FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Primäre Realität Spiegeluniversum
Die USS Stargazer ist ein Raumschiff der Constellation-Klasse im Dienste der Sternenflotte der Vereinigten Föderation der Planeten und wird als Schwerer Kreuzer eingesetzt.

GeschichteBearbeiten

Erste MissionenBearbeiten

Im Jahr 2276[6] beginnt die Sternenflotte mit dem Bau der ersten Raumschiffe der Constellation-Klasse in den San-Francisco-Flottenwerften.[3] Die USS Stargazer ist eines jener Schiffe deren Kiellegung in jenem Jahr stattfindet.[6]

Stargazer Valiant 2333

Die USS Stargazer trifft 2333 auf die Nuyyad.

2329 hat Captain Anton Manning das Kommando über das Schiff inne. In jenem Jahr besucht das Raumschiff den Planeten Vulkan, da der Captain an der Hochzeitszeremonie von Spock und Saavik teilnimmt.[7]

2333 hat Captain Daithan Ruhalter das Kommando über die Stargazer inne.[2] Die Stargazer wird später auf eine Mission zum Galorndon Kern gesandt, um Romulaneraktivitäten aufzudecken. Dabei entdeckt die Crew eine Flotte romulanischer Schiffe, angeführt von einem alten Raumschiff der Vulkanier unter dem Kommando von T'Uerell. Als das Schiff die Sachlage in einem System nicht unweit von Galorndon Kern untersuchen will, kommt es zu einer Explosion im System. Mehrere Asteroiden bedrohen eine dortige Welt und die Stargazer sorgt später dafür, dass die Asteroiden zerstört werden.[8]

Später trifft das Schiff auf die aggressive Spezies der Nuyyad, die, so Sternenflotten-Geheimdienstberichte, eine Invasion der Föderation plant. Als einige Nuyyad-Kriegsschiffe die USS Stargazer angreifen, wird der Captain getötet und der Erste Offizier Stephen Leach so stark verletzt, dass er im Koma liegt. Der Zweite Offizier, Jean-Luc Picard, übernimmt daraufhin das Kommando. Nach jenen Ereignissen kehrt die Stargazer zur Erde zurück, wo Picard zum Kommandanten der USS Stargazer befördert wird.[2]

Ein neuer CaptainBearbeiten

Stargazer Progenitor

Unter Picards Kommando werden zahlreiche Missionen durchgeführt.

Eine der ersten Missionen der Stargazer unter ihrem neuen Captain, führt sie nach Beta Barritus. Dort soll die Crew den Weißen Wolf, einen Piraten, festnehmen.[9] Nur wenige Wochen danach reist das Schiff nach Gnala.[10] Während einer Mission ins Mara-Zenaya-System kommt es zu einem Zwischenfall, bei dem Gerda Idun Asmund aus einer anderen Quantenrealität an Bord der Stargazer erscheint. Die Crew versucht dabei die Terranerin in ihre Realität zurückzubringen, wird aber von den Balduk bei ihren Bemühungen behindert. Nach mehreren Kämpfen kann die Stargazer Asmund wieder ins Spiegeluniversum bringen.[11]

Einige Zeit später wird die USS Stargzaer von Admiral Arlen McAteer ins Delta-Compara-System entsandt, trotz der anhaltenden Spannungen an der Grenze zur Cardassianischen Union. Das Schiff wird Teil einer Flotte mit weiteren 31 Schiffen der Sternenflotte, die auf die Angriffe verschiedener Föderationsschiffe reagieren soll.[12] Ende 2333 wird die USS Stargazer auf eine langjährige Forschungsmission gesandt.[13]

2339[14]

2349 erforscht die Stargazer Ruinen auf Kassae II und entdeckt dabei uralte Ruinen, die von Gorn zu stammen scheinen.[15]

Schlacht von MaxiaBearbeiten

Die USS Stargazer wird 2354 zum Planeten Xenex entsandt um den offiziellen Erstkontakt mit den Xenexianern herzustellen.[16]

[...][1][17][14]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.