sich die Sternenflottenmitglieder mit vulkanischen Eruptionen und anderen Schwierigkeiten konfrontiert.[1]

2367 dient Janeway weiterhin auf dem Schiff. Bis dato hat die Crew keinen Kontakt zu Q-Kontinuum, bis Selar von Q für den Q-Kontinuum-Bürgerkrieg rekrutiert wird.[4]

HintergrundinformationenBearbeiten

  • Die USS Billings wurde nach einer südlichen Stadt in Montana benannt.[5]
  • Laut dem Roman Star Trek Destiny Schriftzug: - Verlorene Seelen wird die USS Billings im Jahr 2381 zerstört, als das Schiff eine Reserveflotte über Vulkan anführt und in eine Borg-Kubus-Armada fliegt, um die Flotte zu zerstören. Die Kuben können die USS Billings jedoch vor dem Einschlag zerstören.[6] Mit dem Erscheinen von Star Trek: Picard werden die Ereignisse nach 2381 weitestgehend ignoriert.

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.