FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Primäre Realität Spiegeluniversum Kelvin-Zeitlinie Kelvin-Spiegel





Die USS Enterprise (NCC-1701) ist ein Raumschiff der Constitution-Klasse innerhalb der Vereinigten Föderation der Planeten und dient als Schwerer Kreuzer der Sternenflotte. Zudem ist es das Flaggschiff der Flotte in den Jahren 2245 bis 2285.

GeschichteBearbeiten

2235-2244: Konstruktion und KiellegungBearbeiten

Nachdem in den 2230ern der Entschluss zum Bau von Schiffen der Constitution-Klasse gefasst wird, beginnen die Vorbereitungen zum Bau der ersten beiden Schiffe. Der Kiel der USS Enterprise wird 2242[11] in den San-Francisco-Flottenwerften[4] im Orbit der Erde von der United Earth Space Probe Agency gelegt.[2]

Sie soll zusammen mit ihrem Schwesterschiff, der USS Constitution den Grundpfeiler für eine neue Generation von Schiffen werden, die Aspekte sowohl von Forschungsschiffen als auch Schlachtschiffen gleichermaßen vereinen.[19]

Ende jenes Jahres 2244 wird die USS Constitution wegen eines Notfall aus dem Trockendock geholt, da ein klingonischer Spion das Schwesterschiff die NX-0002, später in Enterprise umbenannt, stielt. Es gelingt deer USS Constitution den Klingonen aufzuhalten und das Schiff zurück ins Trockendock zu schleppen.[1]

2245-2250: Aprils 5-Jahres-MissionBearbeiten

2245 ist der Bau der USS Enterprise abgeschlossen. Captain Robert April erhält das Kommando über das neue Flaggschiff der Sternenflotte und soll das Schiff in seine erste 5-Jahres-Mission führen.[2] Seine Frau Sarah Poole-April wird als Leitende Ärztin in der Krankenstation des Schiffes eingesetzt.[4]

Am 3. Januar 2246 startet die Erste Fünf-Jahres-Mission der Enterprise.[20] In jenem Jahr wird auch Doktor Phillip Boyce auf die Enterprise versetzt. in der Krankenstation arbeitet er hier als Assistent von Doktor Poole-April.[21]

Im Oktober 2246 erreicht die USS Enterprise den Planeten Tarsus IV als erstes Föderationsschiff. Aufgrund eines Zwischenfalls mit dem D6-Klasse-Raumschiff IKS Kut'luch sorgt dafür, dass die Enterprise nicht rechtzeitig an Ort und Stelle sein kann, als Kodos, der Hänker 4.000 Kolonisten töten lässt.[22] 2249 sind George Samuel Kirk und sein Sohn James Tiberius Kirk Gäste an Bord der Enterprise. Die Enterprise bringt beide zum neu entdeckten Planeten Faramond.[23]

2251-2256: Pikes Erste 5-Jahres-MissionBearbeiten

2251Bearbeiten

Im Januar 2251 kehrt die Enterprise zur Erde zurück. Robert April wird kurze Zeit später zum Commodore befördert. Als Empfehlung für seine Nachfolge gibt er Captain Christopher Pike an, der zu dieser Zeit die USS Yorktown kommandiert. Pike willigt ein und wechselt auf die Enterprise. Vom Oberkommando der Sternenflotte wird die Enterprise mit einer neuen 5-Jahres-Mission betraut.[24]

2252Bearbeiten

[...]

2253Bearbeiten

[...]

2254Bearbeiten

[...]

2255Bearbeiten

[...]

2256Bearbeiten

[...]

2257: Klingonen-Krieg und Sektion-31-KriseBearbeiten

Gegen Ende des Krieges schickt das Sternenflotten-Oberkommando die Enterprise auf eine Mission zur Untersuchung von Roten Signalen, die plötzlich auftauchen. Das Schiff leidet kurze Zeit später an zahlreichen technischen Störungen, hervorgerufen durch die Hologrammtechnologie, die zu dieser Zeit auf den Schiffen der Sternenflotte genutzt wird.[3]

Captain Pike lässt einen Notruf absetzen, der von der USS Discovery im Sol-Sektor aufgefangen wird. Das Schiff der Crossfield-Klasse setzt daraufhin einen Kurs, um sich mit der Enterprise zu treffen.[25] Pike übernimmt aufgrund der Dringlichkeit seiner Mission das Kommando über die Discovery und kehrt mit zwei seiner Brückenoffiziere auf dem Schiff ein, während die Enterprise Kontakt zur Sternenflotte aufnimmt, um sich abschleppen zu lassen.[3]

2258-2263: Pikes Zweite 5-Jahres-MissionBearbeiten

[...]

2263-2265: ModernisierungBearbeiten

[...]

2265-2270: Kirks Erste 5-Jahres-MissionBearbeiten

2265Bearbeiten

Neuer Captain, neuer WindBearbeiten

Die erste Mission der Enterprise unter ihrem neuen Captain, führt die Crew zum Planeten Draxis II. Das Schiff trifft dabei abermals auf das Volk der Tralmanii, das damals schon unter Captain Pike mit der Enterprise-Crew in Kontakt getreten ist.[26]

2266Bearbeiten

[...]

2267Bearbeiten

Zusammentreffen mit MuddBearbeiten

Anfang Dezember befindet sich die Enterprise auf dem Weg zu Sternenbasis 6 und erhält dabei einen Notruf von der USS Intrepid, die mitsamt ihrer Crew von der Weltraumamöbe getötet worden ist. Der Enterprise gelingt es die Amöbe zu zerstören bevor sie sich reproduzieren kann und so zu einer noch größeren Gefahr für die Galaxis werden kann.[27]

Der nächste Auftrag der Enterprise besteht darin die Dohlman von Elas, Elaan, nach Troyius zu bringen, um dort den Herrscher des Planeten zu heiraten. Elas und Troyius sind schon lange verfeindet und die Hochzeit soll einen Frieden bringen. Die elasianische Delegation wehrt sich jedoch gegen ihre Mission und sabotiert die Dilithiumkristalle der Enterprise, was sie einem klingonischen Schlachtkreuzer aussetzt. Glücklicherweise beinhaltet der Schmuck von Elaan Dilithiumkristalle, die von Scott genutzt werden um die Enterprise wieder warpfähig zu machen, womit es dem Schiff gelingt den Klingonen zu entkommen und ihren Auftrag zu erfüllen.[28]

Die Enterprise wird von einem Androiden namens Norman zu einem von Harcourt Fenton Mudd beherrschten und von Androiden bevölkerten Planeten entführt. Mudd wird jedoch von den Androiden nicht erlaubt den Planeten zu verlassen, solange sie keine anderen lebenden Subjekte zum Untersuchen haben, weshalb er ihnen auftrug die Enterprise herzubringen. Die Androiden entschließen sich jedoch dagegen Mudd freizulassen und wollen lieber die Enterprise benutzen um den Planeten auf der Suche nach Leben zu verlassen. Mudd und die Crew der Enterprise arbeiten zusammen um die Androiden mit logischen Paradoxa zu verwirren und so auszuschalten.[29]

Während die Androiden die Kontrolle über die Enterprise hatten kam es zu einigen leichteren Beschädigungen, was einer der Gründe war, dass die Enterprise zur Erde zurückgerufen wird. Der andere ist die neue Mission der Enterprise: Sie soll die Juristen Samuel T. Cogley, Manual K. Carabatsos und Areel Shaw zu der Föderationskolonie Aneher II, die nahe der Klingonischen Neutralen Zone liegt, bringen. Die drei Juristen sollen dabei Verteidiger, Richter und Staatsanwalt in einem Verfahren für den Mord des Leiters der Kolonie Daniel Latham sein. Am 18. Dezember werden die Reperaturen an der Enterprise abgeschlossen und das Schiff bricht auf. Nachdem das Schiff zwei Tage später die drei Gäste auf Aneher II absetzt bekommt es den Auftrag nahe der neutralen Zone zu patroullieren, als ein Notruf der Deep Space Station K-7 eintrifft.[30] Auf K-7 angekommen stellt sich heraus, dass der Notrauf sich auf eine mögliche Sabotage eines Landwirtschaftsprojekts bezieht. Der Crew gelingt es den Assistenten des Stationsleiters, der sich als "Arne Darvin" ausgiebt als klingonischen Spion names Gralmek zu enttarnen und so das Projekt zu schützen.[31] Am 22. Dezember kehrt die Enterprise nach Aneher II zurück um die Juristen abzuholen.[30]

Besuch aus dem Delta-QuadrantenBearbeiten

Auf ihrem Weg zum Außenposten Omega-70, einem Außenposten der Föderation, der zu jener Zeit am weitesten von den föderalen Kerngebieten entfernt ist, empfängt die Enterprise eine Nachricht der Kolonie. Es zeigt sich, dass der Planet von einer mysteriösen cybernetischen Spezies angegriffen wird. Als die Enterprise beim Außenposten ankommt ist dieser bereits zerstört und von sechs weiteren nahe liegenden Systemen kommen keine Lebenszeichen.[32]

Enterprise Borg zerstört Planet

Die Enterprise entdeckt eine von den Borg zerstörte Welt.

Auf einem Planeten am Rande des Sektors kann ein Außenteam der Enterprise einen Überlebenden bergen, der jedoch schnell verstirbt. Eine Energiesignatur führt schließlich zu einem kleinen, kugelförmigen Schiff, dessen Besatzung sich irrational verhält. Spock führt dies auf eine Beschädigung am Schiff zurück, die Strahlung austreten lässt.[32]

Als die Sphäre Kurs auf Tau Gamma IV, einer Welt mit 15 Milliarden Einwohner, setzt, verfolgt die Enterprise den Aggressor, der auf die Oberfläche des Planeten feuert. Scott und Spock entdecken, dass das Schiff durch seine Beschädigungen Schwachstellen in seiner Verteidigung aufweißt, sodass sie Energie umleiten und so im Innern der Sphäre ein Schwarzes Loch erzeugen können, welches das Schiff explodieren lässt. Vor seiner Zerstörung übermittelt das Schiff jedoch der Enterprise die Nachricht "Widerstand ist zwecklos!".[32]

2268Bearbeiten

[...]

2269Bearbeiten

[...]

2270Bearbeiten

Archernarianischer BürgerkriegBearbeiten

Nachdem Mitte des Jahres 2270 die Archernarianer eine Mitgliedschaft in der Föderation beantragen, fliegt die USS Enterprise Ende 2270 nach Archernar IV, um die Verhandlungen fortzuführen und die Aufnahmezeremonie einzuleiten.[33]

Beobachtungsstation wird zerstört

Die Enterprise wird bei Archernar IV fast zerstört.

Während der Hoch-Administrator der Welt, wie der Großteil der Bevölkerung, der Aufnahme in die Föderation entgegen strebt, ist sein Sohn dagegen. Der Prinz verbündet sich sich daraufhin mit Moore, einem Agenten von Sektion 31, der zudem noch mit dem Orion-Syndikat sympathisiert.[33]

Bei Archernar IV angekommen, sieht sich die Crew der USS Enterprise einer Bedrohung gegenüber, als sich eine Revolte auf der Welt erhebt. Die Rebellen übernehmen die Computersysteme der alten mechanischen Welt und zerstören die im Orbit befindliche föderale Unterstützungsstation. Während an Bord der Station alle Besatzungsmitglieder sterben, kann die USS Enterprise durch Aktivierung der Schilde Schlimmeres verhindern: Zwar wird der Warpantrieb schwer beschädigt, jedoch wird kein Crewmitglied getötet.[33]

Enterprise SB1 2270

Die Enterprise wird Ende 2270 trockengelegt.

Moore, der die Rebellen unterstützt, die ihrerseits die Crawlers, ehemalige Lasttiere der Archernarianer, die aber nun ein Exitenzbewusstsein bekommen haben, nutzen, wird schließlich an Bord der USS Enterprise gefangen genommen. Doch erreichen 16 Orion-Abfangjäger kurze Zeit später Archernar IV und bedrohen das Flaggschiff der Föderation. Die Archernarianer können den Konflikt später lösen und die Orion-Flotte im Orbit wird durch die Planetenwaffe zerstört. Nach den Ereignissen kehrt die Entrprise zur Sternenbasis 1 zurück, um sich einer Modernisierung zu unterziehen.[33]

2270-2272: ModernisierungBearbeiten

„Die massive Modernisierung meines alten Schiffs macht mich nostalgisch.“
— James Tiberius Kirk über die Modernisierung (Quelle)
Kirk Refit-Programm

Kirk beschäftigt sich mit der Modernisierung des Schiffs.

Nachdem die Enterprise fünf Jahre unter dem Kommando von Captain James T. Kirk die erforscht, wird sie zur Erde zurückbeordert um, wie alle anderen Schiffe der Constitution-Klasse, eine massive Modernisierung zu erfahren.[34] Als James Tiberius Kirk zum Admiral befördert wird, übernimmt er das Kommando über das Modernisierungsprogramm der Enterprise.[35] Nach einem Monat in der Umrüstungsphase ist bereits soviel vom Schiff verändert worden, dass sich Kirk nicht mehr an seine "alte" Enterprise erinnert fühlt.[36]

2272-2277: Letzte 5-Jahres MissionBearbeiten

2273Bearbeiten

[...]

2274Bearbeiten

[...]

2275Bearbeiten

[...]

2276Bearbeiten

[...]

2277Bearbeiten

[...]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten


MK IX Schwere Kreuzer / Schlachtkreuzer / Forschungsschiffe der Constitution-Klasse
Föderation-Logo Vereinigte Föderation der Planeten Föderation-Logo
MK-I
USS AsimovUSS ConstellationUSS ConstitutionUSS DefiantUSS EndeavourUSS EnterpriseUSS ExcaliburUSS ExeterUSS FarragutUSS HoodUSS IntrepidUSS KongoUSS LexingtonUSS PotemkinUSS RepublicUSS ValiantUSS Yorktown
MK-II
USS Bonhomme RichardUSS EagleUSS BismarkUSS YamatoUSS MonitorUSS HornetUSS ChallengerUSS MerrimacUSS DefianceUSS ExcelsiorUSS EndeavourUSS EssexUSS LafayetteUSS SaratogaUSS KearsargeUSS WaspUSS AriUSS El DoradoUSS KentUSS ToriUSS Constellation (II)USS CenturionUSS Intrepid (II)USS Valiant (II)
MK-III
USS ColvillUSS Reuben James
MK-IV
USS TikopaiUSS K'ushuiUSS K'hotanUSS AltairUSS FomalhautUSS NakaratUSS VegaUSS ArcturusUSS PolluxUSS CapellaUSS DarionUSS SardarUSS AldebaranUSS HorUSS CanopusUSS SicaUSS AgenaUSS VenaUSS AcruxUSS BinarUSS AntaresUSS AnakUSS BetelgeuseUSS LuxUSS RigelUSS HeliosUSS DenebUSS AdharaUSS AliothUSS AlkaidUSS AlnilamUSS AridedUSS BellatrixUSS CastorUSS DubheUSS El NathUSS MiaplacidasUSS MirfakUSS MurzimUSS PolarisUSS RegulusUSS ShaulaUSS WezenUSS Emden
MK-V
USS Valley ForgeUSS OriskanyUSS HancockUSS MinskUSS Republic (II)
MK-VI
USS ZuihoUSS Graf ZepplinUSS SoryuUSS HiryuUSS King George VUSS Prince of WalesUSS FranklinUSS ScharnUSS GneisenauUSS KashimaUSS FreidlandUSS KonigsbergUSS Clemenceau
MK-VII
USS Enterprise-AUSS Bunker HillUSS EmperadorUSS UkrainaUSS MarcelloUSS FontanaUSS Java
MK-???
USS AsimovUSS AgincourtUSS ApolloUSS ExplorerUSS FuriousUSS KestralUSS MusahiUSS RangerUSS Constitution-A
Logo Terranisches Imperium Terranisches Imperium Logo Terranisches Imperium
MK-???
ISS BansheeISS CarnageISS ConstellationISS ConstitutionISS DeceiverISS DefiantISS Defiant (II)ISS EnterpriseISS ExcaliburISS FarragutISS HoodISS IntrepidISS KodosISS LexingtonISS NixonISS NobunagaISS PotemkinISS RelentlessISS Yorktown
Föderation-Logo Vereinigte Föderation der Planeten (Kelvin-Zeitlinie) Föderation-Logo
MK-???
USS ConstellationUSS EnterpriseUSS Enterprise-A
Realitätsvarianten der Constitution-Klasse
Primäre RealitätSpiegeluniversumSTO-RealitätKelvin-ZeitlinieKelvin-Spiegeluniversum
Schiffklassen verwandter Baureihen
Constitution-KlasseExeter-KlasseExcalibur-KlasseVesper-Klasse
Klasse-1-Raumschiffe
Constitution-KlasseFederation-KlasseHermes-KlassePtolemy-KlasseSaladin-Klasse
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.