FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten

Die Venatic-Klasse[2] (auch: Apex-Klasse[1]) ist eine Raumschiffsklasse der Hirogen-Konföderation. Schiffe dieser Klasse sind als Schlachtkreuzer konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Die Schiffe der Venatic-Klasse gelten als eine der größten Schiffsklassen der Hirogen. Die Klasse wird ab den frühen 2300ern eingesetzt.[4] Sie sind ein Beispiel fähiger Ingenieurskunst und übertreffen die Waffenstärke aller Sternenflottenschiffe der 2370er Jahre.[1]

Hirogen Venatic Hinten

Die Voyager folgt einem Schiff der Venatic-Klasse.

Die Schiffe sind schwer bewaffnet, haben jedoch eine Schwachstelle: Die Sensoren können durch diverse Störfelder am heck des Schiffes nichts erkennen. Dies macht sich die Crew der USS Voyager 2377 zu Nutze, als man einer kleinen Flotte aus drei Schiffen folgt, die einem Hirogen-Holoschiff folgt.[2]

Als die Schiffe in einen Nebel eintreten, entdecken die Hirogen kurze Zeit später flüchtige Hologramme. Als das Führungsschiff sich aus der Gruppe löst, um das Holoschiff aufzuhalten, nutzt die Crew der Voyager die Gelegenheit, um die verbleibenden zwei Schiffe der Venatic-Klasse überraschend kampfunfähig zu schießen. Dabei fallen die Waffen und der Antrieb der Schiffe aus.[2]

Kurze Zeit später gelingt es der Crew der Voyager auch die flüchtigen Hologramme aufzuhalten und einen Frieden zwischen den Hirogen und den Hologrammen zu erwirken.[2]

BeschreibungBearbeiten

Die 1.300 Meter langen Schiffen der Venatic-Klasse sind schlagkräftige Schlachtkreuzer der Hirogen.[1] Sie agieren in Gruppen bestehend aus drei Schiffen,[2] oder im Verbund mit Hirogen-Jagdschiffen.[1] Die Schiffe besitzen, wie alle Hirogenschiffe, eine Monotaniumhülle, die starken Belastungen standhalten kann.[3] Der Brückenkopf der Klasse ist dem der kleineren und wendigeren Eskortschiffen ähnlich, befindet sich jedoch an einem längeren Hals.[2] Der innere Brückenaufbau ist mit dem der Eskortschiffe identisch.[1]

Die Schiffe der der Vanatic-Klasse sind mit einem Warpantrieb ausgestattet,[2] mit dem die Schiffe Warp 9 überschreiten können.[1] Diese Geschwindigkeit wird durch die vier Warpgondeln ermöglicht. Diese sind zur Außenseite hin mit einer Monotaniumabschirmung geschützt.[2] Mit sieben Triebwerken bewegt sich das Schiff mit Impulsantrieb unter Warp vorwärts.[2]

Zwar sind die Schiffe mit mindestens zwei Tetryonstrahlenbänken, drei Tetryondisruptorbänken und mindestens einer Torpedorampe, bestückt mit Transphasentorpedos, sehr schlagkräftig,[1] doch haben sie hinter ihren Triebwerken einen toten Sensorenpunkt, sodass sich im Schiffssog kleinere Schiffe in der Größe eines Schiffs der Intrepid-Klasse verbergen können. Auch können sie Raumladungen abschießen.[2]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.