FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten

Die Xarantiner sind eine humanoide Spezies aus dem Beta-Quadranten, die sich auf dem Klasse M-Planeten Xarantine VI im Zeta-Leporis-System innerhalb des Xarantine-Sektors entwickelt.

GeschichteBearbeiten

Die Xarantiner sind eine humanoide Spezies, die sich auf der Welt Xarantine VI entwickeln. Die Spezies hat im 22. Jahrhundert die Möglichkeit der Warpreise entwickelt und ist den Klingonen bekannt. Sie sind bekannt für Xarantinisches Bier.[3] Die Crew der Enterprise trifft 2151 kurz nach dem Stapellauf des Schiffs auf Rigel X auf einen Xarantiner.[4]

Ebenfalls 2151 erbeutet das klingonische Raumschiff IKS Somraw einige Flaschen xarantinisches Bier. Darauf feiern die Klingonen ihren Erfolg und trinken dieses Bier. Aber in dem Bier befindet sich ein toxisches Gift, welches die Klingonen infiziert. Die ganze Besatzung der Somraw erkrankt darauf und die Besatzung verliert ihr Bewusstsein.[3]

2162 ist ein Xarantiner-Diplomat zur Deneva-Konferenz auf Deneva eingeladen, um dort mit anderen Vertretern der umliegenden Reiche den Umgang mit den Kovaalanern zu diskutieren.[2]

2290 reist das Raumschiff USS Excelsior in das Xarantine-System, um auf Xarantine VI Landurlaub zu machen.[5]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.