FANDOM


STO-ZEITLINIE
(Angriff der Iconianer...)
STO-Zeitlinie
„Die Huxley ist nah am Klingonen-Raum, sodass wir immer in Alarmbereitschaft sind. Wir dachten, wir hätten einen Flügel eines Bird-of-Prey auf 2230 Stunden geortet, haben gelben Alarm ausgelöst und ein Tachyonfeld benutzt, um ihre Position zu erfahren – nichts.“
— Captain James Wells, 2409 ([[{{{3}}}|Quelle]])

Die USS Huxley ist ein Raumschiff der Nova-Klasse innerhalb der Vereinigten Föderation der Planeten und dient als Forschungsschiff der Sternenflotte.

GeschichteBearbeiten

Die USS Huxley wird vor oder während des ausufernden Kriegs mit den Klingonen in den aktiven Dienst gestellt.[1]

2409 ist die USS Huxley nahe am klingonischen Raum aktiv. Dabei lässt der amtierende Captain James Wells den gelben Alarm auslösen, als die Sensoren einen klingonischen Bird-of-Prey erkennen. Nach einem Tachyonscan lässt sich das Schiff jedoch nicht auffinden, allerdings entdeckt Fänrich Novot eine Warpsignatur, die in das Narendra-System führt.[1]

Das Schiff wird später den Einsatzkräften der neugegründeten Romulanischen Republik zugeteilt, um den Romulanern bei der Suche nach einer neuen Heimatwelt zu helfen. Subcommander Mivek wird der USS Huxley als Wissenschaftler zugeteilt. Später hilft das Schiff bei der Kolonisierung von Neu Romulus.[1]

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.