FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten

Das Zweite Klingonische Reich (auch: Zweites Klingonisches Imperium,[21] Klingonisches Reich,[8] Klingonische Konföderation,[25] Kols Neues Klingonisches Imperium (2256 - 2257),[26] Freie Welten von Klinzhai[9]) ist eine interstellare Großmacht, die weite Teile des Beta-Quadranten der Milchstraße beansprucht. Das Reich ist der direkte Nachfolger des Ersten Klingonischen Imperiums und wird 2069 gegründet.

GeschichteBearbeiten

GründungszeitBearbeiten

Nach zahlreichen Generationen des Krieges mit unterschiedlichen Reichen,[21] darunter den Hur'q[27] und den Romulanern, wird 2069 nach dem Ersten Klingonisch-Romulanischen Krieg die Regierungsform der Klingonen geändert. Die Ära des Ersten Klingonischen Imperiums endet mit der Auflösung des Amts des Imperators, und der Etablierung eines Klingonischen Hohen Rats, der durch einen Kanzler angeführt wird. Da Imperator Koth während des Kriegs verstirbt, kann er auch keinen Nachfolger benennen, was zu einem kurzen, aber blutigen Bürgerkrieg führt.[21]

Der erste Kanzler des Reichs ist Mow'ga,[21] der eine große Klingonenflotte ins Territorium der Breen-Konföderation sendet. Nachdem die Flotte die Grenzen überschreitet, bricht der Kontakt zu ihr ab.[28] Kapok bildet einige Jahre später den Anführer des Reichs. 2098 führt dieser neue Kanzler eine Verurteilungspolitik ein, die beinhaltet, dass alle Rebellen im Imperium als Strafe für ihre Untreue nach Rura Penthe gebracht werden sollen. Bis ins frühe 22. Jahrhundert sieht sich Kapok zahlreicher Rivalen im Rat ausgesetzt; Ratsmitglied Kaltof ist einer davon. 2108 kann dieser den Kanzler ablösen und verbannt Kapok auf die eisige Gefängniswelt, die er selbst geschaffen hat.[21]

Kontakt zu den MenschenBearbeiten

2151 erhalten die Menschen erstmals Kenntnis vom Klingonischen Imperium,[21] als ein Klingonenraumschiff auf der Erde abstützt. Zu dieser Zeit unterhalten die Vulkanier bereits regen diplomatischen Kontakt zum Imperium.[29]

Kols Neues Klingonisches ImperiumBearbeiten

[...]

Kalter KriegBearbeiten

[...]

Zweiter Krieg mit der FöderationBearbeiten

[...]

Zeitalter der DiplomatieBearbeiten

Ab Mitte des 24. Jahrhunderts teilen sich die Vereinigte Föderation der Planeten und das Klingonische Imperium eine Grenze von 700 Lichtjahren Länge.[30]

ZerfallBearbeiten

Im Jahr 2367 sieht sich das Klingonische Imperium mit großen Problemen konfrontiert: Auf der klingonischen Heimatwelt kommt es zu Unruhen, nicht zuletzt aufgrund von Mitgliedern des Haus von Duras, die gemeinsam mit den Romulanern die klingonische Regierung stürzten wollen. Ende des Jahres kommt es zu einem Bürgerkrieg, bei dem Kanzler Gowron gestürzt werden soll.[8]

Der Krieg endet 2368 und hinterlässt politische Narben im Reich.[31] Als 2369 durch die Kleriker auf Boreth ein Klon des Kahless geschaffen wird, ist Gowron aufgrund der Popularität des einstigen Imperators und Kultfigur die Führung des Klingonischen Reichs "abzugeben". Die Regierung des Imperiums wird geändert:[32] Das Zweite Reich endet und wird durch das Dritte Klingonische Imperium ersetzt,[21] in dem der "Imperator" wieder als offizieller Führer etabliert wird.[32] In Wirklichkeit jedoch regiert weiterhin der Kanzler mit dem Hohen Rat das Reich.[27]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.