FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
„Man stelle sie sich gewissermaßen als die beste Ameise des Ameisenhaufens vor.“
— Q über die Enterprise-E (Quelle)

Die USS Enterprise NCC-1701-E, meist einfach als Enterprise-E abgekürzt, (während der Bauphase: USS Honorius[3] und USS Sentinel[8]) ist ein Raumschiff der Sovereign-Klasse innerhalb der Vereinigten Föderation der Planeten und dient als Schweres Forschungsschiff der Sternenflotte in der 16. Flotte. Zudem ist es das Flaggschiff der Flotte ab 2372.

GeschichteBearbeiten

2372Bearbeiten

„Der heutige Tag sieht den Start der USS Enterprise-E der Sovereign-Klasse. Sie ist ein feines Schiff [...].“
— William Riker (Quelle)
USS Enterprise E Werft 2372

Die USS Enterprise-E kurz vor ihrem Stapellauf, 2372.

Die Konstruktion des anfangs USS Honorius genannten Schiffs,[3] später USS Sentinel,[8] beginnt in den 2371. Sie ist eines der ersten Schiffe der neuen Sovereign-Klasse, die von der Sternenflotte ab den späten 2360ern entwickelt werden. Dabei beginnt das Ingenieurskorps der Sternenflotte in den San-Francisco-Flottenwerften mit dem Bau. Geplant ist, dass Captain Morgan Bateson, Kommandant des veralteten Raumschiffs USS Bozeman, das Kommando des neuen Schiffes übernimmt, sodass dann die USS Bozeman ausgemustert werden kann.[3] In jenem Jahr wird die USS Enterprise-D im Orbit von Veridian III durch die Duras-Schwestern zerstört, und die Untertassensektion des Schiffes muss auf dem Planeten notlanden - das Flaggschiff der Sternenflotte wird so zerstört.[9]

Das Oberkommando der Sternenflotte verfügt daher, dass die USS Honorius in USS Enterprise-E umgetauft wird. Während der Konstruktion der neuen Enterprise, wird Captain Montgomery Scott ins Bauteam miteinbezogen. Auch Morgan Bateson wirkt an der Konstruktion mit. Captain Bateson verfügt schließlich, dass verschiedene Elemente aus dem Wrack der USS Enterprise-D geborgen werden, die in ihrem Nachfolger verbaut werden sollen. Im Laufe der Konstruktion nutzt die Sternenflotte daher geborgene Brückenelemente, sowie den Besprechungstisch der ehemaligen Offiziersmesse.[3]

Picard besucht zusammen mit Elizabeth Paula Shelby, die intensiv an der Entwicklung dieser Anti-Borg-Schiffsklasse mitgewirkt hat, das Schiff während der Bauphase, als es wegen weiterer Modifikationen der Utopia-Planitia-Flottenwerft überstellt wird.[8] 2372 wird die Enterprise schließlich fertiggestellt,[3] und wie ihre Vorgängerin der Sternenbasis 310 sowie der 16. Flotte zugeordnet.[4]

Enterprise E Original

Die Enterprise-E trifft die Original-Enterprise.

William Thomas Riker wird dem Schiff kurze Zeit darauf als Erster Offizier zugeteilt. Auf seinem Jungfernflug wird das Schiff in die Typhon-Ausdehnung entsandt, wo man die Waffen der USS Enterprise-E testet. Dort kommt es zu einem Zwischenfall mit abtrünnigen Klingonen, die die Crew überwältigen und die Kontrolle des Schiffs an sich reißen. Später gelingt es der Crew das Schiff zurück zu erobern, was nicht zuletzt auf die Hilfe von Jean-Luc Picard zurückzuführen ist. Das Sternenflottenkommando nimmt später eine Umstrukturierung der Crew vor: Während Bateson das Kommando über die USS Bozeman-A erhält, wird das Kommando über die USS Enterprise-E Picard übertragen.[3]

Die Enterprise-E ist später Ziel des Qs Trelane, der es liebt verschiedene Zeitlinien zu verknüpfen. Mit dem Stapellauf der USS Enterprise-E schaffen Q Trelane im Jahr 2372 eine Verknüpfung der Zeitlinien, in denen sie die Captains Jean-Luc Picard und James Tiberius Kirk tauschen. Dabei übernimmt Kirk das Kommando der Enterprise-E, während Picard das der USS Enterprise übernimmt. Schnell wird den Sternenflottencaptains eröffnet, dass es sich um einen Wettkampf zwischen Q und Trelane handelt. Die beiden Schiff, in einen Zeitrahmen versetzt, treffen sich im Orbit von Salvation und können die zwei Q dazu bewegen die Geschichte wieder zu revidieren. Der Wettkampf wird später für unentschieden erklärt und die Zeitlinie zurückgesetzt.[10]

Enterprise 375

Die USS Enterprise verlässt Sternenbasis 375.

Nach den Ereignissen mit den Klingonen in der Typhon-Ausdehnung beginnt die eigentliche Mission des Schiffes unter Befehl Picards. Das Schiff wird einige Zeit später in den Pantera-Nebel beordert, um mit der USS Samson an Kriegsübungen teilzunehmen. Während den Übungen erfährt die Crew, dass die Chefin der Sicherheit Linda Addison, ein Wechselbalg ist. Der Wechselbalg kann jedoch kurze Zeit später von der Crew überwältigt werden.[11]

Als im selben Jahr eine Konferenz zwischen dem Romulanischen Sternenimperium und der Föderation durch einen Bombenanschlag überschattet wird, ist die Crew der USS Enterprise-E Teil der Untersuchungskommission und bringt Explosionsexperten nach Deep Space 9 und Sternenbasis 375. Die Experten entdecken später, dass Admiral James Leyton seine eigenen Interessen innerhalb der Sternenflotte verfolgt und am Bombenanschlag auf der Erde mitverantwortlich ist. Nach der Aufdeckung des Falls wird Lieutenant Padraig Daniels der Posten des Sicherheitschef der USS Enterprise angeboten.[12]

Drei Monate später wird das Schiff zur Sternenbasis 19 beordert, wo Jean-Luc Picard an einer Sicherheitskonferenz teilnimmt, die von Admiral Jeremiah Hayes geleitet wird. Hayes verfügt unter anderem, dass Geordi La Forges Visor durch Augenimplantate ersetzt wird. Zur selben Zeit wird Lwaxana Troi auf dem Schiff willkommen geheißen, die wenig später ihr Kind Barin Troi zur Welt bringt.[13] Im Spätjahr wird die Crew der USS Enterprise-E von einer mysteriösen Krankheit befallen, nachdem das Schiff den Planeten Kendaray besucht. Als das Schiff bei Denobula Triaxa eintrifft, kann jedoch ein Gegenmittel für die Erkrankten verbreitet werden.[14]

2373Bearbeiten

Verschiedene KrisenherdeBearbeiten

„Starfleet Command hat die Enterprise nach Chiaros IV geschickt, dem einzigen bewohnbare Planeten in der gesamten Geminus-Kluft, einer Welt, dessen Zukunft jetzt sehr unsicher ist.“
— Picards Logbucheintrag (Quelle)
Enterprise-E DS9 2373

Die USS Enterprise bringt einige Experten nach Deep Space 9.

[...][15]

Im Frühjahr des Jahres 2373 wird die USS Enterprise-E von Föderationspräsident Min Zife zur Erde zurückbeordert. Dieser beauftragt sowohl Captain Picard, als auch Captain Benjamin Lafayette Sisko mit der Aufgabe die Klingonen von einer erneuten Aufnahme der Khitomer-Veträge zu überzeugen.[16] Später wird die USS Enterprise-E nach Chiaros IV entsandt, einer Welt im Geminus-Kluft, der dem Romulanischen Sternenimperium in die Hände zu fallen droht, da Einwohner der Region darüber entscheiden, welchem politischem System sie sich anschließen wollen. Da sich ein Bürgerkrieg unter den Chiarosanern am Horizont abzeichnet, versucht Picard zu vermitteln. Die Crew der Enterprise deckt später Machenschaften von Sektion 31 auf, die in den Bürgerkrieg eingreifen will.[17]

[...][18]

Borgangriff auf die ErdeBearbeiten

Nach jenen Ereignissen wird das Schiff an die Romulanisch-Neutrale Zone entsandt, um die Aktivitäten der Romulaner zu beobachten. Als das Schiff den Notruf der Sternenflotte auffängt, dass die Borg die Erde angreifen, setzt das Schiff entgegen der Befehle des Oberkommandos Kurs auf die Erde und attackiert mit der Flotte den angreifenden Borg-Kubus.[1]

Enterprise feuert auf Schwachstelle

Die Enterprise greift die Borg nahe der Erde an.

Als das feindliche Schiff zerstört wird, trennt sich eine Borg-Sphäre vom Mutterschiff und öffnet einen Zeitwirbel, der das Schiff ins Jahr 2063 führt. Dort versucht es den Ersten Kontakt der Menschen mit den Vulkaniern zu verhindern, doch reist die Enterprise mit in die Vergangenheit und zerstört die Sphäre, nicht ahnend, dass einige Borg mithilfe ihres Transporters, darunter die Borg-Königin, auf das Sternenflottenschiff beamen.[1]

Es gelingt den Borg die Enterprise Deck für Deck zu übernehmen. Während die Crew des Schiffes Zefram Cochrane dabei hilft seinen Warpflug durchzuführen, lässt Picard das Schiff evakuieren, konfrontiert jedoch die Borg-Königin, die Data gefangen hält. Es gelingt beiden die Königin zu töten und so alle an Bord befindlichen Borg. Kurze zeit später gelingt der erste Warpflug der Menschen und die Enterprise kehrt ins 24. Jahrhundert zurück.[1]

Mit der Rückkehr in die Zukunft beklagt das Schiff große Verluste: 190 Crewmitglieder werden während der Schlacht mit dem Borg-Kubus und den Folgeereignissen getötet. Davon werden 148 Crewmitglieder assimiliert. Nach den Ereignissen mit den Borg wird die USS Enterprise bei den Utopia-Planitia-Werften repariert.[17]

Das Auge von TalekBearbeiten

Im selben Jahr wird die Enterprise damit beauftragt, Flüchtlingen aus dem Raumgebiet des zusammengebrochenen Thallonianischen Imperiums humanitäre Hilfe zu leisten, und den Flüchtlingskonvoi anschließend zur Raumstation Deep Space 5 zu eskortieren. Während der Reise dorthin gibt es ein Rendezvous mit einem anderen Schiff, das Botschafter Spock transportiert. Später findet an Bord eine Konferenz über das zerbrochene Thallonianische Imperium statt.[19]

[...][20]

2374Bearbeiten

Angriff auf das Auge von TalekBearbeiten

[...][21]

Captain QBearbeiten

[...][22]

Mission nach Galor IVBearbeiten

[...][23] [...][24] [...][25]

Die galaktische BarierreBearbeiten

[...][26] [...][27] [...][28]

Die Gorn-KriseBearbeiten

[...][29]

Romulanische TerroristenBearbeiten

[...][30]

2375Bearbeiten

Schlacht um BetazedBearbeiten

[...][31]

Son'a-ZwischenfallBearbeiten

Im Jahr 2375 befindet sich die USS Enterprise-E auf einer diplomatischen Mission, bei der es darum geht die Evora in der Föderation willkommen zu heißen. Obwohl diese Spezies erst kürzlich den Warpantrieb erfunden hat, wird sie schnell in die Föderation integriert, da man durch die Borg und das Dominion schwere Verluste davon getragen hat.[32] [...]

Einige Zeit nach der Schlacht von Betazed wird die USS Enterprise-E nach Ricktor Prime entsandt, wo das Schiff zehn weitere Schiffe der Alpha-Quadrant-Allianz in den Kampf gegen das Dominion führt. Zwar werden die Dominionstreitkräfte geschlagen, doch verbleiben nur vier Schiffe der Enterprise-Flotte intakt.[33]

[...][34]

Mission zur KristallweltBearbeiten

[...][35][36]

2376Bearbeiten

Todeszonen-MissionBearbeiten

[...][37][38]

Portal-KriseBearbeiten

[...][39][40]

Der Genesis-ZwischenfallBearbeiten

[...][41][42]

2377Bearbeiten

Genesis-EffekteBearbeiten

[...][43][44]

GestrandetBearbeiten

[...][45]

2378Bearbeiten

Mission im Rashanar-SektorBearbeiten

Als die USS Voyager Anfang 2378 durch die Nutzung des Transwarpnetzwerks des Borg-Kollektivs überraschend zur Erde zurückkehrt, befindet sich die USS Enterprise-E gerade im Orbit der menschlichen Heimatwelt.[46]

Das Schiff und seine Crew werden später damit beauftragt im Rashanar-Sektor Präsenz zu zeigen. Der Sektor war während des Dominion-Kriegs Schauplatz der Schlacht von Rashanar und die Enterprise-E untersucht bei der Ankunft die Trümmer verschiedener Schiffe. Als ein weiteres Schiff der Sternenflotte, die USS Juno durch ein mysteriöses Schiff vernichtet wird, wird Picards Kompetenz das Schiff zu führen in Frage gestellt und kurzer Hand wird er von Commander Riker abgelöst.[47][48]

Die Dokaalanische SondeBearbeiten

[...][49]

2379Bearbeiten

Hilfe für die DokaalanerBearbeiten

[...][50]

Mission nach Delta Sigma IVBearbeiten

[...][51][52]

Borg aus der ZukunftBearbeiten

[...][29]

Mission nach TezwaBearbeiten

[...][53][54]

Politische DifferenzenBearbeiten

[...][55]

Remanischer StaatsstreichBearbeiten

[...][56] [...][57] [...][58] [...][59]

Mission in den romulanischen RaumBearbeiten

[...][60]

2380Bearbeiten

Exomorph-KriseBearbeiten

[...][61]

Wiederauftauchen der BorgBearbeiten

[...][62]

Das Rätsel um Gorsach VBearbeiten

[...][63]

Der Borg-SuperkubusBearbeiten

[...][64]

Neuer BorgeinfallBearbeiten

[...][65]

2381Bearbeiten

Borg-InvasionBearbeiten

[...][66][67][68]

NachwirkungenBearbeiten

[...][69]

2382Bearbeiten

[...]

2383Bearbeiten

[...]

2384Bearbeiten

Datas RückkehrBearbeiten

[...][70][71][72]

Versiegelung des Nexus'Bearbeiten

[...][73]

2385Bearbeiten

Mission nach CardassiaBearbeiten

[...][15]

Wiedersehen mit James MoriartyBearbeiten

[...][74]

Die CytherianerBearbeiten

[...][75]

2386Bearbeiten

Erforschung des Odysseischen PassesBearbeiten

[...][76][8]

Externe LinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Star Trek: Der erste Kontaktα
  2. Starshipsen
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 3,7 3,8 Star Trek TNG logo.svg - Ship of the Line
  4. 4,0 4,1 4,2 The Price of Freedom (RPG)en
  5. Star Trek Adventures - perations Division Sourcebook
  6. Comic-Con "Picard-Museum"
  7. Star Trek TNG logo.svg - Hearts and Minds
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 Star Trek TNG logo.svg - The Autobiography of Jean-Luc Picard
  9. Star Trek: Treffen der Generationenα
  10. Star Trek TNG logo.svg - An Infinite Jest
  11. Star Trek TNG logo.svg - A Sea of Troubles
  12. Star Trek TNG logo.svg - The Oppressor's Wrong
  13. Star Trek TNG logo.svg - The Insolence of Office
  14. Star Trek TNG logo.svg - That Sleep of Death
  15. 15,0 15,1 Star Trek TNG logo.svg - Mörderische Schatten
  16. Star Trek TNG logo.svg - Enterprises of Great Pitch and Moment
  17. 17,0 17,1 Star Trek TNG logo.svg - Die Verschwörung
  18. Star Trek TNG logo.svg - Out of the Box, Thinking
  19. NF-Roman: Kartenhaus
  20. Star Trek TNG logo.svg - Hinter feindlichen Linien
  21. Star Trek TNG logo.svg - Sternentunnel
  22. Star Trek: The Next Generation: Alien Spotlight: Q
  23. Star Trek TNG logo.svg - The First
  24. Star Trek TNG logo.svg - Bedside Matters
  25. Star Trek TNG logo.svg - Das Un­sterb­lichkeits­prinzip
  26. Star Trek TNG logo.svg - Die galaktische Barriere
  27. Star Trek TNG logo.svg - Die Entführung (Roman)
  28. Star Trek TNG logo.svg - Der Widersacher
  29. 29,0 29,1 Star Trek: The Next Generation: Die Gorn Krise
  30. Star Trek TNG logo.svg - Imzadi 2
  31. Star Trek TNG logo.svg - Die Rache des Dominion
  32. Star Trek: Der Aufstandα
  33. Star Trek TNG logo.svg - Four Lights
  34. Star Trek TNG logo.svg - Solace in Bloom
  35. Star Trek TNG logo.svg - Kristallwelt 1
  36. Star Trek TNG logo.svg - Kristallwelt 2
  37. Star Trek TNG logo.svg - Dead Zone
  38. Star Trek TNG logo.svg - Forever Dark
  39. Star Trek TNG logo.svg - Doors Into Chaos
  40. Star Trek TNG logo.svg - The Other Side
  41. Star Trek TNG logo.svg - The Genesis Wave, Book 1
  42. Star Trek TNG logo.svg - The Genesis Wave, Book 2
  43. Star Trek TNG logo.svg - The Genesis Wave, Book 3
  44. Star Trek TNG logo.svg - Genesis Force
  45. Star Trek TNG logo.svg - A Hard Rain
  46. Star Trek VOY logo.svg - Heimkehr
  47. ST - A Time to Be Born
  48. ST - A Time to Die
  49. ST - A Time to Sow
  50. ST - A Time to Harvest
  51. ST - A Time to Love
  52. ST - A Time to Hate
  53. ST - A Time to Kill
  54. ST - A Time to Heal
  55. ST - A Time for War, A Time for Peace
  56. Star Trek TNG logo.svg - Trust Yourself When All Men Doubt You
  57. Star Trek: Nemesisα
  58. Star Trek TNG logo.svg - On the Spot
  59. Star Trek TNG logo.svg - Final Flight
  60. Star Trek TNG logo.svg - Tod im Winter
  61. Star Trek: Elite Force II
  62. Star Trek TNG logo.svg - Widerstand
  63. Referenzfehler: Ungültiger <ref>-Tag; es wurde kein Text für das Ref mit dem Namen QA angegeben.
  64. Star Trek TNG logo.svg - Heldentod
  65. Star Trek TNG logo.svg - Mehr als die Summe
  66. ST: Destiny - Götter der Nacht
  67. ST: Destiny - Gewöhnliche Sterbliche
  68. ST: Destiny - Verlorene Seelen
  69. Star Trek TNG logo.svg - Den Frieden verlieren
  70. Star Trek TNG logo.svg - Die Beständigkeit der Erinnerung
  71. Star Trek TNG logo.svg - Lautlose Waffen
  72. Star Trek TNG logo.svg - Dianolus ex Machina
  73. Star Trek TNG logo.svg - Der Stoff, aus dem die Träume sind
  74. Star Trek TNG logo.svg - Das Licht der Fantasie
  75. Star Trek TNG logo.svg - Takedown
  76. Star Trek TNG logo.svg - Armageddon's Arrow


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.