FANDOM



MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten


USS Premonition
USS Premonition
Spezifikationen Föderation-Logo
Registrierung:

NX-4612

Klasse:

Premonition-Klasse

Historisches
In Dienst:

nach 2376

Zerstört:

2376 (altern. Zeitlinie)

Kommandanten:

Captain Thaddius Deming

Flotte:

Sternenflotte

Zugehörigkeit:

Vereinigte Föderation der Planeten

„Hier ist Captain Thaddius Deming von der USS Premonition. Wir werden von den Borg angegriffen! An alle Schiffe in diesem Sektor: Hier ist die USS Premo...“
— Thaddius Demings Notruf, 2376 (Quelle)

Die USS Premonition ist ein Raumschiff der Premonition-Klasse innerhalb der Vereinigten Föderation der Planeten und dient als Zeitschiff der Sternenflotte.

GeschichteBearbeiten

Die USS Premonition wird in den 2370ern im Zuge einer Borginvasion des Alpha-Quadranten entwickelt, um die Zeitlinie zu ändern, um so die Assimlierung der Erde zu verhindern. Mit der Rückreise ins Jahr 2376 erzeugt das Schiff eine eigene Quantenrealität.[1]

Im Jahr 2376 trifft er so auf die USS Enterprise-E, die nach dem Ende des Dominion-Kriegs mit einer kleinen Raumflotte die Wiederaufbaubemühungen der Föderation im Barisa-Sektor unterstützt. Nachdem die Enterprise einige selbstständig handelnde Dominion-Schiffe zerstört hat, entdeckt sie am Rande des Systems einen temporalen Wirbel, aus dem die Premonition tritt. Das Auftauchen der USS Premonition erzeugt sogleich eine alternative Quantenrealität. Das Schiff wird daraufhin von zwei Borg-Sphären so stark beschädigt, dass die Antriebssysteme ausfallen. Es gelingt der Crew der Enterprise die Borg-Schiffe zu zerstören und mit der Premonition zur Sternenbasis 612 reisen, um das Sternenflottenkommando zu warnen. Dort angekommen, haben die Borg den Sektor unter der Führung eines neu geklonten Locutus bereits angegriffen.[1]

Man beginnt die Flotte, verstärkt durch Streitkräfte der Romulaner und der Klingonen, im Sol-System zu sammeln, doch werdeb sämtliche Schiffe, darunter auch die Premonition, entweder assimiliert oder zerstört und die Erde assimiliert. Es gelingt der Premonition jedoch einen Zeitwirbel zu erzeugen, der der Enterprise erlaubt in die Vergangenheit zu reisen, um das Geschehene rückgängig zu machen. Die Enterprise kann schließlich die Geschehnisse, die zu der Borg-Invasion führen, bereinigen und mithilfe einer kombinierten Streitmacht der Klingonen, Romulaner und der Föderation Locutus aufhalten. In einem letzten Versuch doch noch die Oberhand zu gewinnen, reist Locutus mit einer Spähre in die Vergangenheit ins Denneb-System, um die USS Enterprise-D zu zerstören. Die Premonition kann dem Borg-Schiff jedoch folgen und zerstören, bevor sie schließlich in ihre eigene Zeitlinie zurückkehrt.[1]

ReferenzenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 ST: - Armada
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.