Fandom


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Die USS Merrimac ist ein Raumschiff der Nebula-Klasse innerhalb der Vereinigten Föderation der Planeten und dient als Forschungsschiff der Sternenflotte.

GeschichteBearbeiten

Die USS Merrimac wird vor oder während den frühen 2360ern in den aktiven Dienst der Sternenflotte gestellt. Im Jahr 2362 empfängt das Schiff einen Notruf von Rugal IV, eine Welt der Föderation, die von drei K't'inga-Klasse-Raumschiffen der Klingonen angegriffen wird. Die USS Merrimac obsiegt über die drei veralteten Schiffe und schlägt sie in die Flucht. Der Zwischenfall mit der USS Merrimac führt bei den Klingonen zum Umdenken: Ein Forschungsschiff der Föderation kann drei Kriegsschiffe der Klingonen übertrumpfen. Man entscheidet sich auf der Grundlage des Zwischenfalls eine neue Schiffsklasse zu entwickeln, die später als Vor'cha-Klasse vom Stapel geht.[1]

Im Jahr 2366 übernimmt das Schiff Transportaufgaben. Das Schiff kehrt im Vulkan-System ein und nimmt Botschafter Sarek auf, um ihn anschließend nach Legara IV zu bringen.[3] 2368 ist das Schiff Teil der Flotte, die an der klingonischen Grenze ein Tachyongitter errichtet, um getarnte romulanische Schiffe zu aufzuspüren, die während des Klingonischen Bürgerkriegs das Haus des Duras mit Waffen beliefern.[4] 2369 bringt das Schiff den Kadetten Wesley Robert Crusher von der Erde zur USS Enterprise-D.[5] Ebenfalls im gleichen Jahr wird das Schiff der Vulkanischen Akademie der Wissenschaften zugeteilt, um eine umfangreiche Forschungsreise in zu kartographierende Sektoren zu unternehmen.[6] Später steht das Schiff in Kontakt mit Relaisstation 452.[7]

HintergrundinformationenBearbeiten

  • Nach der Veröffentlichung von Star Trek: Picard zeigte sich, dass die Borg weiterhin exisiteren und nicht durch die Caeliar 2381 aufgelöst werden. Die Geschehnisse der Borg-Invasion des Jahres 2381 aus den Romanen sind daher nicht mehr dem Primäruniversum zuzuordnen. Folgende Geschehnisse passieren nur im Roman-Kanon: Als die Borg 2381 einen Großangriff auf den Alpha- und Beta-Quadranten starten, ist die USS Merrimac bei der Sternenbasis 24 stationiert. Als ein Borg-Kubus die Position angreift, verteidigt das Schiff zusammen mit der USS Sparta und der USS Ulysses die Basis, doch vergeblich - die Sternenbasis wird fast zerstört und zahlreiche Schiffe, darunter die Merrimac, zerstört.[8]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Raumschiffe der Nebula-Klasse
Taktik-Pod
USS Albert EinsteinUSS AldebaranUSS BellerophonUSS BerkeleyUSS Bonhomme RichardUSS BougainvilleUSS BonchuneUSS ChesapeakeUSS Columbia USS CourageousUSS DarwinUSS DiscoveryUSS EdisonUSS EndeavourUSS FarragutUSS GallantUSS GarudaUSS HawkingUSS HeraUSS HimoriUSS HonshuUSS Jah'torUSS Kerra'donUSS KhitomerUSS LancasterUSS LeedsUSS LeopardUSS LexingtonUSS MelbourneUSS MerrimacUSS MonitorUSS NebulaUSS Nebula-BUSS NewtonUSS New YorkUSS NightingaleUSS PasteurUSS PrometheusUSS ProximaUSS RangerUSS RestonUSS SaladinUSS Salk USS ScottUSS SutherlandUSS T'KumbraUSS TemeraireUSS TonawandaUSS UlyssesUSS Zee-Magnees
Sensor-Pod
USS Phoenix
Schiffklassen verwandter Baureihen
Magellan-KlasseNebula-Klasse
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.